Riss bei Eko Ranger 6

von heavy-ride, 01.11.07.

  1. heavy-ride

    heavy-ride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    12.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #1
    [​IMG]
    [​IMG]

    http://img510.imageshack.us/img510/1908/dsc4160vf4.jpg

    Ich hab diese Eko Ranger VI mit diesem Riss über Ebay gekauft! Der Verkäufer hat mir 50 Euro nachgelassen jetzt wollte ich fragen wie relevant dieser Riss wirklich ist.

    -Der Riss geht fast durch den ganzen Steg
    -Der Riss vergrößert sich unter Spannung nicht (!!!)

    Würd mich freuen wenn ich Antworten von Leuten kriege die sich gut damit auskennen, denn dass ein Riss im Steg nicht besonders gut für die Stabi ist weiss ich auch. Aber eigentlich steht genau der Teil nicht unter Spannund und wie gesagt vergrößert sich der Spalt unter Spannung auch nicht!
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 01.11.07   #2
    also der teil steht ja natürlich unter spannung, sonst wär der riss ja erst gar nicht entstanden ;-)

    inwieweit der sich auswirkt.. schwer zu sagen. evtl leidet die stimmstabilität und evtl hast du pech und in ner woche bricht das ding komplett auseinander.

    ebenso kann das ding noch ewig so halten.

    wenn du spaß dran hast und wert drauf legst, kannst du das ding ja mal zum gitarrenbauer schleppen, der kann vllt den steg austauschen (wenn der riss nur durch den steg geht), was aber auch ne kleinigkeit kosten wird.
     
  3. heavy-ride

    heavy-ride Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    12.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #3
    Bringts was wenn ich in den Spalt etwas Holzleim gebe! Hab noch nen richtig festen von der Facharbeit übrig?
     
  4. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 01.11.07   #4
    Nein das bringt dir nichts, da der schaden ja auf Zugkraft zurückzuführen ist.
    Auch weil vll. mal die pins brachial fest sassen, oder die Bohrungen zu klein waren....

    wer weiss, jedenfalls stand es unter Spannung, es bringt also nichts hier Leim reinzukleistern, man müsste das klammern....


    Aber ich denke, dass es eigentlich nichts mehr ausmacht. Ist gerissen, OK - aber wahrscheinlich immer noch stabil genug. Und viel bewegen tut sich hier sicher auch nicht, würd vll. jetzt nicht grade 13er Saiten drauftun, aber ich glaube fest, dass es unproblematisch ist.


    Ich würds mal im Auge behalten, der Riss geht sicher nicht durch die Decke, da die Maserung entgegen läuft.
    Ich sehs als Schönheitsfehler - oder Alterserscheinung an, die sich wahrscheinlich nicht auswirkt. Und wenn liesse sich das reparieren.

    Man kann es natürlich auch füllen, falls es optisch stört, das geht mit Leim...
    die letzt kleine Fuge lässt sich dann nass in nass verschleifen, so dass der Schleifstaub die letzte Ritze mit dem Leim zupappt, ist dann eigentlich unsichtbar und absolut unauffällig.

    Man kann auch kleine Holzspäne einleimen, aber das alles ist nur Kosmetik.

    Ich denke, das hält noch ewig... ist die Decke massiv? Eher nicht.... dann ist die auch nochmal sehr stabil.

    EKO sind eigentlich sehr robust!
     
  5. heavy-ride

    heavy-ride Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    12.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #5
    Ok das hilft mir weiter!
    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping