Resonatorgitarre

von günzelsen, 24.02.07.

  1. günzelsen

    günzelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #1
    g'daay

    möchte mir nächstens eine blech-gitarre kaufen. gibts punkte, die ich beim kauf beachten sollte? habt ihr favoriten? wie teuer könnte das etwa werden? (ich weiss nach oben is alles offen,... bin aber meistens so in der mittleren sozialschicht angesiedelt) welche gitarrenshops würdet ihr weiter empfehlen (region: schweiz,st.gallen-zürich, so manch ein deutscher ist mir da auch schon über den weg gelaufen :great: )

    vielen dank für eure hilfe

    gruz adi
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 24.02.07   #2
    Bist du falsch bei E-Gitarren - Resonator-Gitarren sind akustische.

    Preislich kommt es immer drauf an, aber die Resonatorgitarren gibt's im unteren Preisbereich fast garnicht, dann fängt es mit Single-Cones an, die einen Holzkorpus und einen Resonator haben und naja.... kommt immer drauf an, welche Art von Resonator-Gitarre du willst. Tri-Cones, die ganz aus Metall sind, sind nicht die billigsten.
     
  3. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.07   #3
    oh sorry!danke fürs verschieben und die antwort.

    dann so: was ist zu billig für eine richtig nette resonatorgitarre :D ??
     
  4. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 26.02.07   #4
    200€ :p
     
  5. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.07   #5
    wusste, dass sowas kommt ;)

    a.g.d.s. 3: gibts ein limit, das ich nicht unterschreiten sollte? oder sind einfach alle geil :D ??
     
  6. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 27.02.07   #6
    Ich habe ein Vorgängermodell von der hier:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbn100.htm
    Das taugt eigentlich schon. Hat seinerzeit knapp 700,- Mark gekostet (Anno 2000/2001).
    Die Gitarre lebt immer noch, klingt brauchbar ist auch gut bespielbar. Für den Preis würde ich sie wieder kaufen.

    Ich habe nebenher noch eine Taylor 410, Martin J12-15, Ovation Elite 1718, Gitane DG255... weiß also wie gut gebaute Gitarren aussehen sollen.

    Gruß
    Armin
     
  7. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #7
    vielen dank für deine antwort armin... Ovation Elite 1718 sieht ganz hübsch aus.

    schaut euch doch bitte YouTube - Juzzie Smith - East Coast Blues Festival 2006 an. hab den juzzy mal an den byron markets getroffen. seh ich das richtig: ist eine singlecone mit pickup ? heisst das, man muss alle dobros ohne pickup via mic am amp verkabeln?

    kennt jemand die res.gitarren von xavier rudd oder ben harper??

    nochmal zu meinem ersten beitrag im thread: kennt jemand einen laden in zentral-, ostschweiz oder süddeutschland, in dem man eine nette auswahl an res.guitars hat und die man zuerst austesten kann. denn die technik-infos vorallem in online inseraten sind mir nicht so geläufig. da muss ich eher auf den sound hören(oben genannte künstler flashen mich immer wieder weg). oder gibts nebst single- tricones noch weitere ausdrücke, die ich kennen sollte, bevor ich was kaufe?

    vielen dank für eure hilfe.
     
  8. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 27.02.07   #8
    Hallo Günzelsen,
    es gibt drei Resonatorformen:
    a) Tricone (wie der Name schon sagt, hat den tiefsten Ton, ist meist teuer)
    b) Bisquit (der Steg steckt in einem Stück Holz (der/das Bisquit) das liegt auf der "Nabenöffnung" des Cones.
    c) Spider : Gegenteil von Bisquit, die "Nabenöffnung" zeigt zum Boden der Gitarre ein spinnennetzartiges Gestell überträgt die Schwingungen des Stegs zum Cone.

    Du musst auch achtgeben: Es gibt fast jede Cone-Bauart als Square- und als Roundneck! Wenn du das Teil als Gitarre spielen willst, macht ein Squareneck nicht so viel Spaß.

    Mir persönlich gefällt Bisquit am besten (universell), dann Tricone (mehr Bassvolumen).
    Im Münchener Raum (ist das noch in deinem Einzugsgebiet?) gibt es einen auf Resos spezialisierten Laden, die - wenn ich nicht irre - auch nicht ganz unbeteiligt am Vertrieb der in Europa gebauten "Continental" Resos sind.

    Gruß
    Armin
     
  9. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #9
    nochmals danke für deine info, armin!

    könntest du dir den youtube movie (oben) ankuken, und die dobro zuordnen? ist das eine bisquit mit pick up? seh ich das richtig? sind jene mit pickups die einzigen die man ohne mic verstärken kann, oder haben resos i.a. tonabnehmer?

    wie heisst der laden und die adresse denn? münchen ist etwa 2 zug std. entfernt, wenn her keiner mehr eine alternative nennt, dann könnt ich mir bei gelegenheit schon mal die lindenstrasse reinziehen ;)

    gruss adi
     
  10. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Hallo Adi,
    ich hatte mir den Video vorhin schon kurz angesehen, aber vergessen es zu schreiben: Das ist ein Bisquit-Modell. - Du siehst ganz deutlich, dass in der großen Abdeckung im Bereich unter der Abdeckplatte über dem Steg ein rundes Loch ist in dem ein rundes Stück Holz (der Keks) liegt.

    Hier ist das Geschäft:
    ★ AMI Musical Instruments GmbH ★
    Ich weiß aber nicht, ob die überhaupt Laufkundschaft wollen - lieber vorher anrufen.

    Lindenstrasse: Wird die nicht in Köln gedreht?

    Gruß
    Armin
     
  11. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #11
    nach dieser ersten auseinandersetzung schwanke ich zwischen johnson 995 und Epiphone-bisquit

    leider kann ich die ebay resos nicht in die hand nehmen und zuhören (kostet mich aber weniger) . könnt ihr euch mit folgendem anfreunden und hab ichs im groben begriffen? VIELEN DANK IM VORAUS !!!!!!!!!

    1.
    johnson 995, nette bisquit , die mir gefällt, aber auch schön bespielbar ist? auf ebay EUR 290 inkl. vers. aber ohne zugticket :D (im AMI-Shop 320 EUR)
    eBay: Single Cone 995 Resonator Guitar Resonanzgitarre (Artikel 150042141198 endet 02.03.07 09:48:08 MEZ)

    2.
    noch ne bessere und schönere (sound und erscheinung) Eiphone-Bisquit zu gar nicht mal so schlechtem preis (die juzzie's am ähnlichsten scheint, einfach ohne pick up (400 EUR/listenpreis: 463 EUR))
    eBay: Epiphone Bisquit (Dobro) Reosnatorgitarre Neu !!! (Artikel 160089587322 endet 07.03.07 17:54:50 MEZ)

    3. zum vergleich:
    Dobro Style 45, geiles spider sammlerstück, welches sich wunderbar anhört und ich mir NICHT leisten will, (die lautsprecher deuten nicht auf tricone, richtig? tricon=metallkorpus und 3lautsprecher? tricone scheint mir aber ne schwere, anstrengende sache, fällt bei mir also eher weg:D )
    eBay: 1935 Regal DOBRO "STYLE 45" Resonator Guitar (Artikel 140090428317 endet 28.03.07 11:05:17 MESZ)

    4. nochmal zum vergleich:
    und preisgünstig, aber macht-nicht-so-glücklich,-wie-der-rest-JW-997-SB Spider(200 EUR, AMI-Shop EUR 260 exkl. billet:p )

    5. klangunterschiede bisquit/spider?

    6. zum schluss:
    schmeiss ich nochmals das Pickup ding in den ring: bringt das was? oder haben resos tonabnehmer? (oder via mic)

    vielen dank leute, ihr seid super, wenn ihr hier angekommen seid.:great:

    mfg adi
     
  12. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 27.02.07   #12
    Zunächst zu den Angeboten:
    1.) Johnson. Gitarre ist ok, Preis scheint ok, ich frage mich aber wieso die mit dem Sayn-Wittgenstein werben - erscheint mir fragwürdig.
    2.) Epiphone Bisquit: Gibt's für 379,- bei Thomann (mit 30 Tage Money back Garantie) - wieso also im Trüben fischen?
    3.) dieser Dobro-Nachfolger ist zunächst mal ein Spider, kein Tricone. die drei Lautsprecher sind keine, sondern lediglich Löcher. Darunter sitzt ein großer Cone. Wieso ist Tricone anstrengend? Jede Dobro ist schwer, das Mehrgewicht der Triconeausführung fällt da nicht so auf.

    Mein gesammeltes Halbwissen:
    a) Bisquit gibt es in Vollmetall und Hybrid (mit Holzkorpus).
    b) Tricone habe ich bisher nur in Vollmetall gesehen.
    c) Spider gibt es anscheinend nur in Hybrid.
    Vollmetall macht mehr Spaß, nur dann klingt sie richtig nach Dobro = laut, metallisch; alles andere ist für die Weicheier ;-)

    Spaß beiseite: Du kannst so ein Teil nicht kaufen ohne es dir mal angesehen (und vor allem: angehört!!!) zu haben.
    Ich habe eine Weile eine geliehene Continental Tricone gespielt, und mir dann die Harley Benton Bisquit gekauft. Selbst der Besitzer der Tricone gab mir seinen Segen für die HB.

    Pickup: Es gibt ein paar Resos mit eingebautem Pickup ab Werk. Es gibt aber auch Nachrüstpickups für Resos. Die sind mit Sicherheit alle besser.
    Es stellt sich auch die Frage: Magnetisch oder piezo/mikro?
    Für zuhause wird es eher ein Mikro tun. Bei kleinen Club-Gigs könnte es auch reichen was über dein Gesangsmikro mit reinkommt, die Resos sind teilweise recht laut.
    Ich würde an deiner Stelle erstmal abwarten und mit dem Teil spielen.

    Klangunterschied Spider/Bisquit: Soweit ich weiss, ist der Spider etwas härter im Klang, der Bisquit reagiert sensibler (weil direktere Anlenkung des Cones). Das zu schreiben hätte ich mir auch sparen können, muss man selbst ausprobieren und hören.

    Mein Tipp, wenn du schon nicht in ein Geschäft kommst: Hol' dir das Teil bei Thomann, da hast du ein 30-tägiges Rückgaberecht (ohne Angabe von Gründen - siehe deren AGBs) und kaufst vor allem bei einem seriösen Händler bei dem auch ein paar Gitarrentechniker rumflitzen und die Teile überprüfen bevor sie rausgeschickt werden.

    Gruß
    Armin

    PS: Die von dir im Nachsatz angesprochene Johnson JW997 - ist die vergleichbar mit der Johnson JM997? Die gibt's bei Thomann für 179,- bei dem Betrag kann man eigentlich nichts falsch machen.
     
  13. günzelsen

    günzelsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #13
    g'day...!
    keine angst, ist ja noch nix definitiv... war eher mal so ein 1. online suchaktionergebnis und wollte wissen ob dies vertretbar scheinen würde im zus.h. preis/leistung und ob ich das ganze thema im groben begriffen habe, da du mir eigentlich das ganze thema erklärt hast.

    internet scheint halt schon verlockend billiger zu sein. aber als nicht-e-bay-vertrauter, bin ich jah gefundenes fressen. aber diese thomann sache tönt auch in meinen ohren gut. schade nur, dass ich keine nähere alternative zum AMI-Shop hier in der Schweiz finde. ich glaube aber ehr , dass es fast billiger is, nach deutschland zu fahren als die reso in der schweiz zu kaufen. (wie bei allem;)

    oder ich bestell mir eine billige über thomann... und geh dann jahre später als überzeugtes nicht-weichei in einen shop und gönn mir was schönes.;)

    oder ich kauf so ein teil, wenn ich wieder in australien bin.

    ich hirn da mal nochmals drüber nach.

    auf jedenfall vielen dank für deine hilfe. hat mir sehr geholfen, armin.

    gruss adi
     
  14. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 28.02.07   #14
    Hallo Adi, gerne geschehen.
    Hat mich mal wieder an meine Harley Benton erinnert, die führte in der letzten Zeit ein Mauerblümchendasein da ich mich in der letzten Zeit mit anderen Stilen beschäftigt habe.
    Habe auch gestern abend noch ein paar Akkorde auf ihr gespielt - ist immer wieder schön. ;-)

    Da du anscheinend ziemlich am A... der Welt sitzt bietet sich für dich wirklich Thomann oder ein anderer der großen Musikalienversender an. Die Preise sind - wie wir gestern feststellen konnten - meist besser als in der Bucht, von der Seriösität mal ganz zu schweigen.
    Wie gesagt: Meine Harley Benton ist klasse und ich glaube auch, dass Thoman - genau wie z.B. auch Musik-Schmidt in Frankfurt mit seiner Hausmarke "Redwood" - sehr großen Wert auf Qualität legt.
    D.h. bei diesen Instrumenten wird man eher selten Zitronen erwischen - was natürlich für dich eine gewisse Risikominimierung bedeutet.

    Gruß
    Armin
     
  15. MaikM Guitar

    MaikM Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    15.03.09
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 09.11.07   #15
    Grüß dich
    Der Beitrag ist zwar schon eine Weile her, jedoch möcht ich gern weiterhelfen.
    Also die beiden spielen Weissenborn Guitar´s.

    da ich selber Lap Steel und Weissenborn Gitarren bau kann ich dir gern fachkundige Hilfe geben... schreib mir einfach nochmal per Mail ne Nachricht, wenn du mehr wissen willst.,
    Mfg Maik
     
Die Seite wird geladen...

mapping