Referenzmonitore mit guter Mitten & Höhen wiedergabe? (bis 1200€ paar)

KristelDusk

KristelDusk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.19
Registriert
10.02.12
Beiträge
66
Kekse
0
Moin moin, grüße aus dem Norden.

Ich bräuchte eine Entscheidungshilfe von etwas erfahrenen Usern hier auf dem Board.

Seit einigen Wochen bin ich am hin und her schwanken bei meiner Entscheidung, welche aktiven Nahfeldmonitore ich mir nun zu legen soll. Mir ist bewusst, dass in dem punkt auch eine gewisse Subjektivität eine rolle spielt. Dennoch erhoffe ich mir durch euren Input eine leichtere Entscheidung.

Mir geht es hauptsächlich um das Abmischen vom Mitten- und Höhenbereich und eine gute Übersetzung auf andere Systeme. Das untere Frequenzspektrum interessiert mich in diesem Fall bei den Monitoren nicht wirklich, da ich mit meinem momentanen Setup (Adam F7 + Sub7) keine Probleme mit der Übersetzung des Bassbereiches auf andere Systeme habe. Würde letztendlich also zwischen den Speakern je nach Bedarf hin und herschalten.

Ich schwanke momentan zwischen folgenden Monitoren (bin aber auch noch für andere Empfehlungen offen):

- Focal Shape 50
- Focal Shape 40
- Neumann KH 120
- Neumann KH 80
- Genelec 8030c
eventuell noch
- Adam A5X

Welche haben eure Meinung/Erfahrung nach die beste Mitten und Höhen Wiedergabe bzw welche von denen haben ein gutes Übersetzungsverhalten auf andere Systeme?

Meines bisherigen Eindruckes nach, geben Monitore mit "kleineren" Membran Mitten besser bzw straffer wieder (Liegt eventuell an der Physik, dass die schneller reagieren können?). Aus diesem Grund habe ich auch mehr einen Blick auf die niedriger gezollten Monitore geworfen.
Ich war zuerst sehr von den Neumanns überzeugt, doch ich habe in neueren Beiträgen gelesen, dass die nicht mehr so zuverlässig laufen sollen, Netzteil Probleme o.Ä., seit dem sie die Teilproduktion von den Monitoren an Sennheiser übergeben haben oder so? (Habe ich nur überflogen, daher keine sonderliche genaue Aussage meinerseits)



Noch eine Zusatzfrage die mir eben eingefallen ist, war mir nicht sicher ob ich einen extra Thread dafür aufmachen soll, deshalb erstmal hier: Übersetzungsverhältnis von Mixes auf anderes Systeme mit den Beyerdynamic DT-1990 Pro Kopfhörern?
Hatte aus Verzweiflung heraus überlegt mir einfach diese Kopfhörer zu holen anstatt neue Monitore zu kaufen, da ich sehr viel gutes über die Kopfhörer sowohl gehört als auch gelesen habe. Eventuell würde mir die Mitten und Höhen Interpretation von denen auch reichen?

Ich hoffe, ich habe mich overall verständlich genug ausgedrückt und ich bedanke mich schon im voraus für Antworten.
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.245
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo,

bezüglich der aufgeführten Systemen kann ich nur zu den Neumann KH120 meinen Senf dazugeben und meine Erfahrungen vom Umstieg von meinen alten Syrincs M3-220 schildern.

Die KH120 haben nach meinen Ohren ;) eine geradezu umwerfend gute Mittenwiedergabe. Höhenwiedergabe natürlich auch - aber die Präzision bei der Mittenabbildung war mir im ersten Moment des Neu-Besitzes beinahe schon unheimlich :D Das sind rundherum ausgewogene Böxchen, bei denen sogar die Tiefen, auch wenn sie nicht sooo extrem weit herunterreichen, einfach gut kommen und prima lokalisierbar sind. Die Tiefenstaffelung ist enorm... Besseres habe ich bislang nur in für mich unerreichbaren bzw. für einen ambitionieren Hobbyrecordler nicht mehr sinnvollen Preisregionen gehört, um es mal etwas "flott" zu formulieren.

Zur "Übertragbarkeit": Meine Erfahrung mit den Vorgängern meiner KH120, den Syrincs M3-220, war immer diese: Mischung klingt im Abhörraum schon gut. Kurzes Gegenhören auf heimischer Stereoanlage, den kleinen PC-Tröten oder im Auto ergab eigentlich immer nochmaligen Nachbesserungsbedarf.
Ich war darauf eingestellt, die KH120 "neu lernen" zu müssen - Fehlanzeige. Was im Abhörraum klang, klang nun auch ohne erneute Nachbesserung woanders.
Persönliches Fazit: Äußerst zufrieden - wenn ich mal nur "richtig Musik hören" möchte, gehe ich auch schon in den Keller und tue das über die Neumännchen.
Als Luxus fahre ich seit längerem die Kombi mit dem Presonus Temblor 10 als Subwoofer - der ist wie für die KHs gemacht.

Viele Grüße
Klaus
 
DelayAndReverb

DelayAndReverb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.20
Registriert
17.02.08
Beiträge
977
Kekse
19.805
Ich werfe mal die KSD C5 in den Raum.



Die kosten wenigste Euro mehr, haben aber in ungefähr innerhalb der gleichen Auswahl an Monitoren definitiv Genelec, Neumann, Adam und Local um Längen ausgestochen. Zudem kannst du die klanglich wunderbar biegen, wenn man das will. Und zu guter letzt: Wer Kirsche nicht mag, für den gibts die auch in schwarz.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben