röhrenamp; was kann da kaputt sein?

von danny77, 27.12.05.

  1. danny77

    danny77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.12.05   #1
    guten abend allerseits.
    ich habe heute ein hughes & kettner tube 50 topteil mehr oder weniger geschenkt bekommen, jedoch funktioniert es nicht mehr. erstmal hab ich den sitz der röhren überprüft, die endstufenröhren saßen tatsächlich nicht richtig drin, ich habs korrigiert und mal eingeschaltet ( ja, mit box dran...) - alle röhren glühen, sowohl endstufen- als auch vorstufenröhren. guter dinge schließe ich meine gitarre an, aber es kommt nix. durch die kanäle geswitcht, endstufe aufgedreht, einziges resultat: ein surren, das zwischen den unterschiedlichen kanälen unterschiedlich laut war und sich mit dem lautstärkeregler lauter drehen ließ, jegliches spielen auf der gitarre blieb aber ohne effekt. verschiedene kabel habe ich durchprobiert, alles dasselbe. ich weiß, daß das top mal runtergefallen ist, danach aber noch funktioniert hat und wohl auch diverse male ohne last zumindest eingeschaltet worden ist. aber da alle röhren noch glühen, kann ja (noch) nichts durchgeschmort sein, oder? kann man anhand der hier beschriebenen symptome schon ansatzweise disgnostizieren, was damit los sein könnte? bzw. in etwa sagen, was die reparatur kosten können würde? und, zu guter letzt, kann mir jemand jemanden kompetentes empfehlen, der das ding wieder auf vordermann bringen könnte im raum köln/düsseldorf/ruhrpott?

    vielen dank schonmal im voraus für alle antworten!
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 28.12.05   #2
    naja, wenn das surren mit den Potis zu beeinflussen ist, dann scheint erstmal ein großer teil des Signalweges noch intakt zu sein.
    vieleicht ist z.b nur das Kabel von der Input Buchse abgeganen oder ähnliches.
    falls der Amp nen FX-loop hat, kannst du mal mit der git in den return gehn und schauen ob da was rauskommt.

    cu :)
     
  3. Iceman

    Iceman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #3
    Vielleicht hast du den FX-Loop eingeschaltet.
    Für die Kontrolle der Endstufenröhren gibts zwei LEDs auf der Rückseite. Die dürfen nicht leuchten.
    Gruß!
     
  4. danny77

    danny77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.12.05   #4

    die LEDs leuchten nicht und den effektloop hab ich auch ausgehabt. ich werde mal killigrews tip ausprobieren.
    danke! :great:
     
  5. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 28.12.05   #5
    http://www.ampete.de/
    Hat meinen Ruby Riot wieder heile gemacht, arbeitet mit dem Guitar Center zusammen. Denke wenn ich nochmal was an den röhrenamps hab, werd ich wieder zu dem gehen.

    Zum Rest kann ich leider nichts sagen, da 1. ferndiagnose wohl ziemlich schwierig wird und 2. ich keine Ahnung davon habe.

    Viel Glück und gute Besserung für deinen Amp...

    gruss
    eep
     
  6. danny77

    danny77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 29.12.05   #6

    danke! das ist ja praktischerweise fast bei mir um die ecke! da werde ich das dingen dann wohl mal hinbringen! :)
     
  7. danny77

    danny77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    144
    Ort:
    kölle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 03.01.06   #7
    sodele, ich hab die gitarre mal an den fx-loop angeschlossen und siehe da: ich höre was; klingt gut, die endstufe scheint völlig in ordnung zu sein. ich hab das dingen grade mal aufgeschraubt, um zu kucken, ob irgendwelche kabel abgerissen sind oder vllt. die inputbuchse eine kalte lötstelle hat. ich habe allerdings nichts dergleichen gefunden. auch sonst scheint nichts an elektrischen bauteilen durchgeschmort oder sonstwie beschädigt zu sein. macht es eurer meinung nach sinn, das komplette pcb auszubauen und mal alle lötstellen zu überprüfen, oder sollte ich lieber die finger davonlassen und das gerät direkt wegbringen?
     
  8. endil

    endil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.01.06   #8
    lass ihn lieber gleich reparieren, ich hatte sowas ähnliches mal mit nem Kitty Hawk Top Teil, wär fast dran verzweifelt, der hat sich nach ca. ner Stunde immer verabschiedet und ist so leise geworden wie ein Walkan :eek:. Ein findiger Techniker hat dann entdeckt dass die Buchsen im FX Loop bei ner bestimmten Temperatur Spannung aufbauen und kurzschließen, da kommt man nicht so ohne weiteres drauf.....hat zwar 130 Öcken gekostet aber er hat mir vernünftige Buchsen reingebaut, ich wusste dass das wirklich der Defekt war (gibt nämlich Leute die bauen auf Verdacht erst mal dies oder das aus/um) und der Amp war hinterher problemlos.
     
Die Seite wird geladen...

mapping