Röhrenamp -> 2. Master - Booster o. Volume-Pedal im Effektweg?

von AL rocks, 26.03.07.

  1. AL rocks

    AL rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    780
    Erstellt: 26.03.07   #1
    Hallo,

    wenn ich einen Röhrenamp mit einem seriellen Effektloop (parallel macht ja keinen Sinn) für eine 2. Master-Lautstärke rüsten will - für Soli o.ä. - was macht da Sinn?

    a) ein Booster im Effektloop? Habt ihr da Erfahrungen/Empfehlungen?
    b) ein Volume-Pedal? Muss ich da ein hoch- oder niederohmiges verwenden?

    Für Antworten schon jetzt vielen Dank!
     
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 26.03.07   #2
    Also ich hab einen Booster im Effektweg gehabt, einen linearen, der nur das Signal verstärkt. Hab den aber schnell wieder rausgenommen, da der Amp-Sound irgendwie komisch war, einfach nicht mehr so gut geklungen hat. Lauter gemacht hat es aber, das hat hervorragend funktioniert. Hab auch den Tubesreamer im Effektweg gehabt mit dem gleichen Ergebnis.
    Das ist jetzt meine Erfahrung, vielleicht gibt es andere bei denen es funktioniert.(ohne nebenwirkungen)
    Habe übrigens meinen Tubesreamer zum modden geschickt, damit er ein wenig mehr leistung hat. Damit puste ich dann die Vorstufe an, hoffentlich klappts.
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 26.03.07   #3
    Mein Bruder baut sich gerade zu diesem Zweck den Volume-Schalter vom Musikding,a ber mit 10kOhm-Poti für den Effektweg. Wenn er fertig ist, kann ich dir über das Ergebnis berichten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping