Rockn Roll Barregriffe

von samiluki, 29.06.05.

  1. samiluki

    samiluki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #1
    Hallo,

    wer kann mir helfen und zeigen, wie man beim psielen eines Abrregriffes z.B. mit dem kleinen Finger der Griffhand den Barre so verändert, dass man ein Rockn Roll Rythmus bekommt.

    Wisst Ihr was ich mein?

    ICh kenn z.B. eine Möglichkiet den Dur Barre anzuschlagen, den kleinen finger auf der h seite vom 3 in den 4. und 5. Bund umzusetzen.

    Ich suche aber noch andere Techniken um dem Barre mehr Farbe zu geben.

    Ist echt schwierig zu erklären.

    Gruß Jörg
     
  2. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 29.06.05   #2

    hm....kann es sein, dass du den blues-shuffle meinst??? der wird zumindest ganz oft im rochnroll verwendet.... schau mal hier: www.blueslessons.net

    gruß
     
  3. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #3
    Ich weiß, was du meinst, ein Typ aus meiner Band macht das glaub ich auch so, ich seh ihn morgen, kann ihn dann ja mal fragen, aber wahrscheinlich hats bis dahin schon jemand beantwortet ;)
     
  4. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 29.06.05   #4
    Meinst du sowas hier:



    Grundton auf E-Saite

    e---5--5--5--5--5--5--5--5-
    h---5--5--5--5--5--5--5--5-
    g---6--6--7--7--8--8--7--7-
    D---7--7--7--7--7--7--7--7-
    A---7--7--7--7--7--7--7--7-
    E---5--5--5--5--5--5--5--5-

    e---5--5--5--5--5--5--5--5
    h---5--5--7--7--8--8--7--7
    g---6--6--6--6--6--6--6--6
    D---7--7--5--5--7--7--5--5
    A---7--7--7--7--7--7--7--7
    E---5--5--5--5--5--5--5--5



    Grundton auf A-Saite:


    e--3--3--3--3--3--3--3--3-
    h--3--3--5--5--6--6--5--5-
    g--5--5--5--5--5--5--5--5-
    D--5--5--5--5--5--5--5--5-
    A--3--3--3--3--3--3--3--3-
    E--------------------------

    natürlich kannst du bei o.g. Beispielen einen Akkord auch drei mal oder viermal anschlagen.

    Verschieden Akkorde:

    e--3--3--3--3--3--3--3--3--8--8--8--8--8--8--8--8-
    h--5--5--5--5--6--6--6--6--7--7--7--7--8--8--8--8-
    g--5--5--5--5--5--5--5--5--7--7--7--7--7--7--7--7-
    D--5--5--5--5--5--5--5--5--7--7--7--7--7--7--7--7-
    A--3--3--3--3--3--3--3--3--5--5--5--5--5--5--5--5-
    E---------------------------

    Powerchords:

    e---------------------
    h---------------------
    g--------------------
    D--------------------
    A-2-2-3-3-5-5-3-3---
    E-3-3-3-3-3-3-3-3---


    Natürlich gibt es da viel mehr Möglichkeiten. Schau dir einfach einige Blues-Workshops im Internet an, da findest du massig, oben wurde ja schon ein Link gespostet.
     
  5. chak a. d.

    chak a. d. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    26.09.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #5
    Bei einem klassichen Barré greift man mit dem Zeigefinger uebers ganze Griffbrett.
    Wenn man nun von einem Dur-Barré ausgeht, ist da kein kleiner Finger auf der h-Saite.
    Vielleicht solltest' dich einfach noch mal melden und versuchen das ganze noch 'n bisschen besser zu beschreiben!

    Hier mal ein paar Barré-Moeglichkeiten:

    EADGHE

    577655 ADur
    577555 Amoll
    575655 A7
    575555 Am7
    557755 Asus4
    576655 Amaj7

    Das kannst' nun verschieben wie du willst!

    /edit: Natuerlich kannst auch deine restlcihen Finger im Barré hin und her bewegen, solang dir das enstehende Soundprodukt gefaellt! Da ich mit den technischen Hintergruenden nich viel am Hut hab, kann ich da auch keine ausfuehrliche Aussage treffen.
     
  6. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #6
    :great:

    Also was 123 geschrieben hat, kommt dem sehr nahe. Ich werde es aufsaugen und ausprobieren. Auf Blues Lessons habe ich leider bisher dieses nicht gefunden. Den Shuffle kenne ich nur zu gut und probiere halt durch die Variation der Barre Griffe mehr Farbe in den Blues zu bekommen.

    Ihr seid mit euren Tipps einfach super. Und wenn ihr noch merh Anregungen habt nur zu. :)

    Vielen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Dank :great:
     
  7. SugarDaddy

    SugarDaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.06.05   #7
    ich glaub auch, das er das 12Takt-Blues-Schema meint (TTTTSSTTDSTT)

    T(Tonika): S(Subdominante: D(Dominate):
    e--------- e--------- e---------
    h--------- h--------- h---------
    g--------- g-2-4-5-4- g---------
    D-2-4-5-4- D-0-0-0-0- D---------
    A-0-0-0-0- A--------- A-2-4-5-4-
    E--------- E--------- E-0-0-0-0-
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.06.05   #8
    Ich verstehe immer noch nicht ganz, was Jörg meint. :confused: Vielleicht was aus den folgenden Variationen, die ich schnell mal eingespielt habe ;)

    Rechts speichern 0,3 MB
     
  9. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.05   #9
    :great: Wie hast du das denn gemacht. Gefällt mir echt gut. Zusätzlich arbeitest du noch mit der Abdämpftechnik.

    Aber sag mir doch mal, wie du die Variationen hinbekommst?
     
  10. ThrashMetal

    ThrashMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.07.05   #10

    Wie kann man sowas greifen :screwy: ??

    und dann noch schnell wechseln
     
  11. Andrew2-strat

    Andrew2-strat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.04
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.07.05   #11
    Is ne Grundtechnik für Rock und Rock`n Roll.
    Gibt es in den verschiedensten Variationen .
    Hier ein kleines Übungsvideo:http://www.fenderplayersclub.com/woodshed/video_lessons/v_quicktime/hudson_videos/boogie1.mov

    Bringt mehr Dynamik !

    Höre bei Hans3 mal genau zu.
    Ist ne Sache der Anschlagtechnik.
    Kannst du , wenn du es erlernt hast , varieren , so wie du Lust hast.


    Übung macht den Meister

    mfG
     
  12. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 01.07.05   #12
    Das ist eigentlich kein Problem. Der erste ist ein ganz normaler A-Dur-Akkord. Den zweiten mit Barre Zeigefinger über den fünften Bund und dem Ringfinger Barree über den siebten, oder die sieben mit Mittelfinger, Ringfinger, kleinen Finger.
    Um den dritten Akkord zu greifen musst du nur noch den kleinen Finger einsetzen oder verschieben.
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 01.07.05   #13
    Im Regelfall werden werden im Rock und Jazz keine vollen Akkorde gegriffen.

    Im Rock'n'Roll kommen z.B. häufig diese Powergriffe in allen möglichen Varianten zum Einsatz

    E---------------------
    H-------------------
    G--------------------
    D---7---7---9---7--------------
    A---5---5---5---5---------------
    E-----------------------


    D--7--7--9--9--10--10--9--9---------
    A--5--5--5--5--5----5---5--5----


    Entscheidend dafür, dass es dann auch nach R+R klingt, ist die exakte und groovende Rhythmik der Anschlaghand. Wenn es hier nicht "rollt", dann rockt es eben nicht - egal was man links geift.
     
  14. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 01.07.05   #14
    du kannst auch anstatt der technik mit dem kleinen finger (was sich imho besser anhört) komplett alle finger wegziehen bis auf den barré, sprich zeigefinger.

    zb

    g-------4--4--3--4
    d-------5--5--3--5
    a-------5--5--3--5
    e-------3--3--3--3

    man kann auch den mittelfinger auf der g-saite drauf lassen....

    kannst nun auch beide techniken kombinieren usw......:great:
     
  15. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 01.07.05   #15
    Sorry, aber das ist die einzig sinnvolle Begleitung aus deinem Post für RocknRoll/Blues. Du hast bei allen anderen Beispielen die Terz verändert, das klingt nicht wirklich bluesig, bzw rocknrollig. Mal abgesehen davon, dass diese vollen Akkord für RocknRoll eh net so geeignet sind.
    Die Sachen, die Hans aufgeschrieben hat sind schon ok.
     
  16. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.05   #16
    Jetz ist das Wochenende erst einmal gerettet. Meine Herrn, da hab ich was zu tun.

    Tausend Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  17. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 02.07.05   #17
    Naja, es wurden Barree-Akkorde gefordert und nicht allgemeine Rock 'n Roll Rhytmen. Und rockig (vielleicht nicht Rock'n Rollig) sind die anderen doch schon, oder?...
    Wenn nicht: Nach was klingen denn die anderen Beispiele. Ich weiß nicht mehr wo ich sowas gelernt habe :D :o :D
     
  18. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 02.07.05   #18
    Das klingt für mich einfach schief. Ist ja auch ein bisserl chromatisch. Frag doch mal einen Jazzer ob der das gut findet. Ansonsten: für Stoner Rock passt das schon...:D
     
  19. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.07.05   #19
    Lesetechisch sicher richtig. Ich hatte aber den Eindruck, dass die Frage nach "Bareevariationen" und "Rock'n'Roll" ein wenig auch aus der (noch) Unerfahrenheit des Threadstellers geboren war. Z.B. Wenn man jemand sowas spielen sieht,

    D--7--9--10-----------------
    A--5--5--5-----------------

    sieht das optisch durchaus nach Barree aus, weil die Finger dabei recht flach liegen, aus Spreizgründen und wegen Dämpfung der hohen Saiten..
     
  20. samiluki

    samiluki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.05   #20
    Hans, hast du deien Einspielung nur mit der Powercord Variation oder uach über BArregriffe gespielt? Wie spielst Du die Variation der Seiten oberhalb g ein?

    Gruß Jörg
     
Die Seite wird geladen...

mapping