REVIEW – Collins CDP-1

von Akquarius, 18.04.08.

  1. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 18.04.08   #1
    moin leute,

    bevor es hier losgeht: dieses review ist natürlich subjektiv. Ich versuche aber, es trotzdem so neutral wie möglich zu schreiben. Nichtsdestotrotz ist jeder herzlich eingeladen, entsprechende kommentare oder kritiken zu schreiben. Vorzugsweise produktiver art.

    ob des heiklen themas ist das hier etwas umfangreicher geworden.

    Fotos werden nacheditiert, sobald meine neue kamera (nur 1 hobby zu haben, ist nicht mein ding) da ist :great:

    Ob ich soundfiles nacheditiere weiss ich noch nicht. Eventuell nächsten monat während meines urlaubs.

    Also:

    immer wieder haben wir user im forum, die aus den unterschiedlichsten gründen auf der suche nach einer tauglichen steelstring unter 100,-eur sind.

    Die antworten, die sie auf ihre posts bekommen, sind immer die gleichen: von "massive decke ist wichtig, geht aber erst ab 200,- los" über "spar lieber noch ne weile" bis "feines brennholz" reicht da die palette.

    Ich habe daher in den letzten wochen bei meinen besuchen diverser musikalienhandlungen (ich liebe dieses wort:D) in meinem gebiet mal nicht nach den lakewoods, martins und taylors dieser welt geschaut, sondern mich ganz konkret auf das thema "u-hu steelstring" konzentriert.

    Nach diversen tests von einem haufen schrott und einer reihe halbwegs brauchbarer teile bin ich bei einem meiner lieblingsläden fündig geworden. Und diesen fund, der sich mittlerweile seit 3 wochen in meinem besitz befindet, stelle ich euch nun vor:

    Collins Dreadnaught CDP-1 im set mit gigbag, gurt, stimmpfeife und einer auswahl an pleks
    (Bild 1)

    Marke:
    Collins ist, ähnlich wie harley benton, eine hausmarke, unter der sich eine vielzahl von produkten tummelt, die in erster linie durch niedrige preise auffallen.

    Produktionsland: china

    Material:
    Decke: fichte laminiert
    Korpus: nato http://de.wikipedia.org/wiki/Nato_(Holzart)
    Hals : nato
    Sattel und griffbrett : k.a.

    Details :
    Halsbreite am sattel : 41,5mm
    Saitenabstand zum bundstäbchen am 12. bund: 2,5mm

    Optik: hochglanzlackiert, sehr helle decke, schwarze kunststoffbindings an beiden zargenkanten, korpuslackierung ein helles braun.
    Silberne mechaniken, messingfarbene bundstäbchen, dot-inlays, schwarzes pickguard, schlichte ringverzierung um das schalloch. Gurtpin silberfarben.

    verarbeitung:
    die gitarre macht einen ordentlichen eindruck. Das einzige, was nach der ersten sichtung auffiel, ist die an einigen stellen unsaubere lackierung der griffbrettseiten (Bild 2). Bei meiner gitarre habe ich weiter nichts zu bemängeln. Die bundstäbchen sind so abgerichtet, dass man die kanten nur leicht spürt, wenn man mit daumen und mittelfinger über die halskanten fährt (Bild 3 + 5).
    Leimreste sind nicht zu sehen, lediglich die fräsung für den kopf des halseinstellstabs ist etwas unsauber. Die mechaniken sind sauber und gleichmässig verschraubt (Bild 6), der sattel und der steg sind ordentlich angebracht (Bild 4).

    Ich habe 4 dieser gitarren in der hand gehabt, bevor ich mich für eine von ihnen entschieden habe. Folgende abweichungen habe ich festgestellt:
    Saitenabstand am 12. bund varierte zwischen 2,5 und 4mm
    Leimreste im korpus sehr wenig bis nicht vorhanden
    Bei einer gitarre ein deutlicher kratzer innen am boden, allerdings nicht sofort erkennbar, da am hinteren ende

    bespielbarkeit:
    der vielleicht wichtigste punkt bei einer gitarre dieser klasse:
    der hals ist mit 41,5mm eher schmal und alles andere als dick. die gitarre ist ordentlich ausballanciert, der korpus klassische dreadnaught. Die lackierung ist eher dünn und fühlt sich nicht "klebrig" an. das griffbrett ist ein wenig stumpf, aber trotzdem angenehm bespielbar.
    Die oktavreinheit ist gut, auch beim killer-grip (5072XX). die stimmstabilität ist zufriedenstellend.

    klang:
    jetzt wird's schwierig :o. Ich werde versuchen, den klang zu beschreiben, ohne ihn in einen vergleich mit einer meiner anderen gitarren zu stellen (wäre ja auch unfair):

    der schwerpunkt liegt eindeutig eher bei den bässen und höhen. In der mitte klingt sie schwächer, die bässe sind satt, wenn auch ein wenig dumpf. die höhen sind sehr klar.
    Sustain ist ordentlich, abgedämpft klingt sie etwas blass.

    Einsatz:
    ich sehe das einsatzgebiet dieser gitarre hauptsächlich beim strumming und flatpicking. Für fingerstyle sind die mitten nicht ausgeprägt genug. Ein einfaches pattern (z.b. dust in the wind) gibt sie aber ausreichend wieder. E-gitarristen freuen sich über den schlanken hals.

    Subjektives fazit:
    Ich halte die cdp-1 für eine ordentlich gefertigte gitarre, die dem anfänger lust auf mehr macht, ohne klanglich zu enttäuschen oder den spielfluss negativ zu beeinflussen. Sie ist keine schönheit, hässlich ist sie aber auch nicht.

    Sie ist keine ausrede, wenn es mit dem sauberen üben nicht so klappen will.

    Sie ist kein hindernis, wenn man mit dem liebeslied in romantischer runde bestimmte zwecke verfolgt.

    Für den, der blut geleckt hat, wird sie nicht die letzte gitarre sein, aber vielleicht diese eine erste, von der man sich einfach nicht trennen mag.

    groetjes
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      145,5 KB
      Aufrufe:
      595
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      146,6 KB
      Aufrufe:
      372
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      141,5 KB
      Aufrufe:
      347
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      144,7 KB
      Aufrufe:
      311
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      128,7 KB
      Aufrufe:
      355
    • 6.jpg
      Dateigröße:
      129,6 KB
      Aufrufe:
      335
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 19.04.08   #2
    Also so gehts ja nun mal garnich.... Ich vermisse schmerzlich Fotos und soundsamples :mad::screwy:


















    nene, leider kann ich deine Karma nicht auffrischen, verdient wäre es auf jeden Fall!
    Vielen Dank fürs schöne review, freu mich schon auf den Nachschlag :great:
     
  3. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 28.04.08   #3
    moin,

    hab die fotos nachgeliefert und reineditiert.

    groetjes
     
  4. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 17.05.08   #4
    hier schließlich noch 2 soundfiles (mp3 128kb)

    aufnahmebedingungen:

    gitarre im originalzustand, d.h. werkseitiger saitensatz (.12 so wie es aussieht)
    dunlop tortex .73 plek (die "gelbe schildkröte")
    aufnahme mit boss micro br, internes micro, +7db, effekte off
    mikro auf höhe des korpus, ausgerichtet auf den bereich zwischen schallloch und hals/korpusübergang, abstand ca. 50cm

    soundfile 1 macht die stimmbarkeit der gitarre deutlich. wer mal versucht hat, eine schlechte gitarre zu stimmen, wird wissen, wie wichtig dieser punkt ist
    http://akquarius.ak.ohost.de/Akquarius/Collins CDP-1/soundfiles/COLLINST.mp3

    soundfile 2 soll zeigen, wo ich persönlich die stärke dieser gitarre sehe, nämlich im strumming/flatpickingbereich. fingerstyle ist meiner meinung nach nicht so ihr ding.
    http://akquarius.ak.ohost.de/Akquarius/Collins CDP-1/soundfiles/COLLINS1.MP3

    groetjes
     
  5. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 18.05.08   #5
    Schönes Review.
    Wenn alle Leute dieses Review lesen würden, gäbe es wahrscheinlich viel weniger Anfragen auf Westerngitarren unter 100€ ;)
    Ich werd mir die denk ich demnächst auch mal "live" anschauen.
    Einfach, dass ich sie dann guten Gewissens weiterempfehlen kann.
     
  6. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 18.05.08   #6
    tu das. mehrere meinungen zu einem review sind immer gut.

    groetjes
     
  7. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 18.05.08   #7
    ich dachte erst schon "collings" :)
    aber ich schließ mich an... alles drin, was in nem review drin sein muss...
     
  8. legumo

    legumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Telgte
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 21.05.08   #8
    lol produktiver Art!!

    Schönes Review. Hoffenlich wird es auch gelesen bevor zum x.ten Mal nach entsprechenden Gitarren gefragt wird.
     
  9. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.05.08   #9
    naja, da kann man dann ja schnell verlinken ;-)

    groetjes
     
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 21.05.08   #10
    ...ach Fragen dieser Art wird man auch nicht durch 1000 Reviews eindämmen können :D

    @aquamod :)
    thx für foddos
     
  11. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.05.08   #11
    @MAD: ich hoffe, die soundfiles sind dir nicht verborgen geblieben? hab ich schließlich extra auf deinen wunsch hin angefertigt ;) :D

    groetjes
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 21.05.08   #12
    ja sicher.... hört sich gut an... liegt aber sicher an der klampfe..

    heeehee

    lg
     
  13. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.05.08   #13
    tut es das nicht immer ? ;):cool:
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 21.05.08   #14
    ...nein, siehe derzeitige signatur... das soll aber kein Lob für einen Mod sein....

    Auch ich kann ungerecht und blöd sein, natürlich sind Mods auch Menschen (wer hätte es gedacht) und darunter gibt es liebenswerte ...

    du verstehst mich, bin mir sicher.

    Schönen Abend akqua!!
     
  15. hellermarie

    hellermarie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #15
    Hab mir die Gitarre auch bestellt, heute kam sie an. Ist meine erste Westerngitarre, vorher hab ich 1,5 Jahre E-Gitarre gespielt. Ich wollte die Gitarre nur um ein paar Akkorde zu spielen und ein bisschen Gesang zu begleiten.

    Mein erster Eindruck ist sehr gut, ich habe keinen einzigen Verarbeitungsfehler an der Gitarre gefunden, lediglich 2 Bundstäbchen sind nicht sauber an der Seite abgefräst. Lackierungs- oder Verleimfehler gibt es allerdings keinen einzigen.
    Die Mechaniken sind sauber parallel angebracht und auch in der Innenseite sind keine Fehler zu erkennen.
    Auch am Klang gibts nichts auszusetzen, wenn auch die Mitten etwas schwächer sind.

    Meine Anforderungen erfüllt die Gitarre komplett und ich kann sie jedem, der etwas billiges für nebenbei sucht uneingeschränkt empfehlen. In dieser Preisklasse wird man wohl nichts besseres finden.
     
  16. frances bean

    frances bean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.08
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #16
    kleine frage oder bitte: kann jemand mal ein review zur
    Collins CC 125 RC Konzertgitarre machen? die soll auch für ihren preis toll sein , vielleicht hat sie jemand getestet und kann mal eine hörprobe machen? wäre super :-)

    ich jedenfalls habe mir erstmal dieses westerngitarremset bestellt und bin schon ganz gespannt :-)
     
  17. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 31.07.08   #17
    den request würd ich lieber unter nylon posten. hier findet das keiner.

    groetjes
     
  18. croonix

    croonix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.09
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.09   #18
    Kann es sein, dass diese Gitarre nicht mehr hergestellt wird?
    Ich finde leider nichts unter den Modelnamen CDP-1. :gruebel:

    Gruß
     
  19. Akquarius

    Akquarius Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 05.06.09   #19
  20. yoshiyuki

    yoshiyuki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.07
    Zuletzt hier:
    31.07.10
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.09   #20
    Und kann es sein, dass auch diese inzwischen nicht mehr hergestellt wird? Unter dem Namen Collins Education Line CD 20N findet man leider ebenfalls nichts mehr. :confused:

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping