Richwood oder lieber nicht?

von Meomar, 02.11.08.

  1. Meomar

    Meomar Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin blutiger Anfänger und habe gerade erst mit der Westerngitarre angefangen.

    Als es im Gespräch mit meinem Lehrer um eine eigene Gitarre ging hat er mir eine Richwood empfohlen. Das genaue Modell weiß ich jetzt nicht. Es ist eine Cutaway mit Tonabnehmer, massive Zederndecke und hat 320 Euro gekostet.
    Er meint, dass diese sensationell gut wäre und für den Preis kaum etwas besseres zu bekommen sei.

    Nun wollte ich eure Meinung dazu. Gibt es noch etwas vergleichbares/besseres so bis 350 Euro? Worauf soll ich achten? Ich kann ja schlecht in nen Laden gehen und probespielen wie in den andern Threads immer empfohlen wird da ich es schlichtweg nicht kann.

    Muss es denn überhaupt eine cutaway sein?

    Vielen Dank.

    Gruß

    Meo
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 02.11.08   #2
  3. Meomar

    Meomar Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.08   #3
    Hallo,
    ja hast recht. Hätte da erstmal schauen können aber vielleicht hilft das jetzt ein bisschen weiter. :-)



    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 400€
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (3) Die letzten drei Lieder die du gespielt hast sind:
    keine da keinerlei Gitarrenkenntnisse

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)
    zu Hause

    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, sonstiges sein?
    Westerngitarre

    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen?
    [] 42mm
    [] 43mm
    [] 44mm
    [] 45mm
    [] 46mm
    [] 48mm
    [] 50mm
    [] 52mm

    keine Ahnung

    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken?
    auch keine Ahnung

    (8) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    noch spiel ich nicht, aber wenn dann allein so Richtung Coldplay, Eagles...

    (9) In welche Richtung soll der Sound gehen? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
    __________________________________________________

    (10) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x ] Naja, man soll schon die Gitarre von ner Flöte unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (11) Welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    [ ] Dreadnought
    [ ] Triple O
    [ ] Grand Concert
    [ ] Gitarre mit flachem Korpus/Bühnengitarren
    keine Ahnung aber meistens läufts ja auf dreadnought hinaus oder?

    (12) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ x] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away
    [ ] Pickup/Preamp System
    [ ] Knochensattel/-Stegeinlage
    [ ] sonstiges: ________________________________________
    wie schon oben geschrieben, macht cutaway sinn? mein Lehrer meint wenn schon eine neue dann kann die auch cut haben
    (13) Welche Hölzer würdest du bevorzugen?

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________

    (14) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
    nicht schwarz
    (15) Sonst noch was? Extrawünsche?
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 02.11.08   #4
    na, das ist doch schon mal was.

    -bis 400 eur gibts schon ne ganze menge interessanter gitarren.
    -da du hauptsächlich zu hause spielen wirst, brauchst du nicht unbedingt ne eingebaute elektronik
    -was deinen musikrichtung betrifft, würde ich von der form her zu einer dreadnaught oder jumbo raten. was nicht heisst, dass andere formen nicht auch okay wären.
    - cutaway oder nicht, das ist schon fast ne philosophiefrage. es gibt leute,m die ihn brauchen, leute die ihn einfach nur schön finden und leute, die komplett auf ihn verzichten können.

    ich pick mal eine handvoll gitarren raus, die ich für durchaus geeignet halten würde:
    http://www.musik-produktiv.de/blueridge-br-63.aspx (allerdings keine dread sondern ne om)
    http://www.musik-service.de/lag-winter-400-prx395759988de.aspx
    https://www.thomann.de/de/artlutherie_dreadnought_antique_burst_gt.htm mit massiver zederndecke
    https://www.thomann.de/de/seagull_s6_the_original.htm in der preislage ganz vorn dabei
    https://www.thomann.de/de/simonpatrick_songsmith.htm

    simon&patrick, Seagull und Art&lutherie kommen alle aus der godin-schmiede in kanada.
    sie zeichnen sich durch satten, vollen sound aus. die seagull hat ein eher breites griffbrett (46mm), z.b. für leute mit etwas größeren händen.
    die lâg ist vom sound eher etwas knackiger, akzentuierter. die blueridge ist ein allrounder, der sich meiner meinung sehr stark an den martin-vorbildern orientiert.
     
  5. Meomar

    Meomar Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.08   #5
    Sieht doch schonmal gut aus. Danke!

    Hat jemand Erfahrungen mit einer Richwood? Finds nur interessant weil mein Lehrer so begeistert war von der.

    Ich bin auch auf einer Seite auf Tanglewood-Gitarren gestoßen.
    Wie sieht damit aus? z.B.

    TANGLEWOOD TW115-CE oder TW145-SC die beiden werden im Onlineshop ziemlich hoch gelobt.
     
  6. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 02.11.08   #6
    Nein, aber die kommen wohl aus den gleichen asiatischen Fabriken, wie viele Epiphones, Ibnezs, Tanglewoods usw. dieser Welt.

    Ich würde mich in dieser Preisklasse auch jederzeit bei den Töchtern der Godin-Familie bedienen. ;)


    Gruß,
    Matthias
     
  7. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
Die Seite wird geladen...

mapping