Reverb vs. Faltungshall

von Tastendilettant, 08.07.07.

  1. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Hallo,

    kann mir jemand die Vor- und Nachteiler beider Varianten kurz erleutern? Faltungshall soll sehr realistisch sein, macht da ein "normales" Reverb überhaupt noch Sinn?

    In diesem Zusammenhang eine weitere Frage: wenn ich das Piano meines Yamaha MO8 aufnehmen will, ist bereits eine Menge Reverb als Effekt hinzugemischt. Für meinen Geschmack etwas zu viel, immerhin 2,2s. Wie geht man nun praktischerweise vor, wenn man ein möglichst gutes Ergebnis haben will? Spielt man das Piano völlig 'trocken' ein (was ziemlich übel klingt) und fügt den Reverb erst in der DAW Software zu oder verwendet man besser die Hardware-Effekte des Synthesizers bzw. des Stagepianos oder mischt man beides?
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 09.07.07   #2
    faltungshall klingt einfach sehr sehr gut und man kann nicht viel falsch machen... allerdings sind die möglichkeiten sehr stark eingeschränkt wenns ums editieren geht. so wie der effekt klingt, so klingt er halt.

    fürs homerecording isses aber eigentlich echt cool, so billig (oft sogar gratis) kommt man nicht an so gute hallräume... in profistudios wird aber nicht wirklich damit gearbeitet da wirklich professionelle hallgeräte genauso gut klingen + man kann editieren.


    zu deiner frage: normalerweise nimmt man ohne zumisch effekte wie reverb, flanger, blablabla auf, einfach aus dem grund dass man im nachhinein noch was verändern kann. da muss man sich seiner sache schon ziemlich sicher sein wenn man hallräume macht bevor ein roughmix steht.... wenn du kein schönes plugin hast kannst natürlich den hall auch gleich mit aufnehmen, aber wie gesagt, da solltest dir schon sehr sehr sicher sein.
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.07.07   #3
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 09.07.07   #4
    Okay, danke soweit. :)
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 09.07.07   #5
    Kennst du zufällig ein Faltungshall Freeware VST Plugin? Sowas such ich nämlich bisher noch vergebens...
     
  6. Bonzo3000

    Bonzo3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
  7. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 10.07.07   #7
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 11.07.07   #8
    Da steht er ja ganz oben im Thread :)
    Hab ich wohl mal übersehen als ich den durchgeguckt hab. Jetzt warte ich nur noch drauf, dass es den SIR und die Kjaerhus VSTs auch in Universal Binary gibt. Dann bin ich (erstmal ;)) rundum zufrieden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping