Recorderman Methode, grosse Lautstärkeunterschiede Drums/Becken

  • Ersteller Rickenslayer
  • Erstellt am
Rickenslayer
Rickenslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
21.05.07
Beiträge
1.783
Kekse
24.083
Ort
Schweiz
Ich wollte bzw. will ein Schlagzeug aufnehmen. Nach einiger Recherche habe ich mir zwei Opus 53 besorgt.

Das ganze ist nach "Recorderman Methode" aufgebaut. Ich musste allerdings aus Platzgründen mit den beiden Mikrofonen recht weit nach oben gehen. Die Galgen stehen sehr nahe am Schlagzeug, dadurch muss ich sie in einem sehr steilen Winkel einstellen.

Nun habe ich das Problem, dass die Becken sehr laut aufgenommen werden. Snare, Toms und insbesondere Bassdrum fallen da deutlich in der Lautstärke ab. Dadurch klingt das ganze recht unausgewogen und höhenlastig.

Hat mir jemand einen Rat, wie man das in den Griff bekommt?
 
Ketru
Ketru
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.13
Registriert
23.02.08
Beiträge
176
Kekse
375
Hm... du hast also einen Ständer, bei dem man den Galgen nicht noch weiter einfahren kann? (Also quasi "kürzer machen"?)
Wenn du -von den Raummassen her- nicht mehr mit den Mics von den Becken weg und zu den Trommeln hin kannst, gäbe es noch die -nicht sonderlich elegante, aber mögliche- Lösung, die Becken nachträglich im EQ runter zu ziehen.
Vielleicht hat ein anderer User noch ein "wundermittelchen" parat? ^^
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.471
Rickenslayer
Rickenslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
21.05.07
Beiträge
1.783
Kekse
24.083
Ort
Schweiz
@Ketru
Du hast mich auf die richtige Idee gebracht (dabei war die so naheliegend):
Ich habe den senkrechten Teil der Galgen weiter rausziehen können, bin damit über den "kritischen" Punkt (die höchsten Becken) und kann demzufolge den waagrechten Teil der Galgen wieder tiefer (= schräg nach unten) stellen.
Das war jetzt so einfach, dass mir die Frage direkt peinlich ist :redface:
 
D
dkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
31.03.07
Beiträge
441
Kekse
833
Ansonsten hilft es auch, wenn sich der Drummer in seiner Spielweise etwas anpasst und entsprechend Becken leiser und Toms lauter spielt. :)
 
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Was dann aber auch wieder ganz anders klingt ...

Grüße
Nerezza
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben