Richtig fette Pickups? Welche?

von Schneller Elch, 04.03.07.

  1. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hi,
    jaja, das leidige Thema...welche PU's. Ich hab den Sammelthread sehr weit gelesen, aber ich wuerds trotzdem gern einfach hier nochmal fragen-
    Und zwar Gitarre mit Kiefern-Korpus und Ahorhndecke soll in normalen tunings hauptsaechlich verzerrt eingesaetzt werden und eben so einen richtig richtig massiven sound haben.
    Ich weiss leider nicht genau auf was man da achten muss, weil ich nicht weiss was es heisst wenn der sound eher Mittig ist oder definiert oder sonstwas. Wuerde nur gerne zwei humbucker haben, von denen einer (Bridgeposition) verzerrt richtig druckvoll ist (so dass die scheiben beschlagen) so richtung Metal/Rock und einen der clean recht angenehm ist.der ist aber eher unwichtig, also da find ich schon was...aber son zerr ding waer wichtig.

    Noch eine Frage: Bringt aktive elektronik ausser effizienterer Equalizer-Moeglichkeiten was fuer den sound?

    Vielen Dank schonmal fuer antworten!
    Gruss, der Schnelle Elch
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 04.03.07   #2

    Hi!

    Also bei deinem PU-Problem kann ich Dir jetzt nicht so helfen, ist auch nicht so mein Gebiet.

    Aber zu Deinen zitierten Fragen: mittig bedeutet, dass die mittigen Frequenzen stark vom PU betont werden, also die Frequenzen, die Du auch am Amp am "Mitten"-Poti einstellen kannst. Das charakterisiert auch Humbucker, während Single Coils eher höhenlastig sind.

    Definiert bedeutet, dass man die Töne klar heraushören kann und der PU nicht "matscht".

    So far... ich hoffe, ich konnte Dir wenigstens etwas helfen. :great:
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.03.07   #3
    Hallöli,

    wie meine Signatur sagt, mag ich keine aktiven Pickups ... :p

    Ich kann Dir nur soviel sagen: Ein DiMarzio X2N bringt mindestens "einen Teilstrick mehr Gain".
    Das bedeutet entweder noch mehr Gain, oder weniger Rauschen - da der Gain-Regler am Amp weiter runter kann. In meiner Hauptgitarre sitz seit 22 Jahren ein DiMarzio X2N. Ich musste mich anfangs etwas an ihn gewöhnen - aber das Teil ist infach tierisch.
    Anders geschaltet (parallel-gegenphasig oder als SingleCoil) klingt er wie ein normaler Humbucker / PAF klingt. Minischalter auf normalen Humbucker und man hat Gain und Sustain ohne Ende. Die Gitarre singt und hat "das Brett" wie Tier.

    Herr Duncan hat aber ähnliche Humbucker entwickelt - nur kann ich darüber nichts sagen ...

    Gruß
    Andreas
     
  4. Schneller Elch

    Schneller Elch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Ha! Danke! mit "wie Tier" kann ich was anfangen...hatte bisher in ner anderen gitarre nen relativ alten DiMarzio Superdistortion...der tut zwar was er verspricht, aber den werd ich kein zweites mal herbekommmen. ausserdem waers langweilig. ich schau mich mal um ... X2N

    das mit den aktiven PU kenn ich halt vom bass und da solls ja super seinm, aber den Tonepoti meiner gitarre hab ich eh nie benutzt und die neue bekommt wahrscheinlich eh keinen.

    ja ok, also mitttig und definiert is dann ja eigentlich das was ich will...aber das sind eben so schlagworte, die jeder anders auslegt. Also man kann auch "druckvoll" und "mumpflig" synonym setzen.
    Also ich will hier subjektive meinungen, weil eben das was bei der herstellerseite steht immmer gut klingt.

    Ich wart jetz aber nochn paar meinungen ab :)
     
  5. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 05.03.07   #5
    kiefern-korpus? was is denn das für ne klampfe? :eek:
     
  6. Schneller Elch

    Schneller Elch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 05.03.07   #6
    n experiment! Meine lezte war 80% reinste 30jahre alte deutsche Eiche und 20%Kiefer und jetz mal mehr Kiefer...geiles Holz!
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.03.07   #7
    Hab ich auch gedacht, nie gehört.

    Zum Thema: fette Pickups sind z.B. SeymourDuncan Invader und Dimebucker, Gibson 500T, DiMarzio X2N, Evolution, Super3 (ist wie Super dist. aber mit mehr Mitten und weniger Höhen).
     
  8. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #8
    Der X2N ist auf jeden Fall ein Gain-Monster. Da kann auch keine Seymour Duncan - selbst der SH-8, mithalten. Allerdings ist der X2N nicht gerade basslastig. Vor allem, wenn es fett klinge soll, muß dass dann doch hauptsächlich aus dem Amp kommen, besonders das Kiefernholz (wußte bis jetzt noch gar nicht dass daraus auch Gitarren gemacht werden) dürfte da auch noch etwas an Bässen wegschlucken, denn wenn ich das mit dem Holz richtig verstanden habe, bringt härteres und dichteres Holz auch mehr Volumen und Bässe im Sound mit.
    Ich würde mich an Deiner Stelle eher um einen SH-8 oder EMG umschauen. Das ist natürlich auch vom Amp abhängig. Wenn es nicht so auf Bässe ankommt, wäre der X2N aber meine erste Wahl, vielleicht mit einem AirNorten am Hals.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.03.07   #9
    Hallöli,

    dummerweise kommt es bei Pickups immer auf das Holz der Gitarre an (außer bei einigen aktiven "Dingern").

    Bei mir sitzt der X2N in einer ca. 4,5 kg schweren Tele (mit Strat Tremolo). Der Hals ist ein One-Piece-Maple-Neck und der Body besteht aus schwerer Esche (also nix leichte Swamp Ash). Meine Cadicaster hat dadurch Bässe ohne Ende, die über meinen Röhrencombo mit 1x12er wuchtig rüber kommen. Bässe muss ich rausdrehen, damit sie nicht mördermäßig in den ganzen Körper schlagen.
    Aber das liegt garantiert an den Hölzern meiner Gitarre.

    Wie der X2N mit einer Gitarre aus Kiefer klingen wird kann ich natürlich nicht sagen.

    Eine Alternative wäre evtl.(zusätzlich zu den von Sven erwähnten Pickups) der Rockinger Troublemaker: http://www.rockinger.com/ArticlePage.html?cat=WG091&art=0787S/0787W
    Ich hatte mal den Rockinger Destroyer - und der ist ähnlich dem DiMarzio Super Distortion. Der Troublemaker dürfte dem X2N recht ähnlich sein.

    Gruß
    Andreas
     
  10. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 05.03.07   #10
    den x2n habbisch auch inner klampfe. seit nem monat oder so. und ich muss sagen, mir hat er genau dat gebracht wat ich haben wollte. ich fahr nen höhen und mittenbetonten metal sound, den man am besten mit alten 80er jahre thrashmetalsounds in nem etwas moderneren gewand beschreiben kann. dafür is die kiste jedenfalls ideal. bässe sind nicht gerade extrem vorhanden (gitarre is auch total höhen und mitten betont), aber dafür kann man ja noch die potis am amp benutzen :D.

    im direkten vergleich mit nem sexmour duncan sh-13, der in meiner rhoads sitzt is der x2n mittiger und hat weniger bässe bei nem tacken mehr power. ich würd den x2n jederzeit wieder kaufen :D übrigens clean sind beide absolut nich zu gebrauchen

    und swen, emg is doch ne recht schwammige aussage, findste net? ;)
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 05.03.07   #11
    Hallo GI Peter Pan,

    der X2N ist sehr wohl clean zu gebrauchen!
    Allerdings muss man ihn mit einem Minischalter (oder ähnlichem) parallel-gegenphasig schalten. Die beiden Spulen haben dann nicht mehr 16 k Ohm, sondern nur noch 4 k Ohm.
    Die Mitten nehmen deutlich ab und die Verzerrung setzt viel später ein.
    Während die meisten Pickups parallel-gegenphasig nur noch dünn und kraftlos klingen, klingt der X2N wie ein Mittelding aus SC und HB. Durch die Schaltung bleibt der humbucking Effekt (die Brummunterdrückung) voll erhalten.

    Gruß
    Andreas
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 05.03.07   #12
    sorry, ich hab vergessen zu erwähnen, dat beide pus nur in der absolut unflexiblen ungesplitteten version in den gitarren sitzen, und dann sind se wirklich nich für cleansounds zu gebrauchen ;)
     
  13. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.07   #13
    Schau dir mal den DiMarzio Megadrive (D Sonic DP 207) an. Hat mehr Druck (Bassanteil) als der X2N und kann sowohl brettern als auch clean.
    Hab mir den gerade eingebaut und bin begeistert! Der geilste passive Bridge-PU, den ich je gehört habe!!!
    In Verbindung mit dem AirNorton am Hals erste Sahne. Wobei der AirNorton ziemlich basslastig ist, da könnte auch ein Evo Neck rein...
     
  14. Schneller Elch

    Schneller Elch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 06.03.07   #14
    Aha, ich seh schon, der X2N sammelt Punkte! Mein Plan ist die Pu's erstmal nur anzuklmemmen und dann zu schaun wie es klingt, dann nimmt sie im schlimmsten Fall der Thomann wieder zurueck.

    Und wenn der gesplittet is is der echt zu was zu gebrauchen? weil ich kenns vom tonezone, der is gesplittet ein schlechter Witz...also klingt wie ne Grille.

    Ja, das mit der Kiefer is so ne Sache...wollt eigentlich mal Buche ausprobieren (ich habs mit den einheimischen hoelzern :) aber aussagen wie "die Buchen des san Huaradeifi" und "a Buche is allerwei a grummer hund" hab ichs mir anders ueberlegt. mal sehen is ja ca 60% Ahorn also ne dicke decke.
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 06.03.07   #15
    Hallo Schneller Elch,

    man kann den X2N auch als SingleCoil splitten.
    Es geht aber auch sehr gut ihn parallel gegenphasig zu fahren - im Grunde wie die Strat-Mittelpositionen, nur dass die Spulen direkt nebeneinander liegen. Dann hat er einen dem SingleCoil sehr ähnlichen Klang, allerdings ohne zu brummen.
    Der Sound parallel-gegenphasig und als Einspuler liegt irgendwo zwischen SingleCoil und PAF. Er ist nicht im geringsten dünn oder kraftlos - zumindest bei meiner Gitarre nicht.

    Gruß
    Andreas
     
  16. Schneller Elch

    Schneller Elch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 07.03.07   #16
    Aha, danke!
    Hab mal nachgeschaut: 75 Euro is auch echt nicht die welt. ich schaetz mal den nehm ich. Meine bisherigen PU's waren immer ebay-glueckskauefe, deshalb wird ein von 5 Leuten empfohlener PU schon meinen anspruechen genuegen!

    Also vielen Dank nochmal, dass ihr diese zum 1000 mal gestellte Frage wieder so hilfreich beantwortet habt!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping