QSC HPR 122i vs. RCF TTS-22A

von Marxn, 16.02.08.

  1. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Ich bin etwas verunsichert. Ich möchte gerne meine PA aufstocken, da mir meine RCF Art 322a bei bestimmten VA einfach zu leise bzw etwas zu HT-lastig sind. Es soll also auf jeden Fall eine Verbesserung werden.
    Zur Zeit habe ich wie gesagt die Art 322 in Kombination mit den RCF 4pro 8001. Die Bässe möchte ich eigentlich gerne behalten.
    Ich habe mir letzt die TTS-08 angehört und war echt überzeugt und denke das die TTS-22a genauso gut klingen. Da hier im Forum oft auch die QSC empfohlen wird habe ich mir die auch mal angehört. die klingt auch super und würde nur die hälfte der TT kosten. d.h. ich könnte mir gleich 4 stück leisten. Die QSC sind ja von Lautsärke her gleichzusetzen mit den RCF (zumindest laut Datenblatt) nur vom gewicht her sind sie etwas schwerer, aber das wäre noch ok. Ich weiß nur nicht ob die QSC zu den RCF bässen passen. auf Phasenschweinereien möchte ich nämlich gerne verzichten.

    Die Tops sollen vielseitig einsetzbar sein. Mal monitor, dann wieder Pa für 200Pax dann mal wieder nur für 50.

    Ich versuche mich auf der Prolight & sound nochmal schlau zu machen aber wäre trotzdem über tips und hinweise erfreut.

    MFG Marxn
     
  2. QSC Audio

    QSC Audio Produktspezialist QSC

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    336
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Hi Marxn,

    bei der Verwendung mit unseren Bässen wird bei 100 Hz getrennt. Die integrierte Weiche vom RCF Bass kann man ja ebenfalls auf 100 Hz einstellen. Der Hochpass in der HPR122i sollte dann ausgeschaltet sein.
    Ich sehe auf Anhieb keinen Grund, warum das nicht funktionieren sollte.

    Wo ich ein wenig skeptisch bin ist die Verwendung von 4 Topteilen. Die HPR122i hat einen nominellen Abstrahlwinkel von 75°, da macht es nicht wirklich Sinn 2 Stück nebeneinander zu betreiben. Die einzig sinnvolle Anwendung wäre eine 4-Punkt Beschallung.

    Gruß
    Marcus
     
  3. Marxn

    Marxn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Geplant wäre eine Mehrpunktbeschallung, 2 als Main PA und die anderen 2 je nach Notwendigkeit als Delay, 4Punkt Beschallung oder Monitor.

    Habe gestern mit meinem Händler gesprochen und der bestellt ertsmal die TT und dann werde ich das mal ausgiebig 1 zu 1 testen.

    Besten Dank

    Marxn
     
Die Seite wird geladen...

mapping