Rock n Roll Soli ?!

von I-Don't-Care, 05.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. I-Don't-Care

    I-Don't-Care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.09
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #1
    servus,

    ich versuchen schon seit längere Zeit Soli zu improvisieren die so richtig nach oldschool Rock n Roll klingen, doch ich krieg es nicht richtig hin.

    Habt ihr vllt irgendwelche Tipps oder Grundsätze die ich beachten kann und anständige Soli rauszuholen?

    Ich bedanke mich schon im vorraus.
     
  2. straycat6120

    straycat6120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    121
    Erstellt: 06.11.09   #2
    interessante anregung, spiel selber in ner rockabilly/ dirty rock n roll band, aber meine soli klingen mir auch imer zu modern...
     
  3. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 06.11.09   #3
    Mh,

    "in was" improvisiert ihr denn? Also ich denke das A und O in diesen Musikstilen ist die Bluespentatonik. Da gibt es dann noch so ein paar Licks die immer wieder in diesem Stil vorkommen, dazu schaut man sich einfach ein paar klassische rock n roll Soli an. Macht nicht den Fehler und lernt die auswendig, sondern lernt erstmal nur die Figuren die sich z.b. immer wieder wiederholen.
    Der rock n roll kommt ja vom Blues und daher baut beides auch immer auf einer Kadenz auf. Wichtig bei der Impro ist dann das ihr den Grundton des Akkords "mitnehmt".
    Wir spieln z.b. einen rock n roll in A
    Das Akkordmaterial ist also A, D, E,
    Ihr improvisiert in der A-Bluespentatonik. Wenn A von den Rythmus Leuten gespielt wird startet ihr bei einem A in der Pentatonik, dann kommt der Wechsel auf E, ihr bleibt in der A Pentatonik startet aber von E usw.

    Also tut mir Leid für die dumme Erklärung, ich bin gerade erst aufgestanden und ich weis jetzt auch nicht ob das das Rezept für gute rock n roll Soli ist aber durch dieses "System" hab ich eigentlich meinen Sound gefunden der eben nicht so "modern" klingt.
    Die herausforderung bei dem ist dann, das die Soli sich nicht immer gleich anhören, ist wirklich schwierig.
     
  4. langhaar!

    langhaar! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    5.050
    Erstellt: 06.11.09   #4
    Was soll das denn sein?

    Es gibt Pentatoniken - die durchaus auch im Blues verwendet werden - und die Bluestonleiter, die aber aus 6 Tönen besteht und somit keine Pentatonik ist.

    Bitte keine Begriffsverwirrung!
    Welches von beiden meinst du?


    Für Rock'n'Roll Soli sollte man die Standard Chuck Berry Licks mit den Double Stops können (Z.B. Johnny Be Good).
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    3.682
    Kekse:
    54.292
    Erstellt: 06.11.09   #5
    "Learn from the masters" - zerleg' doch mal ein Chuck Berry Solo in seine Bestandteile / Licks und schau, welche Teile/Töne er zu welchen Akkorden spielt. Gerade im R&R gibt's verdammt viel simpelste Pentatonik... absolute Basics sind meiner Meinung nach saubere(!) Bendings und slides/hammer-ons, das peppt enorm auf, ohne in Summe komplexer zu werden.

    Eigentlich musst Du nur das Intro von Johnny B. Goode intravenös spritzen - läuft. :p
     
  6. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.262
    Zustimmungen:
    3.453
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 06.11.09   #6
    Chuck Berry rauf und runter wie schon gesagt ... Metal Shred Licks passen da einfach Null imho und zerstören die Oldschool Atmosphäre.

    Hier mal ein Beispiel etwas neueren Datums, das Solo find ich sehr gelungen, besonders der Übergang von dem cleanen Part zu dem Riff

    http://www.youtube.com/watch?v=tzo6qy9VUaE
     
  7. straycat6120

    straycat6120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    121
    Erstellt: 07.11.09   #7
    Danke für die Ratschläge...wird jetzt erstmal ausprobiert....
     
  8. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 07.11.09   #8
    was mir bei solchen sachen immer weiterhilft: wenn du zB die normale Apentatonik im 5. bund spielst spielst du g und h seite 5. bund, und dann selbe seiten im 7. bund, das kannst du dann auch noch was benden.
    auch gut ist g seite zB 7. bund und h und e seite 5. bund, dann n full bend mit dem 7., hört man sehr gut im anfang vom Highway to hell solo.

    und solche licks musst du dir raussuchen und kannst sie dann einbringen, da kann man viel mit machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping