RD 700 sx Transpose in Setups speichern

von goepli, 18.04.07.

  1. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 18.04.07   #1
    Hallo,

    in meinem RD700 konnte ich beim Speichern einzelner Setups auch die mit dem Transpose-Taster eingestellten Transponierungen jeweils mit abspeichern.
    Bei meinem jetzigen RD 700sx werden jedes Mal, wenn ich eine Transponierung in einem Setup mit abspeichern will, alle bereits in anderen Setups abgespeicherten Transpose-Werte mit auf den neuen, im letzten Setup abgespeicherten Wert mit umgestellt.
    (Beispiel: Im Setup 25 wurde Transpose –1 gespeichert. Speichere ich nunmehr im Setup 30 Transpose –4, wird in Setup 25 auch auf –4 umgestellt.)
    Ist das im RD 700sx etwa so gewollt??
    Habe mir jetzt so beholfen, dass ich bei den einzelnen Setups unter den Zoneneinstellungen jede Zone gesondert transponiert habe, das ist jedoch wesentlich umständlicher:
    Soll beispielsweise Upper 2 eine Okt. tiefer klingen, also–12, aber der gesamte Titel insgesamt eine halben Ton höher transponiert werden, müsste ich Upper 2 auf –11 transponieren, alle weiteren Zonen auf +1.
    Kommt zwar nicht so oft vor, ist aber nervig.
    Danke für Hinweise, vielleicht habe ich ja etwas übersehen.
    Gruß Göpli
     
  2. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 18.04.07   #2
    Hmm, mir fällt dazu gerade auch nichts ein, ausser mal den Roland Kundenservice anzumailen, die konnten mir schon manchmal helfen. So kleine Fragen kannst du generell auch in den großen "Fragen zum RD700sx"-Thread packen, aber nichts für ungut.
     
  3. takrl

    takrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #3

    Danke für diesen Hinweis. Ich überlege mir ein RD700-SX zuzulegen und habe mir genau diese Frage gestellt - ob die Transponierung im Setup abgelegt werden kann.
    Ich habe mir für die "Evaluierung" bei ebay ein Handbuch gekauft, aber die Frage ließ sich aus dem Text nicht eindeutig beantworten. Manche Dinge sind etwas kryptisch wenn man nicht ein Gerät zum ausprobieren vor sich stehen hat.
    Zumindest gibt es also einen Weg - damit ist meine wichtigste Frage wohl beantwortet. Auch wenn der Weg nicht optimal ist - es wäre für mich eine gewaltige Verbesserung. Momentan habe ich einen Ensoniq KT-88, bei dem geht sowas gar nicht. Aber ist ja auch schon an die 13 Jahre alt, also irgendwie verzeihlich.

    Grüße

    Michael
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 19.04.07   #4
    Mal abgesehen davon, dass Transponieren generell feige ist :D, finde ich es, diese Funktion, in einem 2000€ Gerät, genau wie das Metronom zu vergessen einfach unverschämt. Wie auch immer, ich habe gerade den Customersupport angeschrieben, vielleicht bekomme ich ja noch eine Antwort. Aber mit nützlichen Patches hält sich Roland ja angeblich eh zurück.
     
  5. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 19.04.07   #5
    Ehh du hast das Handbuch gekauft? Diese gibt es gratis für jedermann online beim Hersteller :confused::screwy:
     
  6. takrl

    takrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #6
    Wofür hat der Gutenberg denn dann den Buchdruck erfunden? Wusste er wohl nicht ;)
    Aber zum Lesen abends im Bett ist mir ein "echtes" Buch lieber als eine Lose-Blattsammlung, hat ja auch nur 1 Euro gekostet. Und zu _dem_ Zeitpunkt war ich ja auch noch viel mehr "auf der Suche" als jetzt (jetzt suche ich eher nach dem dafür nötigen Kleingeld).


    Gruß

    Michael
     
  7. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 20.04.07   #7
    Jo, lesen eines echten Buches ziehe ich jeder PDF vor, aber für sowas? Naja, 1 Euro ist nicht die Welt, wenn nicht noch 10 Euro Porto+Versand drauf kommt ;)
     
  8. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 20.04.07   #8
    Hab noch ne Antwort von Roland bekommen:

    Um eine Transponierung im RD-700SX zu speichern, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

    1.F2 Zone Info drücken.
    2.per Cursor rechts den Parameter TRA anwählen.
    3.für die betreffenden Parts einen beliebigen Wert (+/-) eingeben.
    4.zum Speichern Write, den Speicherplatz anwählen und Enter drücken

    Die Taste Transpose verändert nur temporär das Verhältnis Tastatur/Tonerzeugung und wird nicht gespeichert.
     
  9. goepli

    goepli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    356
    Erstellt: 26.04.07   #9
    Na das meine ich doch!!
    Bei 4 Zonen jede extra transponieren und, falls diese bereits vorher transponiert sind (meist dann natürlich in Oktaven) muss ich diese mit der gewollten Gesamttransponierung noch mal verrechnen. Ist doch nervig.
    Beim RD 700 war das jedenfalls einfacher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping