RODE NT2A / High Gain Ampabnahme

von Klangschärferei, 20.03.08.

  1. Klangschärferei

    Klangschärferei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    64
    Erstellt: 20.03.08   #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 20.03.08   #2
    Willst Du wirklich 147 db Schalldruck mit dem Amp erzeugen? :D
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Hallo,

    noch 'ne Beruhigungspille :) : Ich habe auch schon mal mein Brauner Phantom vor einen wirklich voll aufgerissenen Verstärker gestellt - kein Problem vom Schalldruck her (und das hat "nur" 142 db...). Vielleicht wäre ich unmittelbar vor einer Trompete etwas vorsichtiger...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  4. Klangschärferei

    Klangschärferei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    64
    Erstellt: 21.03.08   #4
    Hähä, schon klar das da keine 147 dB erzeugt werden. Ich meinte eher ob das RODE NT2A überhaupt von den klanglichen Eigenschaften sinnvoll für eine solche Ampabnahme geeignet ist!?!?!?
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 21.03.08   #5
    Warum sollte es nicht brauchbar sein. Es ist ein solides Großmembraner! Und warum fragst Du dann nach dem Schalldruck, wenn Du das eh schon weisst? ;)

     
  6. Klangschärferei

    Klangschärferei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    64
    Erstellt: 21.03.08   #6
    Eigentlich wollte ich wissen ob jemand damit schon Erfahrungen hat. Weil in den meisten Threads hier wird in Bezug auf Amp-Abnahme immer das RODE NT1 genannt.
    Das RODE soll zusammen mit einem BETA 57A und einem MD421 zur Ampabnahme einer 4x12" Box dienen.
    Jetzt wollte ich wissen ob Ihr das RODE in obiger Kombination auch direkt vor den Amp stellen würdet, oder in etwa 1m Abstand? Wo kriege ich die geilen Obertöne besser eingefangen.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.03.08   #7
    Das NT1(-A) ist als Einsteigermikro weiter verbreitet. Wo Du das Mikro aufstellst, ist eine Sache des probierens. Ich würd es in Deiner Kombi auch ein wenig entfernter nehmnen. Erst mal mit dem Ohr den Ort hören. Es gibt manche Cabinets/Amps da macht es sogar Sinn, das Mikro hinten disem zu plazieren.
     
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 22.03.08   #8
    Hallo,

    vielleicht noch hilfreich: Hier eine Seite mit Soundbeispielen! Das NT2a ist zwar nicht dabei, immerhin aber das NT1a.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping