[Review] The Metal Foundry SDX - Erweiterungspaket für Superior Drummer

von exoslime, 20.11.18.

Sponsored by
QSC
  1. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    5.681
    Kekse:
    165.166
    Erstellt: 20.11.18   #1
    Liebe Musiker-Board Leser,

    Heute möchte ich euch von Toontrack die "the Metal Foundry" Erweiterung für den Toontrack Superior Drummer vorstellen.

    01.jpg

    Die Metal Foundry Library ist nicht die jüngste Library aus dem Hause Toontrak,, in den Unterlagen der Library steht das sie 2008, also vor 10 Jahren im Atlantis Studio in Stockholm aufgenommen wurde.

    Umso beachtlicher, den diese Library auch noch heute vielerorts sehr gerne verwendet wird und auch keineswegs verstaubt klingt wie so manch anderes Library-Relikt aus dieser Zeit.

    Das Produktionsteam um diese Library umfasse niemand geringerer als Mattias Eklund, Fredrik Thordendal, Tomas Haake, Daniel Bergstrand.
    Wer jetzt hellhörig wird und dachte, hm, die Namen kommen mir aber schon bekannt vor liegt richtig. Fredrik Thordendal und Tomas Haake kennt man seit den 90igern aus Meshuggah, und Daniel Bergstrand, schwedischer Musikproduzent ist für eine nicht zu verachtende Anzahl an erstklassigen Metal-Produktionen verantwortlich, wo ich fast wetten würde, das bei jedem Metalfan bestimmt mehr als eine Platte (bzw CD) im Regal steht.
    Meshuggah, Strapping Young Lad, Dark Funeral, Pain of Salvation, In Flames, Dimmu Bogir, Behemoth, Devin Townsend, Decapitated und viele viele mehr.

    The Metal Foundry
    Die Library gibt es in 2 Varianten, als Boxed Version mit DVDs als Datenträger, und eine reine Download Variante.
    Selbst wenn man sich die Boxed Version mit DVDs zulegt, kann man nach Registrierung des Produkt auch zu einem späteren Zeitpunkt die Library downloaden.

    7 Kits, und noch einige Extra Snares und Becken umfasst die Library, welche satte 34GB mit etwa 300.000 Samples auf der Festplatte belegt.
    Eine genaue Übersicht findet sich auf der Toontrack Seite:
    https://www.toontrack.com/product/the-metal-foundry-sdx/

    Weiters im Lieferumfang dabei noch eine gute Menge an Midi-Grooves, diesmal von 3 Schlagzeugern eingespielt:
    • Gene Hoglan (Death, Dark Angel, Strapping Young Lad, Devin Townsend, Testament,..)
    • Dirk Verbeuren (Soilwork, Scarve, Aborted, Warrel Dane)
    • Peter Fredlander (den man schon von der ein oder anderen Toontrack Drum Grooves Library kennt)
    Gen Hoglans und Dirk Verbeuern Grooves bedienen schön schnelle und heftige Grooves, Peters Fredlander sind etwas sanfter und runden so das Midi Groove Angebot positiv ab

    04.jpg

    Wie es bei den Superior Drummer Erweiterungen (SDX) üblich ist, bekommt man hier die Rohen Drumsounds geliefert, die voll und frei nach eigenem Gusto verändert und angepasst werden können.

    Das macht es zum einen für Anfänger etwas schwieriger (ausser man greift völlig legitimer weise auf Presets zurück) aber für den Fortgeschrittenen ist das eine schöne Spielwiese wo man sich nach Lust und Laune austoben kann und muß.

    Es ist eine nette Anzahl von Artists Presets dabei, ca 5-6 Presets pro Artist,
    von:
    • Fredrik Thordendal
    • Devin Townsend (Devin Townsend, Strapping Young Lad,..Daniel Bergstrand
    • Gröndahl Studio (The Hives, Moneybrother, Fireside, The International Noise Conspiracy)Tonteknik Studio (Refused, Meshuggah, Cult Of Luna, Khoma, Hell Is For Heroes)
    • Mattias Eklund von Toontrack (Nocturnal Rites, Naglfar, Guillotine)
    • und Jocke Skog (Clawfinger)
    diese klingen recht unterschiedlich und man hat so schon "ab Werk" eine amtliche Auswahl von gut klingenden Drumsets bei der Hand


    Schiessbude
    Wenn man sich das Kit ansieht, fällt einem unweigerlich auf wie schön gross das Kit ist
    wir haben hier
    2 Kick Drums
    3 Rack Toms
    2 Floor Toms
    1 Snare
    1 HiHat
    3 Rides
    2 Chinas
    1 Splash
    1 Spock
    6 Crash Becken
    und natürlich darf die nicht fehlen, eine Cowbell

    Also kein Wunder das man hier auf 300.000 Samples kommt :-)

    09.jpg

    Wenn man sich die Einzelnen Becken und Trommeln genauer ansieht, erkennt man das auch hier einige unterschiedliche Artikulationen zur Verfügung stehen.
    Gerade bei Hihat und den Ride Becken hat man sich grosse Mühe gegeben hier soviel wie möglich abzubilden

    Allerdings wurde nicht alle Artikulationen auch zu Midi Noten gemapped, hier zb bei der Hihat fehlen einige die man (die die ausgegraut sind), wenn man sie verwenden möchte per Hand selber mappen muß

    02.jpg

    03.jpg

    Die Crash Becken haben 3 Artikulationen, und zwar das normale Crash und dann noch ein abgestoptes Crash, welche beide Midi-gemapped sind, die 3te Artikulation, Mute Tail, also welche die Ausklingphase dämpft, ist nicht gemapped und müsste man bei Bedarf selber mappen


    Double Kick
    Einige Musikproduzenten schwören drauf, für die anderen ist es ein Graus, die Double Kick, aufgeteilt auf 2 Kick Drums oder gespielt auf einer Kickdrum
    Je nach Klangvorstellung ist die ein oder andere Variante vielleicht die bessere.
    En Double Kick Pattern auf einer Kick mit Doppelfussmaschine gespielt, wird anders klingen als auf auf 2 Kick Drums.
    Nicht nur das es unmöglich ist, beide Kickdrums völlig gleich zu stimmen, nein, auch in den Raum und Overheadkanälen werden beide Kickdrums unterschiedlich abgebildet, was ein Vor oder auch ein Nachteil sein kann.

    die Toontrack Metal Foundry Library ist so flexibel das man es sich aussuchen kann, ob man nun mit 2 Kickdrums oder mit nur einer arbeiten will.

    Deaktiviert man nämlich die linke Kickdrum, wird automatisch die Midi Note auf die rechte Kickdrum umgeleitet und vice versa und man braucht sich um mehr nicht kümmern.

    05.jpg

    06.jpg

    07.jpg


    Klang
    Klanglich finde ich die Rohspuren ohne jegliche Bearbeitung in dieser Libary schon wirklich geil und schön natürlich und organisch.
    Sie klingen wie ein gut aufgenommens Drumset in einem guten Studio. also bieten massig Potential für die eigene Klangformung (oder Verformung ;) )
    Gerade bei den Becken und der Hihat finde ich das sie schön natürlich und nicht sofort nach Sample Library klingen, was mir an den Snares sehr gut gefällt das auch hier zahlreich gesampled wurde, einige wurden eher gedämpft und haben kaum einen Ring, und andere haben einen sehr schönen Ring im Klang.

    Bei dieser Qualität ist es nicht verwunderlich das diese Library auch heute noch Relevanz hat.

    08.jpg

    Für Billy Decker, ein sehr erfolgreicher, in Nashville ansässiger Countrymusic Mixer, ist die Metal Foundry Library die erste Wahl, wenn er Midi Drumtracks zu den Projekten angeliefert bekommt und er ein amtliches und charttaugliches Ergebniss abliefern muß. als ich das in einer Nailthemix Session von ihm gehört habe, und darin auf ein Video verwiesen wurde, habe ich selbst nicht schlecht gestaunt.. Country und Metal Foundry Drums.. oja, das geht :-) und die Drums in diesen Song klingen überhaupt nicht nach Metal.


    Etwas mehr in Richtung Metal gehen die sehr populären Song Covers von Leo aka Frog Leap Studios, welcher auch kürzlich in einem Making Of Video erzählt das er Metal Foundry SDX für seine Drumsounds benutzt:


    Vergleich und Fazit
    die Metal Foundry SDX stand bei mir schon lange auf einer Liste, obwohl ich schon soviele Drum Sample Libraries habe, die ich kaum jemals nützen werden, hat doch jede so ihren eigenen Charm und kommt hier und da zum Einsatz.
    Obgleich ein Vergleich hier unfair ist, wie schneidet die Metal Foundry SDX Library denn gegen die bereits hier getesten Superior Dummer 3 Core Library und die Bob Rock Rock Foundry SDX ab?

    Fakt ist, alle 3 klingen fundamental anders, daher gibt es kein wirkliches schlechter oder besser, da es auch immer auf den Kontext ankommt.

    Die neuen für Superior Drummer 3 ausgelegten Libraries beeinhalten noch mehr Samples und Artikulationen (mehr als man mit Midi bei einem kompletten Drumkit überhaupt mappen kann) und daher auch mehr Speicher auf der Fesplatte und im RAM und bestehen mit einer grandiose Detailvielfalt.

    Gerade die Superior Drummer 3 Core Library punktet noch mit ihrer grossen Anzahl an unterschiedlichen Raumkanälen die nicht nur in Surround sondern auch normal als Stereo verwendet werden können, dagegen kann eine andere Library nur schwer mithalen, ist aber auch entsprechend Speicher und Performance intensiv.

    Ein Vorteil der Metal Foundry SDX ist, das sie weniger Speicher pro Kit braucht, bereits sehr detailiert gesampled ist und eben auch schon sehr gut und natürlich klingt die mir die Library definitiv den Vorzug gegenüber anderen Libraries bietet.

    Was ich auch noch sehr gut finde ist das ich die Auswahl zwischen einer und zwei Kick Drums habe und eine wirklich grosse Anzahl an Becken am Kit die schön natürlich im Stereospektrum der Overheads verteilt sind.

    Wer also gerne (virtuelle) Drumsets mit vielen Becken spielt, ist hier mit dieser Library auf alle Fälle gut beraten :-)

    Anders als bei so manch anderer Toontrack SDX Erweiterung, kommt die Metal Foundry SDX ohne zusätzliche Samples aus, wie zb bei der Metal Machinery SDX wo die begehrten Andy Sneap Drum Samples dabei sind, oder bei der Bob Rock "Rock Foundry SDX" Samples für Kick und Snare.

    hier noch ein paar Klangbeispiele, die ersten 5 sind Hörproben zu den Kits wie sie natürlich klingen, ohne jegliche Nachbearbeitung, direkt geladen
    die Hörproben 6-15 sind Artist-presets aus der Metal Foundry Library:

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-01-jazz-natural?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-02-rock-natural?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-03-djent-natural?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-04-rock-natural?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-05-rock-natural?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-06-metal-devin?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-07-metal?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-08-metal-daniel?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-09-metal-jocke?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-10-metal-fred?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-11-metal-fred?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-12-metal-daniel?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-13-metal-daniel?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/metal-foundry-14-metal-daniel?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/Metal-Foundry-15-Metal-Gene?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples

    https://soundcloud.com/exoslime/Metal-Foundry-16-Metal-Dirk?in=exoslime/sets/toontrack-metal-foundry-soundsamples


    Ich hoffe euch hat das Review gefallen, über Fragen, Anmerkungen und Kritik freue ich mich sehr

    lg
    exoslime
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping