Riffs finden, bass, drums und auch sonst alles

von Perdition, 29.09.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Perdition

    Perdition Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.16
    Zuletzt hier:
    10.01.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.09.16   #1
    Hi!
    Sorry erstmal dass ich vermutlich im Falschen Bereich* herumgeistere, allerdings fand ich keinen der passen könnte.
    4 Freunde von mir und ich wollen nach langem gerede jetzt endlich unsere Hardcore Band starten.
    Alle 4 haben ihre instrumente halbwegs gut drauf und sind motiviert.

    Leider aber war noch nie jemand in einer Band und wir haben auch keine Band als anlaufstelle von denen wir uns Tipps holen könnten, desshalb nerve ich euch hier im Forum :D

    MEine erste Frage: Ich hab mittlerweile um die 5 Texte parat die nur darauf warten auf ein Instrumental geballert zu werden.
    Nur wie entsteht so ein Intrumental.
    Hab öfters gehört Die Gitarristen Jammen und merken sich gute Riffs, der Bassist spielt den Bass mit und der Drummer macht was Drummer halt so machen. Hat jemand ne Anleitung/Tutorial oder nen guten Beitrag hier im Forum wie genau ein Instrumental entsteht?

    * Daher aus dem E-Git-Einsteigerbereich hierher verschoben - edit by C_Lenny
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.149
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.826
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 29.09.16   #2

    Also ein Rezept wie beim Kochen, das immer funktioniert, gibt es so direkt leider nicht.
    Was ich sagen kann eigene Erfahrungen sind unersetzbar.

    Ihr habt also so ein paar / ein paar Dutzend / noch mehr Songs gelernt.
    Dann spielt man mit den enthaltenen Rhythmen und Akkorden rum und lässt
    alles "zusammen fliessen". Je mehr Songs ihr gelernt habt, je mehr Erfahrung ihr
    bereits habt, desdo besser kann das sich entwickeln. Aber nichts davon geht schnell !!!

    Also haltet Augen und Ohren offen wenn ihr neue Songs lernt, neue Stile erlernt oder neue/andere
    Musiker kennen lernt. Und vergesst nicht Songwriting ist Champions League => dranbleiben
    Gitarren Akkorde kann jeder Horst lernen, aber richtig gute Songs schreiben nicht jeder ......
     
  3. Perdition

    Perdition Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.16
    Zuletzt hier:
    10.01.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.09.16   #3
    Nunja eben nicht. Wir wollen erst in naher Zukunft anfangen. Meine Gitarristen haben noch nie eigene Riffs gespielt. Wir müssen eben die Riffs finden haben aber keine Ahnung wie das ganze funktioniert. Und aus welchen Bausteinen ein Song besteht bzw wie man diese Bausteine zusammensetzt.
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.979
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.740
    Kekse:
    15.207
    Erstellt: 29.09.16   #4
    Dr Dulle meinte wohl Songs von anderen Bands.

    Hoffentlich was "gutes". ;)
     
  5. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.149
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.826
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 29.09.16   #5
    Na klar Songs von anderen. So lernt man Songstrukturen und was wie und warum funktioniert !!!
    Habt ihr , jeder für sich, Songs von anderen gelernt ?
     
  6. Perdition

    Perdition Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.16
    Zuletzt hier:
    10.01.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.09.16   #6
    Du meinst Songs covern?
    Versteh grad nicht was du mit der Frage meinst sorry.
     
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.979
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.740
    Kekse:
    15.207
    Erstellt: 29.09.16   #7
    Ihr müsst nicht zwangsläufig (komplette) Songs mit der ganzen Band einstudieren, aber wenn man ein paar Songs nachspielt lernt man 'typische Stilelemente' kennen, bspw. Strukturen/Abläufe, Genre-typische Rythmen, Akkordfolgen, Spieltechniken etc.
     
  8. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.149
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.826
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 29.09.16   #8
    Ja, denn du fragst doch

    Wenn man Songs gelernt hat, gecovert, sich gemerkt hat, merkt man nach einer Weile doch ,woraus Songs bestehen können.
    Intro, Strophe, Refrain z.B. Und aus der Anzahl von Akkorden, Akkordwechseln, Rhythmen, Licks usw usw
    Und von da ausgehend entwickelt man dann eigene Ideen, Varianten .......

    Wenn also jeder von euch eine Anzahl von Songs drauf hat, ohne zuviel beim Spielen darüber nachdenken zu müssen,
    dann fangt an zu jammen. Geht das Anfangs recht schwer kannst du dir ja ein abgewandeltes Riff oder eine Akkordfolge bereithalten.
     
  9. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    6.400
    Erstellt: 30.09.16   #9
    Hoi @Perdition
    Es gibt Musikschulen, welche Bandcoaches anbieten. Falls ihr das nicht bei euch in der Gegend habt, könnt ihr vielleicht auch auf die Suche nach einem erfahrenen Musiklehrer gehen, der euch das erste halbe Jahr unterstützt und euch mögliche Wege aufzeigen kann.

    Hintergrund: Ich arbeite unter anderem als Bandleiter einer fortgeschrittenen Schülerband, die Mitglieder sind zwischen 15 und 16 Jahre alt und bestehen in dieser Formation seit 5 Jahren. Die beherrschen ihre Instrumente allesamt ziemlich gut, sind aber immer wieder froh um Input in Sachen Didaktik, also der Herangehensweise.
     
  10. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    8.509
    Erstellt: 30.09.16   #10
    Ich würde mir auch erst einmal eine Handvoll Songs zum Covern aus Eurem Genre suchen. Damit trainiert ihr das Zusammenspiel, merkt, wie Songs aufgebaut sind, und es geht schon mal etwas weiter. Ob ihr die später dann mal verwendet, ist ja egal, wichtig ist v.a. auch das Miteinanderspielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.465
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.423
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 04.10.16   #11
    Ich glaub auch, ihr solltet mal mit Covern anfangen. Songs schreib ich seit mehr als 30 Jahren, hab letztens sogar meine allererste Komposition recycelt.
    Wie ich angefangen habe? Ich hab einfach ein bekanntes Riff zerlegt und etwas umgebaut. Andere Lieder sind beim jammen entstanden.
    Was es braucht? Eine Idee und bissl musikalisches Gespür...
     
Die Seite wird geladen...