Röhren rasseln

almoe

almoe

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.12
Mitglied seit
21.12.05
Beiträge
107
Kekse
11
Ort
Wien
Hallo,

ich hätte eine kurze Frage: Tritt dieses "Röhrenrasseln" eher bei Combos als bei Top+Box auf? Damit meine ich das Rasseln NUR der Röhre, also ohne Einfluss auf die Speaker.

Und: Was würdet ihr machen wenn ihr einen Verstärker neu gekauft habt und nach einiger Zeit dieses Rasseln bemerkt?

Eine schnelle Antwort wäre cool weil ich gerade mit einem Verkäufer argumentiere.

lg Alex
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
05.11.06
Beiträge
10.536
Kekse
111.600
Ort
München
Das Rasseln kann durch Vibrationen entstehen, also könnte es durchaus im Top weniger häufig sein als in einem Combo. Es kann auch sonst was vibrieren im Amp, z. B. eine Röhrenhalterung etc.

Zu deiner Frage: Ich würde die besagten Röhren austauschen, das sind Verschleißteile mit einer hohen Streuung.
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
04.01.08
Beiträge
2.202
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Hallo,

ich hätte eine kurze Frage: Tritt dieses "Röhrenrasseln" eher bei Combos als bei Top+Box auf? Damit meine ich das Rasseln NUR der Röhre, also ohne Einfluss auf die Speaker.

Und: Was würdet ihr machen wenn ihr einen Verstärker neu gekauft habt und nach einiger Zeit dieses Rasseln bemerkt?

Eine schnelle Antwort wäre cool weil ich gerade mit einem Verkäufer argumentiere.

lg Alex

"Röhrenrasseln" was verstehst du darunter???Bewirkt es was auf den Sound?
Wenn der Verstärker neu ist und du dich damit UNWOHL Fühlst dann zurück... Entweder innerhalb der 30Tage oder ansonsten als Garantiefall....
Denke mal es ist egal ob Combo oder Box da ich denke das der Aufbau der Röhre und der Verschaltung Größtenteils gelich sind.
 
T

The_Buzzsaw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.20
Mitglied seit
26.04.06
Beiträge
1.131
Kekse
1.584
Ort
Backnang
Tritt dieses "Röhrenrasseln" eher bei Combos als bei Top+Box auf? Damit meine ich das Rasseln NUR der Röhre, also ohne Einfluss auf die Speaker.
Ja, da die mechanische Belastung in einem Combo durch den/die Speaker viel größer ist.
Es kommt jedoch auf den Amp an. Wenn es ein Amp ist, der für dieses Problem schon bekannt ist, denk ich kann man nicht viel machen. Bei einigen Combos ist das einfach bauartbedingt. Besonders Combos mit EL84 haben öfters dieses Problem.
Grüße,
Niklas
 
B

band-olero

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Mitglied seit
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
almoe

almoe

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.12
Mitglied seit
21.12.05
Beiträge
107
Kekse
11
Ort
Wien
Es handelt sich um einen Fender Blues DeVille 4x10.

Kann ich von dem Geschäft verlangen, dass sie mir die Röhre austauschen? Vor allem nachdem mir ein Verkäufer in einer "Beratung" auf meine Frage, ob Combos eher als Top+Box anfangen zu rasseln, geantwortet hat: "Nein, vielleicht wenn mal eine Schraube locker ist" ???
Das wär nämlich ein Grund für mich gewesen ein Top vorzuziehen...
 
drunk in public

drunk in public

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.15
Mitglied seit
08.03.06
Beiträge
1.052
Kekse
2.651
Ort
Stuttgart
Einfacher Erklärungsansatz:

Rasseln vll die Röhrenretainer? Also die Dinger über den Röhren die diese an ihrem Platz halten? Hatte vor kurzem auch Ärger mit den Dingern.

Beim Combo kann das insofern was ausmachen, als dass da die Röhren meistens "hängen" beim Top "stehen" sie -weswegen oftmals keine Retainer dran sind.
 
kurt-hendrix

kurt-hendrix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.21
Mitglied seit
07.09.06
Beiträge
1.033
Kekse
1.449
kannst du uns mal nen soundbeispiel schicken?
ich kann mir darunter nichts vorstellen

mein amp hatte auch mal gerasselt und auf einmal stiegen weiße wolken auf...
ein kondensator hatte sich übergeben...das rasseln war aber eher das netzteil (zuviel saft in der leitung)

will dir auch keine angst machen ;D
 
Mountainbikemike

Mountainbikemike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
28.01.09
Beiträge
3.417
Kekse
17.853
Ort
Pfalz
Also Röhrenrasseln hab ich auch in meinem Crate V32 aber nur wenn ich die tieferen Saiten spiele,ich weiß nicht wie es bei dir ist.Verfolge das Thema auch öfters und abhilfe haben neue Endstufenröhren gebracht.Originalröhren EL84 waren Sovtec und die wurden durch TAD Röhren getauscht und das Rasseln war weg,aber das waren alles V32er Amps,ob das jetzt auf den Fender Blues DeVille auch zutrifft kann ich nicht sagen,soll nur ein Tipp sein !
 
TheMightyChalex

TheMightyChalex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.14
Mitglied seit
08.03.09
Beiträge
341
Kekse
148
ich nehme auch ein sehr leises, gleichmäßiges rasseln meiner röhren/meines amps wahr (Fame Bulldozer)

Wenn man spielt ist es nicht zu hören keine auswirkung auf sound, auch im standby modus hört man das.
Sollte ich mir da sorgen machen oder ist das eine eigenschaft von 100w röhrenamps?
 
68goldtop

68goldtop

HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
05.09.05
Beiträge
8.029
Kekse
38.879
hi!

"röhrenrasseln" ist ein weit verbreitetes problem - aber kein großes.

die ursache liegt zum einen in den recht hohen mechanischen anforderungen in einem combo-amp, oder den hohen elektrischen anforderungen in einem high-gain amp, und zum anderen in der qualität der gelieferten röhren.

röhren werden nur noch in einer handvoll werken auf der welt hergestellt und diese müssen alle firmen die röhrenamps bauen/verkaufen beliefern. das sind tausende von röhren die jeden monat an dutzende von herstellern gehen.
daß hier der preis und - vor allem - die verfügbarkeit im vordergrund stehen, liegt auf der hand. daß da nicht jede röhre auf ihre einwandfreie funktion getestet - geschweige denn optimal ausgesucht - werden kann ist auch verständlich.

insofern finde ich es eigentlich eher erstaunlich, daß so viele amps (und röhren) ohne probleme funktionieren.
viele hersteller/händler gewähren ja sogar eine eingeschränkte garantie auf die röhren.
bei einem älteren oder gebrauchten amp muß man sich halt selbst drum kümmern - was aber bei preisen von um die 10,- E. pro röhre auch keinen riesenaufwand darstellt...

einfach rausfinden (lassen) welche röhre rasselt und diese austauschen. im falle daß es eine endstufenröhre ist, besser das ganze set (paar/quartett) ersetzen.


cheers - 68.
 
Mountainbikemike

Mountainbikemike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
28.01.09
Beiträge
3.417
Kekse
17.853
Ort
Pfalz
hi!

"röhrenrasseln" ist ein weit verbreitetes problem - aber kein großes.

die ursache liegt zum einen in den recht hohen mechanischen anforderungen in einem combo-amp, oder den hohen elektrischen anforderungen in einem high-gain amp, und zum anderen in der qualität der gelieferten röhren.

röhren werden nur noch in einer handvoll werken auf der welt hergestellt und diese müssen alle firmen die röhrenamps bauen/verkaufen beliefern. das sind tausende von röhren die jeden monat an dutzende von herstellern gehen.
daß hier der preis und - vor allem - die verfügbarkeit im vordergrund stehen, liegt auf der hand. daß da nicht jede röhre auf ihre einwandfreie funktion getestet - geschweige denn optimal ausgesucht - werden kann ist auch verständlich.

insofern finde ich es eigentlich eher erstaunlich, daß so viele amps (und röhren) ohne probleme funktionieren.
viele hersteller/händler gewähren ja sogar eine eingeschränkte garantie auf die röhren.
bei einem älteren oder gebrauchten amp muß man sich halt selbst drum kümmern - was aber bei preisen von um die 10,- E. pro röhre auch keinen riesenaufwand darstellt...

einfach rausfinden (lassen) welche röhre rasselt und diese austauschen. im falle daß es eine endstufenröhre ist, besser das ganze set (paar/quartett) ersetzen.


cheers - 68.

Sind die nachträglich gekauften "günstigen" dann besser als die die ab Werk im Amp schlummern oder sollte man dann zu den etwas teueren Gesellen (z.b. Groove Tube) greifen :confused:
 
68goldtop

68goldtop

HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
05.09.05
Beiträge
8.029
Kekse
38.879
Sind die nachträglich gekauften "günstigen" dann besser als die die ab Werk im Amp schlummern oder sollte man dann zu den etwas teueren Gesellen (z.b. Groove Tube) greifen :confused:

hi!
die frage ist schwer zu beantworten...

der unterschied zwischen den "normalen" und den teureren ist i.d.r. daß die teureren selektiert/getestet sind bzw. sein sollen. dafür wird - natürlich - ein aufpreis berechnet.
mir sind aber auch schon teure/getestete röhren abgeraucht - und billige/ungetestete versehen seit jahren ohne probleme ihren dienst...

eine händlergarantie bekommst du in beiden fällen.


allgemein geht meine empfehlung hier z.b. an tubetown.de.
dort findest du auch eine menge info-material zu röhren allgemein sowie röhrenempfehlungen für bestimmte anwendungen und sounds.

die preise sind sehr fair und der service ist sehr gut.


cheers - 68.
 
G

g4me0n

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Mitglied seit
01.04.09
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo Leute,

ich habe genau das gleiche Problem. Ich habe ebenfalls seit 2 Wochen einen Fender Blues DeVille 410 (allerdings ist mein Exemplar 15 Jahre alt).

Ich musste jedoch feststellen, dass es nicht an den Röhren liegt. Es ist auf keinen Fall eine mikrofonische V1. Habe mittlerweile alle Vorstufenröhren ausgetauscht und bereits 3 Paar Endstufenröhren getestet. Doch das Rasseln ist immernoch da. Das einzige was sich geändert hat sind die Töne bei denen dieses Rasseln auftritt. Erst war es sehr stark bei Bb, B und C und seit Heute mit einem komplett neuen Satz Röhren bei Ab, A, Bb. Bei der Lokalisation des Rasselns, bleibt mein Ohr immer wieder im Bereich der Endstufenröhren hängen.

@johnsen: hast du schon eine Lösung/die Ursache gefunden

Wer hat sonst noch Ideen was das seien könnte.

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe.
 
I

ibanezplayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.17
Mitglied seit
24.03.05
Beiträge
625
Kekse
3.112
kann es sein, dass das Rasseln das du meinst immer dann auftritt, wenn du den amp abstellst?
Das ist bei mir immer so doch dabei ist dass nur das Rasseln des Accutronix Federhall...
 
G

g4me0n

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Mitglied seit
01.04.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ne, leider nicht. am Federhall kann es nicht liegen. Habe bereits den Hall ausgebaut, doch es rasselt weiter.

lg harry
 
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Mitglied seit
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Sitzen die Röhren denn richtig feste?
 
G

g4me0n

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Mitglied seit
01.04.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ja, die Röhren sitzen fest und bis zum Anschlag im Sockel.

Eine Vermutung war eine der Klemmen, von der eine Spitze nicht an der Röhre anlag. Diese habe ich etwas gebogen, sodass sie die Röhre wieder "im Griff" hat. Trotzdem bleibt das Rasseln bestehen. Habe allerdings noch nicht ausprobiert die Klemmen beim Spielen zusammenzudrücken um diese Theorie evtl. auch auszuschließen.

Noch eine Entdeckung die ich gemacht habe: Das Rasseln tritt nur auf, wenn die Abdeckung des Chassis/der Röhren montiert ist. Da an dieser nichts dran ist was so Rasseln könnte, muss die Abdeckung genau für die Frequenz sorgen die das Rasseln im Bereich der Röhren verursacht.
 
G

g4me0n

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Mitglied seit
01.04.09
Beiträge
7
Kekse
0
Die Aussage mit der Abdeckung muss ich wieder zurücknehmen. Das Rasseln tritt trotzdem noch auf. Werde wohl als nächsten Versuch die Fassungen und Klemmen der Endstufenröhren tauschen.

Hat mitlerweile noch jemand eine andere Idee?
 
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Mitglied seit
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Geh mal zu nem Amptech... Ersparst du dir evt. viel Arbeit ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben