Rhythmusgefühl

N
Nocta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.11
Registriert
21.04.07
Beiträge
54
Kekse
0
Hey.
Ich spiele schon seit ein paar Jahren A und E-Gitarre.
Ich kann einen Schlag-Rhythmus denke ich recht gut halten und auch einfache Melodien mit 4tel und 8tel Noten krieg ich mit einem Metronom oder so wunderbar und ohne Schwierigkeiten hin.

Auch kann ich mich sicher auf dem Griffbrett "bewegen" und E-Gitarrensoli (wenn es nicht diese abgefahrenen Teile sind) krieg ich auch ganz gut in den Griff. Das Problem ist allerdings mein Rhythmusgefühl.

Wenn ich mit Guitar Pro mitspiele, ich übernehme das Solo und Guitar Pro Drums und Ryhthmusgitarre, dann hab ich da deutliche Probleme im Timing zu sein.
Es ist nicht so, dass ich gar kein Gefühl dafür hätte, aber zB bei dem Introsolo von Metallica - Fade to Black bin ich oft (manchmal schon) nicht zur richtigen Zeit auf den Drum-Schlägen die da alle 2 Takte kommen.
Das sind zwar nur kleine Unterschiede aber wenn man da nicht ganz sauber im Timing ist, hört sich das einfach scheiße an :D

Ich weiß einfach nicht, wie ich das am besten in den Griff bekommen könnte.
Wie trainiert man sowas?
Ich frag mich wie manche Gitarristen es hinbekommen bei 10minütigen Soli und den abgefahrensten Techniken (zB Steve Vai) nicht ein mal einen Fehler zu machen und immer perfekt im Timing zu sein.

Ich komm mir meistens mehr oder weniger "orientierungslos" vor und merke nur an einigen markanten Stellen, wann ich einsetzen muss oder sowas.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
 
Eigenschaft
 
Bouncor
Bouncor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
170
Kekse
71
Ort
Bad Oeynhausen
Was mit immer Hilft ist das ich mir das Lied oft anhöre, so bekommt ein Gefühl für das richtige Timing.
Ansonsten hilft da auch nur üben, wenn man es oft genug gespielt hat sitzt es irgenwann.
Und wenns nicht klappt langsamer spielen, und wie du ja schon richtig gemacht hast immer das Metronom benutzen.

Und grade die großen Gitarristen bleiben immer shön im Takt weil sie ja die Songs die sie live spielen schon wer weiß wieviele hundertmale gespielt haben, da brennt sich das der richtige Zeitpunkt für die richtige Note einfach ins Gehirn ein :D
 
N
Nocta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.11
Registriert
21.04.07
Beiträge
54
Kekse
0
Naja aber die Großen können auch einfach mal ne Minute improvisieren ohne Probleme mit dem Takt zu haben ;)

Das Metronom benutze ich übrigens nicht immer sondern eher seltener. In solchen Anfängerbüchern mit einfachen Melodien hab ich jedenfalls keine Probleme, außer wenn da punktierte Noten vorkommen, so dass die nächste Note quasi auf dem halben Schlag gespielt werden muss, die verwirren mich etwas :D

Na ja, vielleicht muss ich echt nur alles langsam und intensiv und oft üben.
 
mannibreaker
mannibreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Naja aber die Großen können auch einfach mal ne Minute improvisieren ohne Probleme mit dem Takt zu haben ;)

Das ist der Punkt!
Die meistens Solos werden live nicht so wie auf Platte gespielt.

Heißt es wird vieles improvisiert und wenn man schon Jahre lang spielt hat man einfach einen Groove im Blut.
Du spielst dann automatisch passend.

Da hilft viel üben von Songs meiner Meinung nach null.
Such dir einen Drummer und jamme mit dem Covert Songs, das ist das beste Mittel um sein Timing zu verbessern.
Hab ich bei mir auch gemerkt, ein halbes Jahr in einer Band bringen einen rhythmisch echt weiter. :)
 
N
Nocta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.11
Registriert
21.04.07
Beiträge
54
Kekse
0
Gibt es auch spezielle Übungen oder so für soetwas?
Ich meine einen Drummer kann ich theoretisch zu Übungszwecken ja auch durch meinen PC ersetzen.

Ich würde ungern die Geduld der wenigen Schlagzeuger die ich kenne überstrapezieren :D
So eine Art Band habe ich auch im Moment am laufen, allerdings haben wir uns noch nicht oft zusammen getroffen, da es meistens zeitliche oder logistische Probleme gibt ;)
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Das ist der Punkt!
Die meistens Solos werden live nicht so wie auf Platte gespielt.

Heißt es wird vieles improvisiert und wenn man schon Jahre lang spielt hat man einfach einen Groove im Blut.
Du spielst dann automatisch passend.

Da hilft viel üben von Songs meiner Meinung nach null.
Such dir einen Drummer und jamme mit dem Covert Songs, das ist das beste Mittel um sein Timing zu verbessern.
Hab ich bei mir auch gemerkt, ein halbes Jahr in einer Band bringen einen rhythmisch echt weiter. :)

Und wenn man das nicht hat, einen Looper kaufen. Ich hab mir von Boss die RC-2 Loopstation geholt und bin begeistert. Drumpatterns vorinstalliert, kannst Songs zum Mitspielen aufnehmen UND das Wichtigste, du nimmst im selbst vorgegebenen Beat/Takt/Tempo eigene Akkorde/Riffs auf und improvisierst dazu. Hilft für Timing und freies Mitspielen ohne Ende. Ich hab das Teil zwar erst seit Samstag, bin aber der Meinung dass es mit jedemmal mich enorm weiter bringt. Jedenfalls mehr, als frei vor sich hinzududeln.
 
Cid 210
Cid 210
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
24.04.09
Beiträge
102
Kekse
20
Ort
Die Rhön
Naja wie schon oben erwähnt langsam anfangen und das tempo erst steigern, wenn das Langsame sitzt.
Denn es hilft nix, wenn man schnell macht und dabei schlampig lernt. Die ganzen Pros mussten ja auch mal lernen :great:

Zusätzlich hilft es mal den ein oder anderen Takt genauer zu untersuchen (z.B. auf welchem schlag kommt der und der ton etc...)
Dabei sollte der Fuß immer den Takt mitzählen. Wenn man das kann, dann hat der Kopf nämlich den Rhythmus begriffen und es fällt leichter ihn zu spielen (hab ich mal irgendwo gelesen :D ...aber es stimmt)
Guitar Pro hat außerdem noch ein Metronom, dass du benutzen kannst, ist aber net sonderlich laut...
 
videokasette
videokasette
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Registriert
31.12.07
Beiträge
197
Kekse
102
Das mit der Band ist schon sehr gut, das hat mir sehr geholfen. Wenn du oft mit deiner Band probst kommt das mit dem Rhythmusgefühl irgendwann von selber. Ansonsten wie schon gesagt wurde die Lieder oft anhören.

lg kasette
 
iLLumination
iLLumination
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.10
Registriert
11.06.05
Beiträge
124
Kekse
325
Spiele möglichst viele Songs, die du zuvor noch nie gehört hast und vergleiche dann deinen Rythmus mit den Aufnahmen der Songs.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben