Reparaturvorschläge - Schaden an Fender Jim Root Telecaster

von scth, 19.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 19.03.16   #1
    Da übe ich ein paar Riffs, das Telefon klingelt, die Gitarre wird schnell auf dem Sofa abgelegt (Gitarrenständer wären zur Genüge vorhanden), und schon knallt die Jim Root Tele auf den Boden. Obwohl sie weich auf dem Teppich landete, hat es den 3-Way Switch erwischt bzw. ist eingedrückt.

    Habt ihr Reparatutvoschläge, bevor ich sie einem Gitarrenbauer zeige?

    image.jpeg image.jpeg
     
  2. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.147
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.323
    Kekse:
    60.664
    Erstellt: 19.03.16   #2
    Murphy´s Law? Wahrscheinlich noch mit der Oberseite auf dem Boden gelandet?
    Ist der Schaden "nur" eine Druckstelle samt Materialverschiebung im Holz/Lack? Oder hat der Switch auch einen Schaden genommen?

    Rein als induktiver Schluss - basierend auf der Absturzerfahrung einer mitunter 4x so teuren Gitarre vom Gurt des stehenden Gitarristen auf Fliesen: Man ärgert sich über die Macke(n), solange die Gitarre aber nur optische Makel davon gezogen hat, würde ich nichts weiter unternehmen. Es kommen im Laufe des Gitarrenlebens noch welche dazu.
    So verhalten sich selbst Bekannte, die sich noch preisintensivere Instrumente in der Private Stock Division auf den Leib schneidern ließen. Sie sagen sich: Es sind nur Gitarren.
     
  3. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 19.03.16   #3
    Murphy's Law trifft es ganz gut :rolleyes:

    Ja, die Gitarre ist mit der Oberseite auf dem Boden gelandet. Mit Macken könnte ich gut leben. Es ist eine Gebrauchsgitarre die gerockt wird. Der Switch hat keinen Schaden genommen, aber das Holz vom Body ist rausgebrochen und nun hält der Switch unten nicht mehr. Dadurch ist er etwas wackelig. Auf Dauer würde er wohl nicht halten.

    Ich habe ihn mal ausgebaut und da sieht man ganz gut, wie der Body beschädigt ist.

    image.jpeg image.jpeg
     
  4. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    852
    Kekse:
    4.677
    Erstellt: 19.03.16   #4
    Hi,
    wenn es eine "Gebrauchsgitarre" ist, würde ich den Schaden mit einer farblich angepassten Beilagscheibe selbst reparieren.
    Wenn es kosmetisch wiederhergestellt werden muss würde ich zum Gitarrenbauer gehen.
     
  5. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 19.03.16   #5
    An sowas ähnliches habe ich auch schon gedacht, aber doch etwas kosmetischer :D Beispielsweise eine Abdeckplatte, ähnlich der einer "richtigen" Tele.
     
  6. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.147
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.323
    Kekse:
    60.664
    Erstellt: 19.03.16   #6
    Okay. Das verlangt tatsächlich Reparaturtätigkeit. Ohne Gitarrenbauer zu sein, sehe ich zwei Möglichkeiten:
    (A) Einleimen des Bruchstücks, Wiederbefestigung des Switches.
    (B) Den Switch festleimen/-kleben und nur noch die intakte Verschraubung verwenden.
     
  7. Bully51

    Bully51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.12
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.629
  8. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.191
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.689
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 19.03.16   #8
    Ich würde versuchen ein Kunsstoffplatte in Form der Switchausfräsung anzufertigen und diese einleimen. Von oben den Schaden mit Holzfüller aufzuarbeiten und evtl. beilackieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    7.339
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    28.268
    Erstellt: 19.03.16   #9
    Mach einfach eine größere Switch-Platte drauf. Die verlinkten werden dafür nicht ausreichend sein, weil dir ja bei der unteren Schraube das Holz komplett abgebrochen ist. Ich würde daher eine nehmen die insgesamt vier Schrauben hat: zwei zum befestigen des Schalters und zwei neue die die Platte dann halten. Bezüglich Anfertigen könntest du bei da nachfragen: https://www.facebook.com/Snakebite-Custom-Guitardesign-218668271498334/ ....

    Grüße
     
  10. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.521
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.478
    Kekse:
    15.504
    Erstellt: 19.03.16   #10
    [​IMG]
    So was (klick) scheint der praktikabelste Weg zu sein. Das Abgebrochene Holz kann man ja kleben/nach bauen...
     
  11. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 20.03.16   #11
    Das liebe ich an diesem Forum. Man schildert ein Problem und schon wird geholfen. Vielen Dank :great:
     
  12. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 20.03.16   #12
    Ich glaube, dieses Plastikteil baut zu hoch auf. Eine gute Lösung ware eine Control Plate, die nur für einen Switch ist. Die scheint es fertig nicht zu geben und müsste wohl selbst gebastelt werden :gruebel:

    image.jpeg
     
  13. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    24.650
    Erstellt: 20.03.16   #13
    ich sehe dies ganz ähnlich .. eine ordentliche Reparatur ist nur durch das erweitern der Stelle zu machen damit man wieder ein Ordentliches stück rein machen kann.
    Fragemente wieder anzukleben bringt da leider nicht viel da dies eine Sollbruchstelle bleiben wird.

    Dies Mit der Controlplate ist jetzt auch für mich das einzigste was mir in denn Sinn kommt .. aber auch dafür müsstet du das loch erweitern damit diese dann auch passt.

    ansonsten sehe ich noch die Möglichkeit einen Toggle einzusetzen .. und die alten Löcher wieder schliessen.. und so gut wie möglich auszubessern.

    Eine Controleplate nur für den Switch ist mir bis dato noch nicht über den Weg gelaufen .. aber ich sitze auf eine Laser Schnittmaschine für Metal .. könnte sowas machen.

    ansonsten .. tut es mir leid für diesen Bruch! .. gibt dir jedoch nun die Möglichkeit die Gitarre etwas personalisieren..Daher Kopf hoch und es Positiv anschauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 20.03.16   #14
    Danke *JEAN* :great: Was würde sowas kosten?

    Ich habe schon daran gedach die komplette schwarze Control Plate (wie auf dem Bild) zu kaufen und das Überflüssige abzusägen und rundfeilen. Müsste dann halt an der Sägestelle neu lackiert werden...
     
  15. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    24.650
    Erstellt: 20.03.16   #15
    ach wir sprechen hie über ca 20 euro .. wobei diese müsste man dann selber lackieren.
    Das problem bei den ändern der bestehenden zu ändern ist die die Genauigkeit welche man von Hand macht.
    danach auch das Anpassen der Farbe an der bestehenden Farbe. Da diese ja in der Regel eingebrannt wird.. sprich man wird es immer sehen das dies eine Bastelübung war und ist!

    daher lieber gleich neu machen... alternativ kannst diese ja auch als Kunstoff machen .. z.b. von einer Strat das Pickquard nehmen??
    Dies ist etwas leichter zu bearbeiten als Metal und du müsstest es nicht nachfärben...mhh mir kommt noch eine idee in den sinn.. melde mich per pn.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    3.130
    Erstellt: 21.03.16   #16
    Mach oder lass machen ... eine Kontrollplatte in der Art der beigefügten Zeichnung (Mattschwarz, Perlmutt oder Schwarzchrom). Kontrollplatte oben drauf kleben und dann von unten mit einer weiteren gegenhalten und den Schalter anschrauben. Ggf. kann auch die Kontrollplatte verlängert werden und mit zwei Schrauben von oben in den Body geschraubt werden


    Schöner Tag noch wünscht

    Boisdelac

    Schalterplatte Fender.jpg
     
  17. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 21.03.16   #17
    Genau sowas lass ich anfertigen. Meine Platte mus aber etwas länger sein, damit diese auf dem Body verschraubt werden kann.
     
  18. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 21.03.16   #18
    Ich hätte so etwas selbst gesägt und gefeilt aus dem Material, aus dem sonst Pickguards gemacht werden.
    Das ist auch ziemlich stabil, braucht nicht lackiert zu werden und gut aussehen tut es auch.
     
  19. scth

    scth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    4.893
    Erstellt: 21.03.16   #19
    Daran habe ich auch gedacht, finde aber Metall wertiger. Ein freund ist lackierer und er machts mir umsonst :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 21.03.16   #20
    Wenns schwarz lackiert ist, schaut es eh wie Plastik aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping