RBX374 Pickup Problem - Knistern

von Uncle Pauly, 03.11.08.

  1. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.08   #1
    Hi,

    am Wochenende hab ich meinen RBX mal wieder zu Hause angeschlossen und mußte feststellen, daß der hintere PU leicht bis mittelstark knistert... Störend halt (zu Hause). Über den Pan ganz nach hinten gedreht halt. Der vordere macht keiner entsprechenden Geräusche. Mit aufgedrehten Höhen wirds natürlich auffälliger.

    Kann mir jemand einen Tip geben, woran das liegen könnte?

    Hab schon an ein Batterie-Problem gedacht (auch wenn ich mir keinen Grund vorstellen kann, wieso sich eine leere Batt zuerst am hinteren PU auswirken sollte), aber das gleiche mit einer neuen Batt.
    Ob ich mit den Fingern an den Saiten bin oder nicht macht keinen Unterschied.

    Falls ich irgendwo einen entsprechenden Post / ein entsprechendes Thema übersehen haben sollte -> Sorry.

    Gruß
    Jürgen

    P.S: Oder ist das vielleicht ein blöder Effekt, der normal ist, den ich nur nicht kenne (und verstehe)?
     
  2. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 03.11.08   #2
    Was hast du für Saiten? Wenn das Tapewounds sind ist das normal. Das hat was mit Stromleitung zu tun.
     
  3. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.08   #3
    Tapewounds sinds nicht. Nickel Plated Roundwound...
    Aber wie kann das zum knistern im hinteren PU führen und den vordernen nicht beeinflussen?

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, daß das natürlich auffällt, wenn alle Saiten (mit der linken Hansd) abgedämpft sind.

    Gruß
    Jürgen
     
  4. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 03.11.08   #4
    Sonst müsstest du vielleicht mal ein bisschen an den Potis rumdrehen. Das eventuell zu viel höhen dabei sind.
     
  5. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.08   #5
    Aber dann müßte das doch bei beiden PU's auffallen? Hmmm... vielleicht unterliege ich ja auch einem grundsätzlichen Mißverständniss... wär nicht das erste mal... Aber es fällt halt wirklich auf, daß der Steg-PU im direkten Vergleich zum Neck-PU Nebengeräusche erzeugt...
     
  6. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 04.11.08   #6
    Muss nicht unbedingt auffallen. Einer der Poti ist für die Tonabnehmer. Wenn du den dann in der Mitte hast, nehmen beide PUs gleich ab, drehst du ihn nach rechts, nimmt der stegPU mehr ab und ganz rechts am anschlag nur der stegPU. Nach links ist halt der Hals PU stärker.
     
  7. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.08   #7
    :confused: Naja, die Funktion eines Pan-Poties versteh ich schon... ;)

    Was ich sagen wollte: Wenn ich den Steg-PU allein an hab knisterts, wenn der Hals-PU allein dran ist nicht.
    Und dann sollten das Höhen-Poti ja auf beide den gleichen Einfluß haben.
     
  8. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 05.11.08   #8
    Da hört mein Latein auch auf.
     
  9. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.08   #9
    Geht mir leider genauso... Danke trotzdem :)
    Weiß jemand, ob die beiden PU's im RBX 374 gleich sind? Vielleicht kann ich mal messen und vergleichen zwischen den beiden.

    Gruß
    Jürgen
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    13.096
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Kekse:
    116.549
    Erstellt: 06.11.08   #10
    Hallo Jürgen,

    den gleichen Wert haben beide PUs vermutlich nicht. Ich nehme an, dass der PU an der Brücke etwas mehr Output hat (um die geringere Saitenauslenkung zu kompensieren).

    Allerdings würften die Werte recht ähnlich sein. Gib mal durch was Du gemessen hast.

    Gruß
    Andreas
     
  11. Uncle Pauly

    Uncle Pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #11
    Mist, bin noch nicht zum Messen gekommen... aber eben ist mir aufgefallen, daß ich die PU's dann ja eh auslöten sollte, oder? (Sorry, meine E-Technische Ausbildung ist mal eben 20 Jahre her :rolleyes:)
    Da hängt ja noch die aktive Elektronik dahinter und wer weiß was ich dann messe... (mist fürchte ich halt ;)). Hmmm... oder kann ich die (ansatzweise) entkoppeln per Volume-Poti? Jetzt wär' ein Schaltplan supi... Ja, ich weiß... Selbst ist der Mann... :D
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    12.102
    Ort:
    Rhein-Main
    Kekse:
    73.075
    Erstellt: 12.11.08   #12
    Kommt darauf an, was bzw. wie genau Du messen willst.
    Wenn die dahinter hängenden Potis gleiche Werte haben (und Du diese identisch auf max. Widerstand für die PUs einstellst natürlich), kannst Du messen, ob sich die PUs unterscheiden.
    Absolutmessungen der PUs solltest Du aber im ausgelöteten Zustand durchführen.
     
  13. Tobi18

    Tobi18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    30.07.20
    Beiträge:
    335
    Kekse:
    239
    Erstellt: 29.11.08   #13
    hmmm des prob hatte ich auch ma an meinem! hab einfach die schaltung neu aufgelöted und paar kabel durch gue Cu kabel ersetzt damit wars gegessen! die kabel und die e-fach verarbeitung sind echt unter aller kanone^^ das würd ich dir ma empfehlen! einfach schaltun des hinteren pus neu löten! geht ja recht fix!
    zu beachten wäre natürlich auch am pu des kabel neu abisolieren und ne frische lötstelle machen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping