RCF TTS 18A SUB - 136db

von topo, 14.04.08.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.04.08   #1
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.04.08   #2
  3. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 15.04.08   #3
    Zu der Box kann ich dir nichts sagen, aber den Woofer LF-18-N401, der darin tätig ist, habe ich auch in meiner Selbstbaubox verbaut. Details und Fotos in diesem Thread.
    Das Teil spielt mal richtig böse. Schön trocken, keine störenden Resonanzen (Hörtest mit Frequenzgenerator) und schön laut und druckvoll bei ausreichendem Input.

    Wie gesagt, die Box als solche kenne ich nicht, aber wenn RCF sie mit dem Text "Überragender Woofer" bewirbt, dann glaube ich das ungehört.
     
  4. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.04.08   #4
    Ich frage mich seit Tagen, wie man auf die 136 db mit dem Speaker kommt :confused:


    Topo :cool:
     
  5. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 21.04.08   #5
    Entweder durch ein gutes Gehäusedesign oder durch Zaubersalz oder gar nicht. ;)
     
  6. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.04.08   #6
    Auf der einen Seite halte ich Daten von RCF grundsätzlich für durchaus realistisch. Auf der anderen Seite komme ich im Moment in keiner Simulation mit verschiedenen Gehäusen und dem N401 auch nur in die Nähe von 136 db. Und erst recht nicht bei "nur" 1000 Watt Ampleistung.

    Also doch Zaubersalz.................:confused:;)

    Topo :cool:
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 21.04.08   #7
    ... oder Zauberwand - in Sachen Raum gibt das Datenblatt ja nix her. Stell'n wir den Sub in eine Ecke, gehen da sicher 136dB. :D


    domg
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.04.08   #8
    Bandpass ;) Die schreiben ja nicht bei welcher Frequenz der Peak da ist.

    Die von Harry erwähnten RCF 8001 AS (Blacky->Megaphon) gehen in der
    Tat sehr gut und sind eine Empfehlung wert.
     
  9. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.04.08   #9
    Das wäre ne Erklärung. Aber bei den 8001 AS kann ich mich nur anschließen. Die drücken echt einiges weg, und das vorallem sauber und schön tief.

    Habe mir mal den spaß erlaubt und die 1 zu 1 gegen die hier bei uns so beliebten Seeburg B1801 zu testen und war überrascht wie schlecht die B1801 doch sind. die haben echt nur den vorteil das die einiges leichter sind.
     
  10. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.04.08   #10

    In der Tat habe jetzt eine Simulation gefunden (mit Tips und rumprobiert), mit der ich im max SPL auf ca. 135,XX db gekommen bin. Aber eben im Peak nur bei ca. 92 Hz. Drunter fällt es ganz steil ab.
     

    Anhänge:

  11. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 30.04.08   #11
    Wir haben den "kleinen" TTS mit einem 18er Woofer seit ein paar Wochen bei uns in der Schule stehen, getestet einmal in der (ziemlich geräumigen) Aula, und im normalen Musiksaal, der grob geschätzt 7x12x2,5 Meter hat.

    In der Aula war ich vom Sub leicht enttäuscht, wobei ich ganz klar zugeben muss, dass es durchaus an Raumresonanzen (Holzbühne), Fehlbedienung oder falscher Aufstellung gelegen haben kann, da allen Anwesenden die praktische Erfahrung mit Subs weitgehend gefehlt hat. Mit Konservenmucke über den TTS und 2x TT25 war zwar mächtig und bei entsprechend hochgezogenen Fadern markerschütternd laut, aber gerade im Bassbereich etwas schwammig, was je nach Aufnahme von "ganz okay" bis "das nevt schon merklich" reichte. Sehr positiv aufgefallen ist allerdings, dass die drei RCF Boxen die in der Aula fest installierte Seeburg-Anlage (2x12" Tops und 2x15" Subs, weiß leider nicht über genauen Typ bescheid) lautstärketechnisch um Längen geschlagen hat. Da sie vornehmlich für Open Air gedacht ist, sind wir darüber auch sehr froh.

    Im Musiksaal lief der Sub ebenfalls mit den TT25 zusammen, um Gesang, Keys und Bass gegen die Bigband antreten zu lassen. Natürlich lief die Anlage da sozusagen mit "angezogener Handbremse", aber wir haben auch mal testweise weiter aufgedreht, und konnten den Klang fast nicht wiedererkennen: knochentrocken, total sauber klingender Bass-Sound, satt und unangestrengt, ohne zu nerven.

    Am Sonntag werde ich ein kleineres Open Air mit besagten 2xTT25 und 1xTTS18 beschallen, werde dann weitere Erfahrungswerte nachreichen, sollte es dann noch jemanden interessieren. ;)
     
  12. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 30.04.08   #12
    Mit einer WIN ISD als Simulation bis du nicht sonderlich gut beraten.

    Bei einer normalen BR Abstimmung oder auch BP in diese Gehäusegröße bei halbwegs sinnvollen Gehäusedesigns erreichst du MAX. 100db/1W/1m

    2000W RMS Ampingpower sind schon ganz enorm. Damit hättest du 133db.
    Real hast du bei solchen Leistungen thermisch und mechanische PC von 5db.

    Messbar sind somit 128db/1m. Mehr gibts damit ganz einfach nicht. Wie lustig solche Phantasieangaben und die Erklärungsversuche wie das denn sein könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping