Rock/Metal: Ist ne Les Paul die Richtige?

  • Ersteller Moritz M.
  • Erstellt am

M
Moritz M.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.13
Registriert
05.06.04
Beiträge
346
Kekse
12
Moin!

Ich schau mich zur Zeit unter anderem nach ner neuen Gitarre um, und hab mich eigentlich schon für eine Epiphone Les Paul Black Beauty entschieden. Da 600€ aber doch ne Menge Geld is, wollte ich mich davor lieber nochmal erkundigen, was ihr dazu sagt. Musikrichtung ist Rock/Metal, also Konkret spielen wir:
System of a Down, Ärzte, Offspring, HIM, Placebo, Metallica

Würd mich über Tips freuen!

Gruß
 
Eigenschaft
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Öhm, ne Les Paul ist so ziemlich DIE rockgitarre :)

Aber sicher dass es die Black Beauty mit den 3 Pickups sein muss? Ne normale Custom wär da vielleicht besser :great:


Was für nen amp spielstn du?
 
AC/DC-Malcolm
AC/DC-Malcolm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.06
Registriert
08.06.05
Beiträge
123
Kekse
32
Ort
Stetten
Genau ich hab mal die Black Beauty angespielt und muss sagen, dass es der Pickup in der Mitte eigentlich nicht bringt. Er klang für mich eher stumpf und leise. Mit der Les Paul Custom von Epiphone bist du sicher gut beraten.
 
M
Moritz M.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.13
Registriert
05.06.04
Beiträge
346
Kekse
12
Moin!

Die Custom war die andere Alternative, eigentlich hatte ich mich für die Black Beauty entschieden - allerdings halt nur durch HörenSagenLesen, also nicht durch anspielen (Das ich auf jeden Fall noch machen will!)
Amp spiel ich zur Zeit noch nen Marshall MG15CDR, steig aber bald entweder auf den ZenAmp oder auf den Peavey TripleXXX um.

Gruß
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Die Black Beauty kannst eigentlich vergessen weil dir der Pickup in der Mitte genau garnichts bringt. Außer 100€ weniger im Geldbeutel ;)
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Ja, genau das is die. Coole Klampfe :)


B-ware, naja, wenn schon dann neu ^^
 
Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
960
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Mit ner Paule liegst du da auf jeden Fall nicht schlecht. Ne SG wär evtl. noch ne Alternative, von deinen oben genannten Bands spielen HIM, Placebo und neuerdings auch SOAD ne SG.
Die Epiphone G-400 bekommste schon für 300 Euro und das gesparte Geld investierst du dann in ein paar richtig gute Pickups und hast dann ne super Gitarre.
http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Epiphone_by_Gibson_Gothic_SG_G400_PB.htm

http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Epiphone_by_Gibson_SG_G400_Cherry.htm

Oder die Tony Iommi Signature SG von Epiphone, da haste dann schon fpr 520 original Iommi Pickups von Gibson drin.
http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Epiphone_by_Gibson_SG_G400_Tony_Iommi.htm
http://www.musik-service.de/Suchen/ifSuch1.asp
 
M
Moritz M.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.13
Registriert
05.06.04
Beiträge
346
Kekse
12
Ja puh....mit SG triffst du ziemlich gut das, was ich gesucht, aber nicht gefunde hab - Die Dinger sind nämlich auch ziemlich geil. Ist halt wieder die Sache: Anspielen. Ich fahr morgen nach München zum MusicShop, und werd die einfach mal mit meinem zukünftigen Amp antesten - Gibt's denn eine, die du mir besonders empfehlen könntest? Wie ist denn die Tony Iommi? Oder doch lieber ne andere mit Zakk Wylde Pickups?
Was mir an den Dingern halt gefällt, ist, dass sie ned so klobig sind wie die Les Pauls.

Gruß
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Die Iommi is echt gut weil die Tonabnehmer echt klasse sind. Das is nämlich ein riesenmanko an so ziemlich allen Epiphone Gitarren: Die tonabnehmer sind grausam, die matschen und pfeifen. Leider, weil die Gitarren an sich sind echt gut.
 
roastbeef
roastbeef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.16
Registriert
30.11.03
Beiträge
3.402
Kekse
4.078
Ort
Graz
hmmm IOMMI ist eine tolle gitarre.
viel zu gut fürs geld :D
alleine schon die tonabnehmer kosten alleine 100€ das stück!!!

wennst eine normale SG holst hast die nachteile:
-schlechtere tonabnehmer , müsstest dann aufstocken UND...
-wie du siehst hat die iommi den gurtpin am oberen zacken. eine normale sg hat den gurtpin hinten am korpus und ist dadurch kopflastig. was die iommi nicht ist.
 
Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
960
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Würde auch zur Iommi raten. hab sie zwar selbst noch nicht angespielt aber ich hätte sie mir damals auch geholt wenn ich die G-400 nicht so billig angeboten bekommen hätte. Durch das gesparte Geld hab ich mir dann halt noch en paar bessere Pickups besorft und dann haste auch ne gute Gitarre. Aber wieso groß dran rumschrauben wenn die Iommi ja schon geile PU´s drin hat?

Dass der Gurtpin am oberen Horn ist find ich auch einen Vorteil, da die kopflastigkeit bei meiner doch nervt. Außerdem hat sie geile Inlays:D
 
M
Metalröhre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
3.670
Kekse
1.634
Ort
München
Vielleicht solltest du dir auch mal ne Fender Stratocaster oder was von Ibanez/Jackson angucken. So wie ich das sehe hast du die LesPaul noch nichtmal getestet lieg ich richtig?
Ich hab auch ne LesPaul aber bin mit ihr nicht mehr zufrieden denn:

# Der Hals ist dick und lackiert und meiner Meinung nach nicht so toll bespielbar
# Wenn man wie ich nicht besonders große Finger/Hand hat ist es wirklich schwer
und mühsam auf den hohen Bünden zu spielen
# Die meisten LesPauls sind ausserdem recht schwer und richtig unhandlich

Und mit einer Stratocaster von Fender kann man immernoch deine Musikrichtung spielen, und macht meiner Meinung nach keine Abstriche, sie klingt anders, aber ob schlechter/besser muss jeder für sich selbst entscheiden.

Fender1
Fender2
Fender3

Meiner Meinung nach sind die Fender wesentlicher Handlicher und besser bespielbar.
Und zu lasch sind die auch nicht, zur Not baut man in die Bridge noch einen Humbucker im SC Format ein.

Dann wäre da noch der Hersteller Ibanez, da gibts meiner Meinung genau passende Gitarren für dich.

Das wäre zu seinem die Ibanez S 470 die es auch noch billiger ohne Quilted Maple Decke gibt.
Die hat einen Mahagoni Body wie die LesPaul, jedoch einen sehr dünnen Korpus, deinen dünnen sehr gut Bespielbaren Hals, H-S-H Pickup Kombination für flexible Sounds und eins der besten Tremolos die ich kenne.

Und da wäre noch die Ibanez RGT-42

Die hat die RG Form also etwas dicker als die S und spitze Kanten, ebenfalls einen Mahagoni Body und ein Wahnsinns Extra: Einen Neck-Thru Body (durchgehender Hals) für eine Klasse bespielbarkeit.

Jetzt hast du erstmal noch Alternativen, die LesPaul hat durch ihren Voluminösen Korpus ein sehr gutes Sustain und einen sehr warmen Ton, jedoch musst du wissen was dir wichtig ist.

Mfg Röhre
 
Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
984
Kekse
1.047
Ort
Berlin
HI

Also bei Fender würd ich für Metal schon die Fat-Strat nehmen mit Humbucker. Die Strat ist zwar mit den richtigen Zeren auch gut für die härtere Gangart zu gebrauchen, aber richtigen Metal, da möchte ich eher Zweifel anbringen ob die da so ideal für geeignet ist.

http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Fender_Strat_Fat_Standard_MN_06.htm
vielleicht mal sowas spielen, gibts auch i diversen Farben.

Was dir im Endeffekt am besten liegt musst du entscheien, spielen kann man das auch alles mit Fender-Gitarren und Ibanez wie über mir schon richtig erkannt wurde :)
 
M
Metalröhre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
3.670
Kekse
1.634
Ort
München
Fliege schrieb:
HI

Also bei Fender würd ich für Metal schon die Fat-Strat nehmen mit Humbucker. Die Strat ist zwar mit den richtigen Zeren auch gut für die härtere Gangart zu gebrauchen, aber richtigen Metal, da möchte ich eher Zweifel anbringen ob die da so ideal für geeignet ist.

http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Fender_Strat_Fat_Standard_MN_06.htm
vielleicht mal sowas spielen, gibts auch i diversen Farben.

Was dir im Endeffekt am besten liegt musst du entscheien, spielen kann man das auch alles mit Fender-Gitarren und Ibanez wie über mir schon richtig erkannt wurde :)

Stimmt ne Fat-Strat hab ich noch vergessen, Danke :)

Jedoch kann man wie du schon erkannt hast mit dem richtigen Amp auch aus ner Strat mit SCs ne fette Zerre raushohlen, man höre nur mal die Rhythmus Sachen von Kollege Malmsteen an, da fragt man sich immer wie der das raushohlt :D

Mfg Röhre
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Die Lite-Ash strat is extrem geil. Würd mir da grad nen Hotrail oder jb-junior kaufen, an die Bridge machen und dann hat man auch ne vollwertige H-S-S strat im klassischen Design. Was will man mehr? :)
 
thofu
thofu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.11
Registriert
23.03.04
Beiträge
83
Kekse
6
Ort
Bärlin
hhrrrrrrrr schrieb:
kleiner tipp:
framus panthera
Wenn ihm 600 Tacken eigentlich zu viel sind, macht das nich viel Sinn...


Obwohl ich die Gitarre auch geil finde...
 
M
Moritz M.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.13
Registriert
05.06.04
Beiträge
346
Kekse
12
So, moin,

also, erstmal Danke für die zahlreichen Antworten!! :)
Ich klapper sie einfach mal der Reihe nach ab:
AgentOrange schrieb:
Die Iommi is echt gut weil die Tonabnehmer echt klasse sind. Das is nämlich ein riesenmanko an so ziemlich allen Epiphone Gitarren: Die tonabnehmer sind grausam, die matschen und pfeifen. Leider, weil die Gitarren an sich sind echt gut.
Zu den Tonabnehmer: Das war in etwa das, was mich an den Les Paul's, die ich angespielt hab, gestört hat - der matschige Sound. Daher auch dieser Thread :rolleyes:

@roastbeaf, Distel:
Dito. Ich hätte mir sonst noch die EMG Zakk Wylde PU's geholt, wären halt nochmal 200 Euros gewesen. Und das mit dem Pin: Je mehr Vorteile, desto besser :great:

MetalRöhre schrieb:
So wie ich das sehe hast du die LesPaul noch nichtmal getestet lieg ich richtig?
Doch, ich hab beim Lindberg die Black Beauty angespielt, die mir, wie gesagt, etwas zu matschig war.

MetalRöhre schrieb:
# Die meisten LesPauls sind ausserdem recht schwer und richtig unhandlich
Das ist das, was mich am meisten an ihnen stört. Das ist halt ein echter Vorteil der SG.

MetalRöhre schrieb:
Und mit einer Stratocaster von Fender kann man immernoch deine Musikrichtung spielen, und macht meiner Meinung nach keine Abstriche, sie klingt anders, aber ob schlechter/besser muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich spiel zur Zeit noch ne Strat(Wenn auch Noname), die mir allerdings nicht so liegt. Zum einen gefällt mir die Form nicht unbedingt (Ich weiß schon, es geht um den Sound, aber wenn sie einem nicht gefällt, hat man halt auch keinen Spaß dran), zum anderen...naja :D Strats sind einfach ned so mein Ding. Hätt ich vielleicht schreiben sollen, sorry :redface:

hhrrrrrr schrieb:
kleiner tipp:
framus panthera

Liegt leider über meiner Kaufkraft :cool:


Also, wie gesagt, schonmal vielen Dank für eure Tips, ich werd morgen früh einfach mal in den Musicshop fahren, und mach mir jetzt glaub ich einfach mal ne Liste von denen, die ich anspielen will, und zwar mit dem Amp, den ich mir holen will:
Epiphone Les Paul Custom EB
Epiphone SG G-400 Tony Iommi
Epiphone SG G-400 Gothic (Wenn ich mir die hol, welche Pickups soll ich einbauen? EMG Zakk Wylde, Kirk Hammet, ...?)
Epiphone SG G-400 Cherry (Dito mit den PU's)


Bin natürlich weiterhin über jegliche Tips sehr dankbar!

Gruß, Moritz

P.S.: Melde mich dann (entweder morgen Abend oder in ner Woche, weil wir evtl. wegfahren) mit den Ergebnissen ;)

Edit1: Links hinzugefügt
 
Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
960
Kekse
518
Ort
Unterfranken
moritz_89 schrieb:
Epiphone SG G-400 Gothic (Wenn ich mir die hol, welche Pickups soll ich einbauen? EMG Zakk Wylde, Kirk Hammet, ...?)
Epiphone SG G-400 Cherry (Dito mit den PU's)

Hab bei meiner Rockinger PAF-ECT am Jals und den Jay Bee am Steg eingebaut, hört sich echt gut an.
Allerdings wenns doch etwas härter werden soll (SOAD) würd ich vielleicht auch den Troublemaker von Rockinger empfehlen. Rockinger macht halt recht günstige (62 Euro) und trotzdem gute Pickups. Kommt halt drauf an wieviel Geld du wegen Pickups ausgeben möchtest. Wenn du auch mehr zu investieren bereit bist, würd ich mich persönlich bei Gibson umschauen.
Aber wie gesagt, wenn du die Iommi Signature bekommst und sie dir gefällt, kannst dir das eh sparen...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben