ROCK PIT von HIGH and MIGHTY COLOR (2008) CD

von Freak94, 24.03.08.

  1. Freak94

    Freak94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    10.10.09
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Genre: Pop/Rock mit Metaleinflüssen
    Label: Sony Japan
    Songlist:
    1. Amazing -Prelude of ROCK PIT-
    2. Break now!
    3. TOXIC
    4. FLASHBACK -digital grain mix-
    5. HINATA
    6. EARTH
    7. *SKIT*
    8. GAMBLING
    9. MEKIMEKI
    10. ZERO SYMPATHY
    11. ROSIER
    12. Tokyo NIGHTS
    13. Tegami
    14. Komorebi no Uta -ROCK PIT ver.-
    Cover:
    [​IMG]

    Zu HIGH and MIGHTY COLOR:
    Metallica Coverband + Popsängerin = HIGH and MIGHTY COLOR
    so könnte eine Gleichung aussehen, die die Zusammenstellung der Band und ihren Musikstil beschreibt. Bei ihnen treffen Growling und ausgefallene Gitarrensoli auf ruhigen Popgesang, was einen aussergewöhnlichen Stil erschafft. Die Band hat in den vergangenen 3 Jahren 3 Alben, 12 Singles, 16 Musikvideos, 1 DVD und 1 Best-Of-Album auf den japanischen Markt geworfen, einige Alben sind auch in Amerika erschienen. Sie konzentrierten sich anfangs auf einen erwachsenen Popstil, gingen dann über zum Rock und danach wieder zum Pop, nun versuchen sie es mit Rock, wie der Name das Albums schon sagt, nun aber zu den einzelnen Songs.

    1. Amazing - Prelude of ROCK PIT (Musikvideo zur "normalen" Version: http://de.youtube.com/watch?v=wjDoFRoiLcM)
    Das Album startet mit dem wohl ruhigsten Song, Amazing.
    Im Intro des Songs experimentiert die Band mit einem Klavier und dem Geräusch einer aufgezogenen Spieluhr und bleibt auch weiterhin eher ruhig-poppig, mit einem Rythmus, der schnell ins Ohr geht und verzaubert.

    2. Break now! (auf youtube: http://de.youtube.com/watch?v=QpbOd3489K4)
    Dieser Song ist wahrscheinlich entstanden, als die Band unglaublich fröhlich war, die Vocals von Maki und Yosuke(Sängerin und Sänger der Band) verschmelzen in interresanter Weise zu einem Popgedudel, welches ich mir aber nicht unbedingt sehr lange anhören will, ein Ohrwurm ist es aber allemal.

    3. TOXIC (http://de.youtube.com/watch?v=gdTfvTNNE68)
    Der Song startet mit einem Rap(? nicht ganz)part, woraufhin es mit sehr leisen Vocals weitergeht. Bis dann der Refrain startet, ich weiß nicht weshalb, ich konnte aber einfach nicht aufhören, dieses Lied zu hören, denn dieser lässt mich einfach lächeln und ich bewege mich beim Hören fast unbemerkt von links nach rechts und umgekehrt.

    4. FLASHBACK - Digital Grain Mix (Musikvideo: http://de.youtube.com/watch?v=7d1nkMYVG2A)
    Reinrassiger, schneller Pop, der trotzdem viel Gefühl besitzt und mich einfach mitreißt. Das Lied ist melodisch, besitz ein gutes G-Solo und der Background lädt zum Summen ein, allerdings nicht so sehr, wie in der normalen Version.

    5. HINATA
    Für mich eindeutig der Schwachpunkt des Albums, eine langweilige Popballade mit, vergleichsweise, hohen Tönen, aber trotzdem einer sehr schönen Bridge und einem erträglichen Refrain.

    6. EARTH HIGHLIGHT des Albums!
    EARTH ist unglaublich, vom einem wundervollen Pianopart wird man in Growls geworfen und flüchtet dann in melodischen Gesang, Ohrwurm und Gänsehaut sind praktisch vorprogrammiert, man erhält sie spätestens in der Bridge oder im Refrain. Das Gefühl hält dann auch lange an, denn mit einer Länge von fast 5 Minuten ist EARTH der längste Song das Albums( allerdings ein kurzer Song für HIGH and MIGHTY COLOR, auf anderen Alben befinden sich Lieder über 6 einhalb Minuten).
    All the things will end, they cant stop fighting, oh, ich singe schon mit^^

    7. *SKIT*
    Mit 90 Sekunden der kürzeste Song in meiner iTuneslibrary heißt *SKIT* und geht in Richtung HipHop, was aber ausnahmsweise nichts Schlimmes bedeutet, der Beat reißt mit, die Drums und Effekte überzeugen vollends und das 3,2,1 am Ende hört sich stylisch an(mir fiel kein anderes wort ein^^).

    8. Gambling (http://de.youtube.com/watch?v=oXWe7kjqaME)
    Der Anfang ähnelt *SKIT* sehr, später entwickelt sich das Lied aber zu einer schnellen Mischung aus Pop und Rock mit lustigem Text. Bling,bling....

    9. MEKIMEKI (http://de.youtube.com/watch?v=yNNO-R8k-ao)
    Am Titel erkennt man schon einiges, der song mischt sich genau zwischen Rock und Bubblegumpop, mit großem Erfolg, der Song ist einfach anders und die englischen Textschnipsel bleiben lange im Gedächtnis (so making making life....so stepping stepping up)

    10. ZERO SYMPATHY HIGHLIGHT Nummer 2 (http://de.youtube.com/watch?v=GpKwbeYhka4&feature=related)
    Ein Song geschrieben vom Bassisten, das wird cool, war mein erster Gedanke, als ich das las. Und der Gedanke bewahrheitete sich vollends! Ein Bassintro, geiler Background ABER auch ein Schwachpunkt, die erste Hälfte des songs wurde durch ein japanisches Gespräch überbrückt, bei dem sich Maki und Yosuke ziemlich angetrunken anhören. Dann folgt ein Poprefrain, 2 mal, das wars. Der song ist unbeschreiblich, aber geil.

    11. ROSIER (Cover von Luna Sea) HIGHLIGHT Nummer 3
    Was hat ein cover auf einem Studioalbum zu suchen? Fragen sich jetzt vielleicht Einige. Eins kann ich dazu sagen: Dieser Song hat die Berechtigung, denn das Original war einfach schlecht, ein Sänger, der sich ziemlich weiblich anhört und beim Schreien quiekt o.0 HIGH and MIGHTY COLOR haben es geschafft, den Song härter zu machen und trotzdem weich zu lassen, durch das Zusammenspiel der Vocals, Yosuke erledigt das Geschrei und die Strophen, Maki macht die Bridges und Refrains. Der Background ist genial und das Gitarrensolo rundet alles ab.

    12. Tokyo NIGHTS
    Ein komplett sinnfreier Text im Intro, später aber ein solider Song, der mich an Need for Spped Underground erinnert, es würde perfekt passen.

    13. TEGAMI (http://de.youtube.com/watch?v=RmXc3LEw3XE)
    Wenn man sich den Song leise anhört ist der Anfang recht unheimlich, wird dann aber durch einen ziemlich geilen Rocksound verdrängt. Der Song ist sehr gut geworden.

    14. Komorebi no Uta - ROCK PIT VER. (http://de.youtube.com/watch?v=HnWb8xLJAPg)
    Der Titel bedeutet übersetzt: Sonnenstrahlen, die durch Blätter scheinen Lied, und danach hört es sich auch an, das Lied ist in der Kirschblütensaison entstanden und man kann die Pflanzen förmlich riechen. Ein ruhiger Abklang tut dem Album gut.

    FAZIT:
    ROCKPIT fuckin rox, das sagte jemand in einem englischen forum und dem kann ich mich nur anschließen, ROCKPIT bieten songs für jeden Typ, eine Menge Ohrwürmer und komplett neuartige songs, wie man sie von HIGH and MIGHTY COLOR sonst nicht kennt. 9 von 10 Punkten von mir, denn HINATA ist mir ein Dorn im Auge. Auch Fans westlicher Musik sollten mal reinhören, Importhändler führen die CD für 20-40 Euro.
     
Die Seite wird geladen...