Rode NT-55 auch für Blasinstrumente wie NT-5?

von Squid, 20.05.08.

  1. Squid

    Squid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Moin,
    ich bin auf der Suche nach vernünftigen Mikrofonen, vor allem zur Aufnahme eines Blasorchesters und kleineren Ensembles (hauptsächlich Bläser). Eventuell noch weitere Sachen, wenn Anfragen sind. Dabei bin ich auf das Rode NT-5 bzw. Rode NT-55
    [​IMG] gestoßen. Auf der Webseite des deutschen Importeurs (?) www.hyperactive.de finden sich beide Beschreibungen und unter anderem auch Empfehlungen, wofür die Mikro gebraucht werden können.
    Beim NT-5 findet man unter anderem die Empfehlung Blasinstrumente. Das ist für mich ja schon einmal recht interessant, da ich vorerst ein Blasorchester abnehmen möchte. Beim NT-55 finde ich aber diese Empfehlung für Blasinstrumente nicht, obwohl beide die gleiche Kapsel haben.
    Müssten dann nicht beide auch so zeimlich eine gleiche Charakteristik haben und sollte daher das NT-55 auch für Blasinstrumente geeignet sein?
    Natürlich könnte ich mir auch das NT-5 Stereopaar kaufen, aber mich interessiert die Klangveränderung der Austauschkapsel mit Kugelcharakteristik.
    Ist das NT-55 auch für Blasinstrumente geeignet?

    Mit freundlichen Grüßen
    Squid
     
  2. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.591
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.241
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 20.05.08   #2
    Genausogut oder schlecht wie das NT5, da beide, wie Du ja schon weisst, die selbe Kapsel haben. Nur weil der Marketingschreiber beim 55-Text nicht an die Blasinstrumente gedacht hat, würde ich mich nicht verrückt machen lassen. Diese Anwendungsbeispiele auf Herstellerseiten sind ja keine amtlichen Beipackzettel mit Indikationen wie bei Medikamenten, an die man sich sklavisch halten müsste.

    Banjo
     
  3. Squid

    Squid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Danke für die Antwort. Ich weiß, dass ma sich an diese Angaben nicht so klemmen muss, ich war nur etwas irritiert: gleiche Mikros mit unterschiedlichen, vom Hersteller vorgeschlagenen Einsatzgebieten.
    aber sowas habe ich mir schon gedacht.
    Trotzdem Danke!
     
  4. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 21.05.08   #4
    Also ich kann das NT-5 wärmstens empfehlen!
    Wir haben damit unsere BigBand aufgenommen...
    Da ja das NT-55 ein Nachfolger zu sein scheint, denke ich, bist du damit auch sehr gut beraten!

    LG,
    Kubi
     
  5. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.591
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.241
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Das NT55 ist kein Nachfolger (das NT5 gibt es nach wie vor), sondern dieselbe Kapsel, aber dazu ein schaltbarer Pad und Hochpass. Ausserdem gibt Rode beim -55 auch noch eine Kugelkapsel dazu. Für reine Studiosachen an nicht allzu lauten Instrumenten tut es das NT5 wohl genauso, ich hab das NT55 wegen des Hochpassfilters, da ich es auch live einsetzen können will und der Trittschall raus muss.

    Banjo
     
  6. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Ja...blöd ausgedrückt...ich meinte nicht Nachfolger sondern höheres Modell so Weiterentwicklung oder so ;)

    LG,
    Kubi
     
Die Seite wird geladen...

mapping