Remo Ambassador Coated für Toms - Schlag-und Resonanzfell dasselbe Modell?

von banjogit, 15.06.08.

  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hallo,

    ich überlege mir die Toms meines Tama Superstar mit
    Coated Fellen zu beziehen. Ich habe die Remo Ambassdor Serie in Betracht gezogen und benötige die Größen 10",12",14".

    Gibt es da unterschliedliche Felle für Schlag- bzw. Resonanzfell? Oder ist das jeweils ein Fell, das ich 2x bestelle, für Ober und Unterseite der Trommel?

    Ich hab kein explizites coated-Resonanzfell gefunden.

    Danke und Grüße
    Hans
     
  2. Mightyphil

    Mightyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Langenfeld (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 15.06.08   #2
    Resonanzfelle sind i.d.R clear!
    Also kannst du normale Remo Ambassador clear Felle als Resonanzfelle nehmen. Außer bei der Snare gibt es besondere Resonanzfelle der Ambassador-Serie. Heißen dann einfach "Ambassador Snare Resonanzfell" oder so ähnlich. Unterschied ist, dass sie etwas dünner sind, für mehr Teppichansprache.

    Als Schlagfell kannst du natürlich die Remo Ambassadors als coated nehmen. Wenn dir der offene Ton der Ambassadors gefällt. Unterschied zu denen in clear ist, dass sie vom Ton etwas wärmer sind. Ich persönlich mag coated Felle auf den Toms.

    Aber mein Tipp wären die Remo Emperors als Schlagfelle für die Toms!

    Ansonsten auch Evans, haben ne höhere Haltbarkeit. Da würde ich die EC2 empfehlen.
     
  3. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 15.06.08   #3
    Also auf der Snare hab ich schon ein Remo Ambassador Schlag- und Resonanzfell drauf.
    Und da mir der Sound gut gefällt hab ich mir gedacht ich tausch auch die Toms gegen Ambassador coated aus. Das sollte doch dann harmonieren ?
    Meine Stilrichtungen sind Rock (kein Hard Rock), Country, Jazz/Funk

    Und Du meinst es gibt quasi kein Ambassodor coated als Resonanzfell?

    Was ist von der Suede Serie zu halten, die mit einem Mylar-Film überzogen sind?
    https://www.thomann.de/de/remo_suede_10_ambassador_fell.htm

    Grüße
    Hans
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Snare- und Tomsound sind aber zwei Paar Stiefel.
    Der Snaresound sollte offen sein, das ist mit einem Remo Ambassador/coated 14"
    [​IMG]
    gut zu erreichen. Es schwingt auch leichter als ein doppellagiges Fell und du bekommst damit auch eine gute Teppichansprache schon bei leisem Spiel.
    Bei Toms sieht es i. d. R. anders aus. Die sind normalerweise tiefer als Snares (sowohl von den Abmessungen als auch von der Stimmung). Da kann es dann sein, dass du dann einen zu langen Sustain hast. Viele mögen das nicht und dämpfen die Trommeln fast zu tode. Vor allem im härteren Rock und Heavy Metal werden eher trockene, kurze Tomsounds bevorzugt, die meisten nehmen dann doppellagige Felle.
    Du müsstest dir mal ein Set, das komplett mit Ambassadors befellt ist anhören, ob es dir gefällt.
    Eine weitere Alternative wären einlagige Felle mit eingearbeiteten Dämpfring (z. B. Focus-X oder Studio-X von Aquarian) .
    Coated Felle als Resos zu verwenden ist eher unüblich - ich habs jedenfalls noch nicht gesehen.
     
  5. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 17.06.08   #5
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Wenn es richtig gestimmt ist ;), sollte es schon passen.

    Mit offenem Sound meint man unbedämpft, mit (vielen) Obertönen und langem Sustain (Nachhall).
    Gegenteil davon ist trockener Sound: gedämpft, kaum Obertöne, kurzes Sustain.
     
  7. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 23.06.08   #7
    Also ich tu mir jetzt die Ambassador clear als Resonanzfell auf jeden Fall drauf, kann ich ja quasi nix verkehrt machen und halte mir die Option ob clear oder coated auf der Schlagseite noch offen.

    Wahrscheinlich bestell ich mir für die Schlagseite beide Sets, und wechsel dann bei Bedarf.

    Momentan hab ich noch die Original TAMA Powercraft-Felle drauf (bei TAMA Superstar Fusion Set). Taugen die eigentlich was? Bzw. lohnt es vielleicht vielleicht gar nicht auf REMO zu wechseln? Wie sind die im Vergleich zu REMO, vielleicht kann jemand im Vorfeld schon seine Meinung kundtun.

    Grüße
    Hans
     
  8. manicdepression

    manicdepression Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    510
    Erstellt: 24.06.08   #8
    ich hab auch ein superstar. bei mir sind die tama resos noch drauf, die schlagfelle hab ich gegen Evans Felle ersetzt (ich glaub EC2 oder so?). wie gut die Tama Felle sind kann ich auch nicht sagen, aber es ist schon ein riesen unterschied... ich hab einen viel volleren und schöneren klang. bin drauf und dran mich auch mit besseren resofellen auszustatten darum hab ich mit interesse gelesen!
    Denke mal dass die meisten Werksfelle (grade im Unter- und Mittelklassebereich) einfach nur drauf sind damit halt irgendwas drauf ist... oder seh ich das falsch?
     
  9. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Danke manicdepression,
    sehr interessant.

    Wär dann aber schon irgendwo ein Witz wenn die Hersteller dann an den Klangerzeugern, den Fellen sparen. Kann aber gut sein.


    Ich hab mir jetzt Ambassador Coated bestellt, samt clear für Resonanz. Auf der Snare hab ich die ja auch schon drauf. Mal sehn...

    Hans
     
  10. Jesse

    Jesse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    602
    Erstellt: 03.07.08   #10
    Hi Banjogit.

    Hab deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Ich plane auch einen Wechsel der Tom-Felle. Ein Bekannter spielt schon lange mit rauhen, weißen Fellen auf den Toms und sein Set klingt gut. Er spielt damit sogar Punk...
    Meine Richtung geht weit auseinander: Rock (kein Heavy) bis Dixie-Jazz... Mir gefällt der offene, relativ warme Sound sehr gut. Die Beschichtung reduziert die Obertöne etwas.

    Ich hab seit nem halben Jahr ein Powerstroke3 coated auf der BD. Macht nen tollen Bumms.

    Wäre nett, wenn du deine Eindrücke mit den neuen Fellen nochmal posten würdest.

    Und vielleicht kann jemand mal Unterschiede (Erfahrungen) im Vergleich von 1- und 2lagigen Fellen definieren? Oder auch Felle mit Verstärkungsringen... Sind Doppellagige nicht von vornherein relativ tot??

    Gruhs, Jesse
     
  11. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 03.07.08   #11
    Hi Jesse,

    wenn Musik Service nicht 'ne Falschlieferung rausgeschickt hätte, wären die Felle schon längst aufgezogen :(
    Leider muss ich warten bis die Falschlieferung wieder bei Musik Service eingegangen ist, da sie erst dann die korrekte Lieferung rausschicken.

    Drücken wir ein Auge zu - kann ja mal passieren.

    Bei meiner Snare habe ich den Fellwechsel bereits vorgenommen, und der hat sich m.E. schon gelohnt. Der Sound ist voller/wärmer als mit den Original Powercraft-Fellen.

    Werde weiter berichten...

    Hans
     
  12. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 15.07.08   #12
    Hi da bin ich wieder,

    also jetzt sind sie drauf die Ambassador Coated und Clear.
    Hab jetzt ziemlich lange dran rumgeschraubt, und bilde mir ein es mittlerweile einigermaßen hinzubekommen haben.

    Der Sound hat etwas paukenähnliches, finde ich. Im Prinzip aber gut.
    Direkter Vergleich zu den frisch aufgezogenen Powercraft von damals fehlt natürlich. Diese hatte ich zuletzt aber ziemlich bedämpft, bei den Ambassador werde ich das eher nicht tun.

    Fazit: Hat sich gelohnt, aber nächstes Mal probieren ich wieder einen anderen Felltyp aus um mein Wissen und Erfahrung zu erweitern.

    Hans
     
  13. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 15.07.08   #13
    Das ist doch 'ne gute Einstellung.
    Erstmal ist es gut die Felle nicht (übermässig) abzudämpfen. Die Ambas habe doch einen richtig schönen offenen und singenden Sound, denn will man doch kaum abtöten :great:
    Und beim nächsten Mal 'nen anderen Felltyp auszuwählen ist ebenfalls eine sehr gute Idee. So machen Du und deine Ohren neue Erfahrungen und Du musst Dich nicht nur auf die Beschreibungen der Hersteller oder auf Meinungen anderer User verlassen ;)

    Viel Spaß mit den Fellen...
     
  14. FingerTechnique

    FingerTechnique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #14
    Man jetzt habe ich gerade mit der Moeller Technik eines meiner Remo Felle zerschlagen. LoL mein erstes kaputtes, habe meinen Stick nicht bouncen lassen sondern ihn eher gebuzzed (oder wie man das nennt.) Dabei haben war meine Tom Tom doch so schön gestimmt *heul*. Jetzt fängt das stimmungs Specktakl auf mein BilligSet wieder an.^^
     
  15. chadsmith

    chadsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 15.07.08   #15
    zu den coated resos: aufm sonor von meinem vater waren coated abas oben^^ also vor 20 jahren. was das für eine serie ist kann ich nicht sagen. is auf jeden fall n interessanter sound!! und vA können neugierige zuschauer nicht in die toms schaun :D (für diesen zweck find ich die schwarzen evans resos aber besser ;-) )
     
  16. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 23.07.08   #16
    Mittlerweile ist wieder etwas Zeit vergangen, ich hab viel rumgeschraubt, und muss sagen mittlerweile klingen meine Toms echt geil.
    Ob's wirklich nur an den Fellen liegt oder der zunehmenden Praxiserfahrung? - Wohl beides.

    Geholfen hat mir jedenfalls u.a. auch dieses sehr gute Buch:

    http://www.ppvmedien.de/product_info.php/products_id/5686/cPath/420_406/buecher/drum-tuning.html

    Wenn die coated hinüber sind probier ich mal die clear als Schlagfell aus. Resos kann ich ja drauf lassen.

    Hans
     
Die Seite wird geladen...

mapping