Re-Amping mit Presonus Firepod und Laptop - DRINGEND

von JoeJackson, 23.05.07.

  1. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 23.05.07   #1
    Ich bitte tausendfach um Entschuldigung für das DRINGEND in der Headline und für die schnelle Bitte um Hilfe, aber ich habe ein riesen Problem ...

    Durch ganz blöde Umstände kann ich meine Gitarre für ein Demo-Projekt morgen nicht direkt in den Amp einspielen und das aufnehmen - obwohl ich mich gestern stundenlang mit verschiedenen Mikros vor verschiedene Boxen gesetzt habe, um den besten Sound zu finden.

    Naja, mir ist dann wieder eingefallen, dass ich schon öfter von Re-Amping gelesen habe und dachte mir "alles klar, ich bin gerettet".
    Kurz Google angeworfen und gesehen, dass es extra Re-Amping-Boxen gibt und irgendwas von Impedanz gelesen :confused: ...

    Ich mache es kurz, ich neige zum schwafeln:

    Ich habe ein Presonus Firepod, eine Amp-Simulation und ein Macbook zur Verfügung. Kann ich mich morgen zuhause ran setzen und die Gitarrenparts aufnehmen und ein paar Tage später diese aufgenommenen Parts dann über einen Ausgang vom Firepod wieder in den Amp spielen?

    Und was muss ich dazu beachten? Den Aufnahmepegel z. B.?
    Oder kann ich mir recht einfachen Mitteln das ganze realisieren?

    Amps sind ein Engl Rackhead und ein Mesa Rectifier, falls das benötigt wird

    Bitte helft mir :D

    Joe
     
Die Seite wird geladen...

mapping