Remo Nuskin oder Fiberskin Feller für Congas

von Congiero, 27.02.07.

  1. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.02.07   #1
    Hallo,

    hat da jemand Tipps für mich?

    Ich habe gehört, die Montage von Plastikfellen auf Congas soll eine bisserl problematisch sein, d.h. obwohl es Standardgrössen 11" usw. gibt, passen die nicht immer so genau.

    Ich möchte auf meine Toca Traditional neue Felle aufziehen...
     
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 27.02.07   #2
    Kannst du bitte ein Bild posten, damit ich mir die Befestigung und den Spannreifen ansehen kann?! :)
     
  3. conga-academy

    conga-academy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #3
    Dürfte kein Problem sein. Die Felle rutschen vieleicht ein bischen nach links wie rechts.
    Versuch einfach das Fell so mittig wie möglich zu platzieren und Schrauben anziehen.
    Klingen echt gut. Allerdings würde ich nur die quinto damit bespannen.
    Die Tumba sollte schön warm klingen und warme klänge hast du nun wirklich nicht bei den Fellen.
    Grüße
    Niky
     
  4. Congiero

    Congiero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 13.03.07   #4
    Also, bei der Quinto mit 11" bin ich bzw. schon fündig geworden. das Remo Fibreskin 3 Fell passt ganz gut. Bei der Conga 11 3/4" hat das 11 3/4" Fell überhaupt nicht gepasst und rutschte hin und her (nur aufgelegt). Der Händler geht jetzt nochmal suchen. Ich hätte für Außengigs schon ganz gerne beide mit Plastik bespannt. Aber falls ich für die Conga dann doch wieder ein normales Fell nehmen muß, werde ich eins bei Toca bestellen oder sollte ich doch lieber ein Pferd oder Esel Fell nehmen....:great:
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 13.03.07   #5
    probier die Pferde/Esel-Felle vorher mal irgendwo aus - ich finde die unangenehm zu spielen.
    Ich kanns nicht richtig beschreiben, aber die verhalten sich irgendwie "störrisch" gegenüber meinen Händen, meiner Technik - ich muß viel mehr Kraft und Energie aufwenden beim spielen. Und ich finde, die klingen dumpfer als Rind/Büffel.
     
  6. Congiero

    Congiero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 21.03.07   #6
    Wowh - gestern das erste Mal die Toca Traditional Quinto 11 "mit dem Remo Nuskin 3 Fiberglas Fell gespielt - nun ist die Toca Holzconga fast wie eine FiberglasConga - viele Obertöne - super einfach zu spielendes Fell - es fühlt sich weich und seidig an. Der Hammer. Echt geil. Schade, dass es für die Conga in 11 3/4 " kein passendes Fiber gibt. Der Rim ist zu groß, da würde es durch rutschen, obwohl es auf den Korpus gut passen würde. Jetzt muss halt doch auf die Conga eine normale Kuh.
     
Die Seite wird geladen...

mapping