regler von fender strat abmachen - wie?

von itsab, 24.04.07.

  1. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 24.04.07   #1
    hi, ich habe eine neue fender stratocaster. auf dem schlagbrett war noch so eine schutzfolie, die auch unter die tone- und volume-regler geht. ich habe die folie an den stellen leider nicht ganz abbekommen, sodass noch einige fetzen schutzfolie unter den reglern rausgucken und die regler sich nicht gut drehen. außerdem schein die folie das S1-switching system zu behindern (der knopf geht nicht nach unten zu drücken).

    kann man die regler abnehmen, um die folie zu entfernen? wenn ja, wie? ich wollte da noch nicht mit gewalt beigehen, aus angst, etwas kaputt zu machen...

    vielen dank für eure antworten schonmal :)
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.04.07   #2
    feste dran ziehen ;) kein scheiß
     
  3. palinski

    palinski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.04.07   #3
    Ich bin bei meiner mit Gewalt vorgegangen und habe dabei 3 Potis ruiniert.
    Als ich fertig war, hab ich gemerkt, daß die Dinger kleine Schrauben an den Seiten haben...:o
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.04.07   #4
    is dat bei fender strats so? ich kenn die nur zum einfachen abziehen, an meiner jackson sind aber auch die potiknöpfe mit den schräubchen dran
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 25.04.07   #5
    Bei einigen Fenders sind Schräubchen, bei anderen nicht. Blos nichts kaputt machen, ein Potiknopf wird bei Fender so eine LIeferdauer zwischen zwei bis drei Jahrzehnten haben...:-)

    Ich geh mit einem Schraubenzieher drunter und hebele die Potiknöpfe aus. Hab aber auch keine Fender Stratocaster. Aber die Potiknöpfe, die ich bis letztens drauf hatte, waren von Fender, hab sie durch andere (schönere) ersetzt.
     
  6. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.131
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.941
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 25.04.07   #6
    Hi itsab,

    hatte vor 2 Monaten genau das gleiche Prob.

    Zwei Methoden habe sich bei mir immer wieder bewährt:

    1. eine Holzwäscheklammer auseinandernehmen und die beiden Teile mit dem dünneren Ende vorsichtig einander gegenüber unter den Knopf schieben, evtl. Tuch unterlegen

    oder

    2. ein Tuch um den Potiknopf wickeln und mit einer auf weit gestellten Rohrzange den Knopf umfassen und nach oben abziehen.

    Du mußt vllt sogar die Schrauben der Pickups lösen, da sich unter den Schrauben auch Folie befindet. Das Plastik, das die Federkammer abdeckt ist auch mit Folie überzogen, auch hier mußt du die Schrauben entfernen.

    Greetz :)
    Greetz
     
  7. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 25.04.07   #7
    ne kleine hilfe um nicht dellen ins brett zu machen ist ..bevor du mim schrauben zieher abhebelst schieb nen dünnes blech oder sowas drunter
     
Die Seite wird geladen...

mapping