Reverb und Delay für Gitarre. G-Sharp oder alte Rocktron-Einheiten?

von Jaydee79, 12.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 12.02.17   #1
    Moin,
    ich suche einen 19" Prozessor für meinen Marshall JVM 410HJS, das Satriani Top. Zur Zeit hab ich ein G-Major 1 laufen, bin da aber nicht glücklich mit. Eigentlich brauche ich nur Reverb und Delay.
    Zerrer, Compressor und Chorus habe ich als Pedal vor dem Amp, Gates hat das Top inkl..

    Vom Konzept her sagt mir ja das G-Sharp von TC sehr zu. Stellt sich nur die Frage, ob die Qualität der Effekte was taugt. Die alten Rocktron Sachen sind toll, ist aber auch wieder mehr einzustellen und vor allem mehr sich durch Menüs wühlen als das G-Sharp. Hat mal wer ne Idee?

    PS:
    Das alte Marshall JFX wärs! Ist aber nirgends erhältlich auf dem Gebrauchtmarkt....
    Tap-Delay wäre toll, also via Footswitch.
     
  2. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.885
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 12.02.17   #2
    Von der Qualität der Effekte gilt das Intellifex von Rocktron immer noch als Meilenstein.
    Mehr als Reverb, Delay, Chorus und unintelligentes Pitch Shifting bietet es auch nicht, dafür haben alle diese wenigen Effekte viel Rechenleistung für sich.
    Mit an Bord ist dann noch die HUSH Rauschunterdrückung.
    Die Menüs finde ich recht unaufdringlich, gerade, wenn man nur Reverb und Delay braucht, muss man sich nicht durch sooo viele Parameter wühlen.

    Allerdings bietet das Intellifex kein Tap Delay, dafür bräuchtest Du ein Replifex.
    So eines steht sogar gerade im hiesigen Flohmarkt zu einem akzeptablen Preis (die Anzeige ist nicht von mir!).
    Wobei dieses Gerät seine Rechenleistung auf deutlich mehr Effekte aufsplitten muss, und ich schon finde, dass das Intellifex das besser klingende Gerät ist.

    Zum G-Sharp kann ich nichts beitragen.

    Hilft Dir das was? :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 13.02.17   #3
    Das Intellifex kenne ich noch von früher. Was mich da halt stört ist das fehlende Tap Delay, gerade für den Livebetrieb ne schöne Nummer.

    Wie schauts denn aus, wenn ich beim Replifex lediglich Programmen für Hall und Delay nutze und die anderen FX ausschalte? dann müssten in den speziellen Presets doch auch die volle Rechenleistung zur Verfügung stehe oder denke ich da zu einfach?
     
  4. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.885
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 13.02.17   #4
    Ja, leider.

    Wenn man beispielsweise beim Intellifex alle Effekte verwendet, kann man maximal nur 418ms Delay Zeit einstellen.
    Verwendet man nur Delay alleine, bekommt man 1,5 Sekunden Delay Zeit.
    Die Rechenkapazität wird also dynamisch zugeteilt.

    Beim Replifex ist das nicht so.
    Deaktivierst Du Chorus, Compressor, Phaser und so weiter, bleiben die Parameter für das Delay dennoch so, wie sie sind.
    Hier ist die Rechenkapazität fix zugeteilt.

    Leider.
    Dafür hast Du Tap Delay.
     
  5. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 13.02.17   #5
    Wie sieht das denn hallteschnisch aus? Kann das Intellifex da auch eher punkten als das Replifex?
     
  6. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.885
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 13.02.17   #6
    Meinem Geschmack nach ja, aber das ist natürlich eine echt subjektive Aussage.

    Nachtrag noch zum Replifex und seiner fixen Rechenverteilung:
    Das Replifex bietet im Gegensatz zum Intellifex die Möglichkeit, Effekte per MIDI Befehl innerhalb eines Presets aus- und hinzuzuschalten.
    Also müssen die Ressourcen gleich und fest verteilt sein, denn das Gerät kann ja nicht Rechenkapazität neu umverteilen und Kapazität vom Delay entfernen, wenn ich den Chorus plötzlich dazuschalte.

    Schau Dir aber doch mal auch die neueren Rocktron Geräte wie das Xpression an, vielleicht haben die beides - tolle Effektqualität und Tap Delay.
    Ich kann dazu nur nichts sagen, da ich die neueren Geräte nicht kenne.
     
  7. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.18
    Beiträge:
    594
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    307
    Erstellt: 13.02.17   #7
    Habe das G-Sharp an nem Marshall 6100 und bin eigentlich ganz zufrieden. Das Einstellen bis ich nen brauchbaren Sound gefunden habe hat ne Weile gedauert, weil es im Bypass nicht klangneutral ist. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und am Ende habe ich es im parallelen Loop mit Killdry an. Also solange das Gerät auf Bypass ist, geht auch kein Signal raus. Du hast nur das, was beim parallelen Loop nicht rausgeht.

    Nachteil beim Gerät ist, dass du immer nur ein Delay oder Mod Effekt und Reverb gleichzeitig hast.
    Also Delay+Reverb, Chorus+Reverb, Phaser+Reverb etc... Chorus+Delay geht nicht.
    Die Bedienung ist recht intuitiv finde ich, aber die Anleitung sollte man schon kennen. Tap Tempo hat es auch, bin da beim Midi aber noch nicht so weit eingestiegen.

    Edit:
    hab überlesen, dass nur Reverb und Delay benötigt werden. Dafür ist es eigentlich ideal. Delay und Reverb können auch ohne Presets einzeln geschaltet werden.
     
  8. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    6.357
    Erstellt: 13.02.17   #8
    Also ich hatte mal eine Weile, weil es irgendwie jeder hatte, ein G-Major.
    Es kann zwar irgendwie auf dem Papier mehr, hat mehr Effekte usw., aber an die Effekt-Qualität eins Intellifex kommt es, obwohl Jahre jünger, nicht ran.
    Das G-Major ist schnell wieder gegangen und das Intellifex wird bleiben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 13.02.17   #9
    Meinungen zum RSP (Rocktron) Intelliverb?
     
  10. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.885
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 13.02.17   #10
    Ich kann zu dem Gerät nichts sagen, da ich es nur dem Namen nach kenne.

    Aber diesen Thread hast Du vielleicht selber bereits entdeckt? :-)

    intelliverb oder intellifex

    Vielleicht hilft Dir das ja weiter. :-)
     
  11. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 15.02.17   #11
    Auch ich kann das intellifex nur lobend erwähnen :great:
    Die Preise sind momentan so im Keller für "alte" 19" Geräte.
    Mein Intellifex habe ich für unter 60Euro inc. Versand ersteigert.

    Klasse Gerät :great:

    Gruß
    Meik
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 15.02.17   #12

    Welches denn?
     
  13. Meik1970

    Meik1970 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 16.02.17   #13
    Rocktron Intellifex Blackface, also das erste aus der Reihe.

    20170119_214927.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 19.02.17   #14
    Ein Intelliverb wird es. Mal schauen, wie es sich so schlägt. Da bietet noch wer ein alte JFX-1 in ebay-Kleinanzeigen an, aber zu utopischen Preisen. Schade eigentlich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    6.357
    Erstellt: 20.02.17   #15
    Gute Wahl!:great:
     
  16. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 20.03.17   #16
    Und ein Replifex kommt dann auch noch dazu. Verm. werde ich mir da alle anderen Effekte außer den hall herholen. Speziell den Compressor und das Tap-Delay werde ich da nutzen wollen. Die Delays des Intelliverb klingen klasse, ich kann sie live aber ned im Tempo steuern, sehr schade. Und da mein Satriani JVM nun wirklich nicht "kompressionsgeplagt" ist, werde ich mir einige dezente Presets mit dem Comp des Repli basteln können.

    Nebenher kann ich auch noch meinen alten DSL damit schalten, schön.
     
  17. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.390
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.885
    Kekse:
    37.753
    Erstellt: 20.03.17   #17
    Jetzt brauchst Du nur noch einen All Access oder einen MIDI Raider, Geräte, die Dir erlauben, entweder Presets zu schalten, oder innerhalb eines Presets Effekte zu schalten. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 21.03.17   #18
    Na, ich nutze einen G-Lab GSC 3, das reicht mir, zumal ich damit auch meine Preamp-Effekte verwalte.
     
  19. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.157
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.659
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 21.03.17   #19
    Verstehe ich nicht so ganz. Du hast das Intelliverb doch zum Verkauf in dem Flohmarkt. Hast du zwei?
     
  20. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 21.03.17   #20
    Ne, aber so lange ich das noch habe, nutze ich das als reine Reverb-Einheit, wäre aber auch ned traurig, wenn´s wer haben möchte. Das Teil kann für meine Bedürfnisse deutlich zu viel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping