Reinigungsmittel für Nitrolack

von Trestor, 20.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Trestor

    Trestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 20.12.16   #1
    Hallo,
    welche Mittel nutzt ihr für Gitarren mit Nitroceluloselack?

    Habe Zuhause das
    [​IMG]

    Jedoch weiß ich nicht ob die Reiniger für Nitrolacke geeignet sind (steht nichts auf den Flaschen drauf).

    Da ich kein Freund von "mal kurz an einer unauffälligen Stelle testen" bin frage ich lieber nach bevor ich mir das Finish demoliere
     
  2. wuestensturm

    wuestensturm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    370
    Erstellt: 20.12.16   #2
    Dunlop sagt: Das Formula 65 Polish ohne "Garantie" (Das Wachs hab ich noch nie genutzt, ist schon eingetrocknet). Bei meinen Gibsons hats aber noch nie geschaded. Zusätzlich nutze ich noch das Gibson AIGG-910 Guitar Polish Pump Spray, danach stinkt die ganze Bude so schön ;-)
     
  3. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 20.12.16   #3
    @Trestor, exakt die gleichen Produkte von Dunlop verwende ich seit 10 Jahren für meine Gitarren, darunter auch eine hochwertige Martin, und die ist ja Nitrolack veredelt !

    Nr.65 ist perfekt zum Reinigen und Polieren der Decke sowie den gesamten Korpus
     
  4. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 20.12.16   #4
    Dann sind meine Befürchtungen unbegründet. Danke
     
  5. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 22.12.16   #5
    Hier gibt es einen informativen Artikel über Gitarrenpflege und Nitrolack, verfasst von Frank Deimel:
    http://www.gitarrebass.de/workshops/gitarrenpflege/

    Wichtig ist für Nitrolacke, dass keine Silikone enthalten sind, weil diese Nitrolacke anlösen können.
    Ich benutze Joha Glanz- und Pflegepolitur https://www.dictum.com/de/musikinst...-und-pflegepolitur?ftr=joha_1_1_98.59_1_12_12

    Zum Reinigen gröberer Flecken kann man Waschbenzin auf einem Baumwolllappen nehmen, oder ebenfalls von Joha den Lackreiniger. Die Joha-Produkte werden auch für alte und empfindliche Sterichinstrumente benutzt, da muss man sich keine Sorgen machen...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    262
    Erstellt: 14.03.17   #6
    Thread ist zwar schon älter, aber: Achtung das Formula 65 Griffbrettöl hat auf meiner 2016er LP Standard Spuren hinterlassen
     
  7. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.615
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.598
    Kekse:
    12.622
    Erstellt: 14.03.17   #7
    Das Lemon Öl? Das hab ich auch. Hab damit, zum Glück vorsichtig, das Griffbrett von meiner LP Studio Faded behandelt. Und das verträgt sich nicht mit Nitrolack? Gut zu wissen.
     
  8. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    262
    Erstellt: 14.03.17   #8
    Ja das Öl und dieses Sprühzeug zum Vor-Reinigen. Ich hatte nachher Fingerabdrücke am Hals und eine "Spur" wo ein Tropfen von dem Zeug heruntergelaufen war.
     
  9. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 15.03.17   #9
    Also ich benutze mittlerweile (für all meine Instrumente) das Gibson Reinigungsset. Egal ob PU- oder Nitrolack.
    Es ist auch sehr ergiebig und hält somit wahrscheinlich auch noch relativ lange (wenn mir die Nitrolack Politur nicht ausgelaufen wäre)
    Immerhin habe ich dabei festgestellt, dass es auch als Möbelpolitur auf Eichenfurnier gut funktionert:D
     
  10. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    262
    Erstellt: 16.03.17   #10
    Ja das von Gibson verträgt sich auf jeden Fall. Das nehme ich auch nur noch für meine Gibsons und das Formula für Gitarren mit dem "normalen" Lack. Das Dunlop Zeug ist ja sonst super, aber für die Nitro-Sachen traue ich dem nicht mehr :o
     
  11. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.615
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.598
    Kekse:
    12.622
    Erstellt: 16.03.17   #11
    Ist das dieses Set daß du verwendest? Hab's mal prophylaktisch auf meine Merkliste gesetzt. Preis ist ja auch akzeptabel.
     
  12. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    262
    Erstellt: 16.03.17   #12
    Ja, wobei ich nicht nicht diesen super Gurt dabei hatte :ugly:
     
  13. Jimmy2701

    Jimmy2701 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    313
    Erstellt: 23.03.17   #13
    Mich würde mal interessieren, ob das Gibson Polish auch für Gitarren mit nur sehr wenig Nitrolack geeignet ist. Bei den Gibson Gitarren im günstigen Bereich wird oftmals nur eine sehr dünne Schicht aufgetragen, so das sie eigentlich fast "Matt" sind. Und ich suche schon lange nach einer Möglichkeit, den Body und die Halsrückseite meiner dünn lackierten Les Paul besser Pflegen zu können, als nur nach jedem Spielen mit einem Baumwolltuch rüberzugehen. Obwohl ich dort nicht mit einer Politur beigehen würde, steht auf dem Gibson Polish "Safe for all lacquer and polyurethane finishes".
    https://www.thomann.de/de/gibson_politur_gigg910.htm
     
  14. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.727
    Kekse:
    35.687
    Erstellt: 24.03.17   #14
    Davon bin ich überzeugt. :-)

    Nitrolack ist vermutlich der empfindlichste und anfälligste Lack, gerade im Vergleich zu Polyurethan.
    Daher muss das Reinigungsmittel dafür eher "sanft" ausfallen.
    Und wenn also ein Reinigungsmittel so konzipiert ist, dass gerade Nitrolack damit nicht angegriffen wird, dann wird auch jeder andere Lack dieses "sanfte" Reinigumsgmittel mit hoher Wahrscheinlichkeit vertragen. :-)
     
  15. Jimmy2701

    Jimmy2701 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.15
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    313
    Erstellt: 24.03.17   #15
    Hmm, beim G&B-Workshop steht:
    "Hier sollte so minimal wie möglich gereinigt werden, insbesondere unter Verzicht auf polierende Mitteln, die Glanz erzeugen sollen." (seidenmatte, oder offenporige Lackierungen mit Nitrozellulose)
    Dabei ist Glanz doch ein Zeichen von Sauberkeit, oder? Außerdem ist meine Les Paul an den Seiten und auf der Rückseite offenporig, und ich hätte echt bedenken, da mit einer Politur beizugehen:gruebel:
     
  16. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 24.03.17   #16
    Das kann man m.M.n. so nicht stehen lassen, da diese Aussage zu Missverständnissen führen muss und ebenso nicht richtig ist. Formula 65 ist eine Politur (verwendbar nur für lackierte Oberflächen) und ist kein Griffbrettöl !
    Polituren sind nur für lackierte Oberflächen verwendbar, Öle und Conditioner sind nur für rohes Holz (nicht lackierte Oberflächen) verwendbar.

    Zur Pflege von nicht lackierten Griffbrettern aus Ebenholz oder Palisander (nicht für Ahorn) z. B. aus der Dunlop-Serie verwendet man im Schritt 1 Fingerboard 01 als Reiniger und Aufbereiter sowie im Schritt 2 das Fingerboard 02 Öl als deep conditioner. (Empfehlenswert hierbei ist, vorsichtshalber lackierte Decken abzudecken, damit kein Reiniger/Aufbereiter bzw. Öl mit dem Lack in Berührung kommt.)

    Die Politur Formula 65 benutze ich (1-2 x Jährlich) seit 5 1/2 Jahren für Decke, Boden und Zargen bei meiner Martin DCPA 1 (3.400 € NP) steel string, die zu 100 % definitiv mit Nitrolack veredelt ist !,
    die Gitarre ist nach wie vor 1 A top im Lack !
    (Empfehlenswert hierbei ist, vorsichtshalber nicht lackierte Griffbretter abzudecken, damit keine Politur damit in Berührung kommt.) Einige Polituren beinhalten Alkohol, dieser kann das "rohe Holz" bzw. nicht lackierte Holz am Griffbrett austrocknen.

    Ich hoffe, das kam jetzt nicht "like a Oberlehrer" rüber, ich möchte nur vermeiden, das hier Ängste bzw. Verunsicherung bei der Pflege entstehen und letztendlich sind es meine persönlichen 5 1/2 Jahre positive Erfahrung mit Pflegemitteln aus der Dunlop-Serie.
     
  17. Gitarrotron

    Gitarrotron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    262
    Erstellt: 25.03.17   #17
    Formula 65 ist eine ganze Serie von Mittelchen, daher bezog ich mich ja explizit auf das Griffbrett Zeug. Also um nochmal alle Unklarheiten auszuräumen, es ging um das hier: https://www.thomann.de/de/dunlop_formula65_fingerboardkit.htm?ref=search_rslt_dunlop+65_158192_2

    Ja eben, genau das!

    Ne ich will ja auch keine Panik schüren hier. Es gibt weder DEN einen Nitrolack noch kann man allgemeingültige Aussagen darüber treffen, wie irgendwas damit reagieren wird. Hab halt Pech gehabt und da man bei Nitrolack halt mal ins Klo greifen kann (sonst würde es solche Threads hier nicht geben) diese Warnung ausgesprochen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping