[Review] Gravity SACC 35B Kabelklemmen für Boxenstative

von Wil_Riker, 17.07.17.

  1. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    26.200
    Zustimmungen:
    3.790
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 17.07.17   #1

    Einleitung

    Manchmal sind es einfache und günstige Zubehörartikel, die einem das Leben als Beschaller erleichtern, und bei denen man sich fragt, warum es sie nicht schon früher gab.​
    Zur Fixierung von Zuleitungen an Lautsprecherstativen habe ich bislang wie vermutlich 99,9% aller Beschaller herkömmliche Kabelbinder verwendet. Einfach, funktioniell, aber auch nur einmalig verwendbar und relativ unflexibel, wenn spontan ein zweites Kabel hinzugefügt werden soll. Eine Alternative dazu wären Klettkabelbinder, die jedoch an Stativrohren gerne mal verrutschen bzw. nicht ausreichend fest fixiert werden können. Auf der diesjährigen Musikmesse sind mir bei Gravity (im Vertrieb von Adam Hall, spezialisiert auf Stative und Zubehör) die Gravity SACC 35B Speaker Cable Clips
    [​IMG]

    aufgefallen. Da ich die Konzeption recht interessant und den Kaufpreis attraktiv fand, habe ich mit einigen Exemplaren dieser Klammern für Boxenstative (35 mm) eingedeckt.

    Eigenschaften, Praxiseinsatz

    Das Tütchen SACC 35B enthält ein Pärchen der Klammern sowie einen Beipackzettel. Ähnlich wie die bekannten Clips für Mikrofonstative werden die Klammern an Stativrohre mit einem Durchmesser von 35 mm angeklipst. Danach lässt/lassen sich das/die Kabel in den äußeren Kanal, der an einer Seite offen ist, einführen.

    [​IMG]

    Mit Abmessungen von 24 mm x 16 mm sind die "üblichen" Einsatzzwecke denkbar, die ich im folgenden versucht habe darzustellen:

    • 2x 1,5 mm^2 2-Pol-Lautsprecherkabel

      [​IMG]
    • 2x 2,5 mm^2 4-Pol-Lautsprecherkabel

      [​IMG]
    • Hybridkabel Schuko+XLR und zusätzliches XLR-Kabel

      [​IMG]
    • 2x Schukokabel 2,5 mm^2 und 2x XLR-Kabel

      [​IMG]
    Wie man anhand der Fotos (hoffentlich) erkennt, ist der Platz im äußeren Kanal ausreichend für die getesteten Konstellationen, ohne dass er gedehnt wird. Da die Klammer aus bruchfestem ABS-Kunststoff besteht, besitzt sich auch eine gewisse Elastizität, die man allerdings nicht überstrapazieren sollte, ansonsten könnte sie entweder am Stativrohr verrutschen, oder die Kabelführung könnte sich so weit aufbiegen, dass die Kabel in der Nähe der Öffnung herausrutschen. Inwiefern Kabelkanal als auch Stativklammer ausleiern können bzw. die Elastizität soweit verlieren, dass sie brüchig werden, vermag ich nach ein paar Wochen leider noch nicht einzuschätzen. Sicherheitshalber lasse ich daher die Klammern nicht dauerhaft am Stativrohr angeklipst, sondern entferne sie nach jedem Einsatz und verwahre sie separat in der entsprechenden Stativtasche auf. Bis jetzt konnte ich diesbezüglich noch keine negativen Eigenschaften feststellen.

    Fazit

    Die Idee ist clever, und die Klammern sind wirklich funktional. Bei diesem günstigen Preis spricht nichts dagegen, sich mit einigen Doppelpacks einzudecken, denn zumindest für mich stellen sie im Vergleich zu den in der Handhabung unflexiblen Einweg-Kabelbindern (für deren Entfernung man einen Seitenschneider braucht) eine echte Arbeitserleichterung dar!
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Mfk0815

    Mfk0815 HCA Digitalpulte HCA HFU

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    28.07.17
    Beiträge:
    3.192
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    1.587
    Kekse:
    21.341
    Erstellt: 17.07.17   #2
    Danke für die Review ich denke ich werde mir gleich ein paar davon auf die Merkliste setzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping