Röhrencombo 15 Watt! Super Champ vs. VOX vt 15 vs. ??

  • Ersteller Dan_unplugged
  • Erstellt am
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Hi,

ich suche für den Heimgebrauch und für kleine Jam Sessions eine Röhrenamp. Spiel u.a. eine BB King Lucille Epiphone, die mit einer Röhre gut kommen sollte (habe momentan nur Trans.) Grundsätzlich sollte der Amp. alround einsetzbar sein.

Gut gefallen mir:

Fender Super Champ XD (wurde ja im Forum bereits gut bewertet und BB spielt ja auch Fender) --> 300,-

VOX VT 15 199,-

Habt Ihr noch andere Alternativen in diesem Preisbereich?

Danke im Voraus.

DAn_
 
Eigenschaft
 
Lapdog
Lapdog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Registriert
03.09.03
Beiträge
526
Kekse
1.969
Ort
Siegen
Hmm da fiele mir noch der Blackstar HT5 ein. Kost als Combo neu 350 Euro und als Top 330.

Ob er DIR klanglich zusagt vermag ich aber nicht zu sagen, ich hatte ihn nur mal ganz kurz angespielt aber fand ihn schon ganz amtlich und vielseitig (suchst du ja). :great:

gruß Lapdog
 
screamer04
screamer04
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
19.03.06
Beiträge
2.970
Kekse
2.826
Ort
München
Wenn's nicht ganz so vielseitig sein muss und du Richtung "Fender" tendierst, wäre eventuell auch ein Fame GTA-15 was nettes - ein Fender Pro Junior Klon.
Wirklich ein sehr leichter Combo mit richtig feinem, schnörkellos gutem Ton für relativ wenig Geld.
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Danke erstmal! Habe mir die Teile angesehen (www) und werd mal bei meinem Händler anfragen ob er was zum testen hat.

An ein Stack hab ich bis jetzt noch nicht gedacht. Macht das Sinn bei kleinen Leistungen bis 15 Watt??

DAn
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
... Nachtrag!

Kann mann bzw. lohnt es sich an den Fender Super Champ XD eine 1x12 oder 2x12 er anzuschließen falls man doch mal mehr Druck braucht.


Danke

Dan_
 
S
Seven 11
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.19
Registriert
20.01.08
Beiträge
1.824
Kekse
17.642
Ort
München
Nicht eben wenige User ( auch in den Staaten ) haben erkannt dass der XD nicht nur als Practice- und Recording Amp eine gute Figur abgibt und eben die nutzen ihn auch im Proberaum. Wenn der Wirkunxgrad der Speaker gut ist gibt es schon einen signifikaten Anstieg der Lautstärke.

Ich persönlich mag den quirligen 10" Sound sehr gerne, habe aber auch mal einen 12" drangehängt und feststellen müssen dass der Bassbereich hier sehr wohl mehr schiebt. Schön ist aber auch der Ton welchen ein 2 * 10" Gespann liefert. Auch hier gibts mehr Schub, aber wenig Gefahr dass die Tiefmitten mulmen. Habe ich mal mit 2 Jensen P10R ausprobiert und fand das Resultat Klasse.

Übrigens ist der SCXD in den Staaten von einem auf den anderen Tag um $100 teurer geworden......
 
Zuletzt bearbeitet:
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.173
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
genau das war auch das Duell im Dezember 08, wir waren beim Thomann und haben für einen Arbeitskollegen einen Amp gesucht am Ende standen wir vor der gleichen Frage...ich spiele nun schon ein paar Jährchen länger Gitarre als er (genau genommen 12 Jahre länger :D) und wir haben uns für den XD Champ entschieden, der Sound ist einfach weicher...aber keine falschen Hoffnungen wie ein "richtiger" Röhrenfender kann er auch nicht klingen ABER er klingt für den Preis sehr sehr sehr gut und die eingebauten Effekte an Bord sind schon mal für einen Anfänger ein guter Start...guter Amp für´s Geld.

Angesprochenen Fame GTA 15 habe ich als Ersatzamp im Proberaum stehen...der Amp ist gut wirklich gut ... für´s Geld ... leider keinen Hall ... da machste aber für´s Geld absolut gar nichts falsch.
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.173
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
?? :confused: ist doch ein reiner Röhrenamp wenn auf Kanal eins spielt, also ohne die digitalen Effekte, oder?

Wo ist denn der Unterschied zu einem "RICHTIGEN" Röhrenfender ???

DAn_

Ich hab das Gefühl das die Halbleiter im Signalweg im XD Champ den Sound etwas härter machen...nicht falsch verstehen er klingt nicht wie ein Digitaler Modeller auch nicht wie ne Transe jedoch fehlt im die tightness eines Reverb Deluxe oder Pro Juniors, die eben keine Halbleiter haben. Nur weil da Vor und Endstufenröhren drin sind heißt es noch lange nicht das der Amp ohne Halbleiter läuft, die Effekte sind Halbleiter und Digital.
Ist aber trotzdem super das Teil. Für daheim ein absoluter Traum.
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
..... Nur weil da Vor und Endstufenröhren drin sind heißt es noch lange nicht das der Amp ohne Halbleiter läuft, die Effekte sind Halbleiter und Digital.

:eek: Da muß ich nochhmal nachfragen.
1.) Klar wenn man die effekte einschaltet (die sind nun mal digital) ist der Röhrenklang dahin.

2.) Wenn man die Ausschaltet (Channel 1) dachte ich, dass alles über die Röhren kommt und das Ausschließlich, ohne das irgendwelcher Halbleiterkram dazwischeliegt.

Ich frage nach da ich sonst eventuell abstand von dem Teil nehmen möchte. Ich habe bereits eine Marschall Transe und möchte nun mit meiner Epiphone BB King endlich den Röhrensound haben.

Was muß man denn deiner Meinung nach hinlegen um den richtigen Fender Sound zu bekommen? Fender Projunior?

Dan.
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.432
Kekse
41.548
Ort
Weissach im Tal
Bitte vergiss alles was du jemals über den sogenannten "Röhrensound" gehört hast, spiel die Amps an, und entscheide dann.
Ich finde es immer schrecklich zu sehen, wie manche einen gut klingenden Verstärker ausschließen, weil da irgendwo ein ach so böser Halbleiter drin steckt.
Was ist denn bitte in fast allen Bodenverzerrern drin?
Vielleicht klingt der Champ nicht wie die großen Fender, weil er weniger kostet, einen kleineren Speaker hat usw?
Und was ist der Fender-Sound? Klingen alle Amps von Fender etwa gleich?
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Bitte vergiss alles was du jemals über den sogenannten "Röhrensound" gehört hast, spiel die Amps an, und entscheide dann.
Ich finde es immer schrecklich zu sehen, wie manche einen gut klingenden Verstärker ausschließen, weil da irgendwo ein ach so böser Halbleiter drin steckt. ....

Geb dir ja teilweise Recfht, der subjektive Eindruck zählt!

Was ist denn bitte in fast allen Bodenverzerrern drin?

Schon klar das da keine Röhre drin steckt! Will ja auch keine Bodenverzerrer, sondern einen Rörhrenamp richtig aufgedreht, das die Endstufe noch ein wenig mitzerrt. Das bekommt man nun mal nicht mit einem Bodenzerrer hin.
Die Frage ist halt ob man das mit dem Super Champ hinbekommt !?

Vielleicht klingt der Champ nicht wie die großen Fender, weil er weniger kostet, einen kleineren Speaker hat usw?

Klar günstiger und kleiner Speaker aber wenn Voll Röhre, dann sollt5e die Charakteistik eben so wie oben beschrieben passen!! Nochmal, genau darum gehts mir.

Und was ist der Fender-Sound? Klingen alle Amps von Fender etwa gleich?

Alle Fender klingen sicherlich nicht identisch aber der Charakter des cleanen Sounds ist eben fendertypisch schön rund.


:confused: Also bitte nochmal, die Effekte sind mir eigentlich wurscht. Lohnt sich der Super Champ für einen schönen fendertypischen Röährensound oder lieber noch etwas draufpacken/ sparen und den Hot Rod für 700,- nehmen??????

Dan.
 
C
CipoX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Endstufenverzerrug bekommst du aber sowohl mit dem Super Champ, als auch mit dem Hot Rod Deluxe nicht in einer Lautstärke hin, mit der du daheim spielen kannst - es sei denn, du hast einen alleinstehenden Bauernhof...

Welcher der beiden sich für dich lohnt, können nur deine Ohren und dein Konto entscheiden...
 
S
Seven 11
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.19
Registriert
20.01.08
Beiträge
1.824
Kekse
17.642
Ort
München
2.) Wenn man die Ausschaltet (Channel 1) dachte ich, dass alles über die Röhren kommt und das Ausschließlich, ohne das irgendwelcher Halbleiterkram dazwischeliegt.

Ich frage nach da ich sonst eventuell abstand von dem Teil nehmen möchte. Ich habe bereits eine Marschall Transe und möchte nun mit meiner Epiphone BB King endlich den Röhrensound haben.

Zu Punkt 2: Nein, kannst dazu meinen Beitrag zum XD lesen https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/254098-hallo-sagen-super-champ-xd-test.html oder in amerikanischen Foren wühlen.

Tatsächlich gibt es Mods welche den ersten Kanal zu einem Vollröhrigen werden lassen......dann aber ohne Reverb & Co., dafür aber mit Verlust der Garantieleistungen. Ich kann nicht nachvollziehen warum man diesen Amp nicht als das nimmt was er ist, es sei denn man erwischt ein stark rauschendes Exemplar.

Ich kann Dir sagen dass dieser Amp auch von gestandenen Profis gespielt wird weil für OK befunden. Wenn Du den SVCD etwas aufmachst hat er genau dieses Sparkle was eben den Röhrenamp ausmacht und die Filterkreise wie Fender es nennt, also das was andere Hersteller Modelle nennen sind wenn der Fokus auf Fenderlike Sounds liegt erste Sahne.

Ich habe den Amp im direkten A/B Vergleich zu meinem Deluxe Reverb gespielt, also die "Blackface Modelle" des SVCD und kann Dir versichern dass der Ton absolut stimmt. Lediglich die Wiedergabe aus dem 10" Speaker hat einen kleinen Unterschied ausgemacht.
 
D
Dan_unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Ich habe den Amp im direkten A/B Vergleich zu meinem Deluxe Reverb gespielt, also die "Blackface Modelle" des SVCD und kann Dir versichern dass der Ton absolut stimmt. Lediglich die Wiedergabe aus dem 10" Speaker hat einen kleinen Unterschied ausgemacht.

Danke, hat mich überzeugt! Wenn ledglich der 10" Speaker etwas Unterschied ausmacht kann ich, bei dem Preis, damit leben.
Den Hot Rod hätte ich mit seinen 40 Watt eh nicht in die Sättigung bekommen, jedenfalls nicht ohne Ärger mit den Nachbarn.

Hab sen SVCD bestellt und werde wenn er da ist eine subjektve Review schreiben (die bestehende ist super)!

Besten Dank an alle!


Dan.
 
TheProphecy
TheProphecy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.16
Registriert
03.06.07
Beiträge
362
Kekse
105
Du wirst auch den kleinen Fender nicht in die Endstufensättigung treiben ohne Ärger mit den Nachbarn :D
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.173
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Folks,

ich möchte euch gerne etwas erzählen...ich weiß vll. lassen sich ungerne belehren, das ist hier ein Forum und man kennt sich nicht persönlich. Zu mir ganz kurz 27 Jahre als und seit 12 Jahren aktiv...

... der Unterschied zwischen Fender Reverb Deluxe und dem Fender XD Champ ist der das ein XD Champ wie bereits geschrieben eine Art Digitaler Halbleiter/Chip etc. im Signalweg hängen hat...

... so was passiert oder warum klingt er dann schlechter als ein Reverb Deluxe...???

Das möchte ich gerne mal erläutern. Wenn ich einen Effekt vor den Amp hänge wir nur das reine Gitarrensignal verarbeitet...dieser Sound läuft in den Völlröhrenamp und kommt als saftiges ganzes aus dem Speaker...

...wenn ich jetzt jedoch ein sagen wir mal "weniger gutes" Effektpedal/Gerät etc. in den Signalweg hänge sei´s jetzt der Effektweg also Send/Return oder wie beim XD Champ intern passiert folgendes...das Gitarrensignal kommt in den Amp wird durch die Vostufe vorverstärkt und läuft nun in das "weniger gute" Effektgerät und von da aus in die Endstufe...das ist eigentlich nicht besonders gut da ich auf einmal die vll. gute Qualität der Vorstufe (in dem Fall Röhrenvorstufe) Digitalisiere...das hört man bei "weniger guten" Geräten. Wäre das ein super hochwertiges z.B. 19" Gerät von T.C. Elec. wäre aus kein so großes Problem das die Digitalisierung zwar da ist aber das Signal HOCHWERTIG verarbeitet wird.

...so jetzt kommt der Supergau...kurz gesagt nach der Endstufe mischt sich der Digitalprozessor nun ein...

ich weiß nicht wie es beim XD Champ läuft ob vor oder nach der Endstufe, der Amp klingt nicht schlecht man merkt ihm aber an das die Effekte nicht von einer besonders hohen Qualität sind.

Kurz noch am Rande...es gibt den sogenannten parallelen Effektweg, hier ist "eigentlich" wurscht ob es hochwertig drin hängt oder nicht denn ich bestimmt den Anteil des original (dry) und effekt (wet) signals...d.h. ich hab in der Regel max. 30% wet und 70% dry...also 70% unbearbeitetes Signal...ich denke nicht das der Champ einen parallel Effektweg mit seinen internen Effekten hat.

WICHTIG bei einem seriellen Effektweg (wie bei meinem RIVERA) sollte man immer darauf achten das die Effekte im Signalweg hochwertig sind...sonst klingt es am Ende nicht mehr nach dem tollen z.B. Rivera...

...ich habe es jetzt versucht sehr laienhaft und einfach auszudrücken.
In der Vergangenheit hab ich extrem viel Mühe und Geld investiert hier für mich das optimale Setup zu finden und da mußte der ein oder andere Amp/Effekt auch mal wieder gehen...

...FAZIT: ein Reverb Deluxe wird auch so klingen wie ein XD Champ (von dem Grad der Veränderung durch einen Effekt) wenn ein schlechter Effekt im Signalweg des Reverb Deluxe hängt...
 
C
CipoX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Was möchstest du dem Threadersteller damit sagen? Dass er einen Amp im vierstelligen Bereich braucht? Dass er ganz viele hochwertige Efekte braucht?

Das sehe ich anders, für 300€ gibt es mit dem Super Champ doch einen sehr ausgewachsenen Verstärker - natürlich geht es immer noch besser, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass dies in diesem Fall notwendig ist.

"jetzt kommt der Supergau...kurz gesagt nach der Endstufe mischt sich der Digitalprozessor nun ein...
ich weiß nicht wie es beim XD Champ läuft ob vor oder nach der Endstufe"


"...ich habe es jetzt versucht sehr laienhaft und einfach auszudrücken"

Ja, wie auch sonst. Ich habe meine Zweifel daran, dass du viel von Amptechnik verstehst, denn sonst hättest du das obendrüber zitierte nicht geschrieben.

"das Gitarrensignal kommt in den Amp wird durch die Vostufe vorverstärkt und läuft nun in das "weniger gute" Effektgerät und von da aus in die Endstufe"
Das ist schon realistischer.

Prinzipiell gebe ich dir recht - schlechte AD/DA Wandler können den Sound kaputt machen. Der Super Champ hat jedoch keinen kaputten, sondern einen guten Sound (meine Meinung) - und man kann ja auch ohne Effekte spielen. ;=)

Gute Wandler lassen den Sound jedoch unverändert (zumindest für menschliche Ohren). Sonst gäbe es keine Digitalmixer, sondern nur analoge, und auch keine CD´s...
 
S
Seven 11
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.19
Registriert
20.01.08
Beiträge
1.824
Kekse
17.642
Ort
München
@Dan,

wenn Dir der Sinn nach einem Vollröhrenamp steht dann musst Du Dir einen kaufen. Ich kenne dieses Phänomen dass so wie in diesem Beispiel alle rationalen Argumente für den SCXD sprechen, dazu neben dem guten Preis noch die guten Kritiken von Usern mit Expertise.....und dennoch: Wenn man aus welchem Grund auch immer eine Vollröhre will dann darf eben nix Anderes ins Haus. Für mich war es deshalb einfacher weil ich schon zwei "Hauptamps" in Vollröhrentechnik besitze.

Ich weiss nicht ob ich den SCXD als Erstamp angeschafft hätte, ich weiss heute aber SEHR genau dass ich ihn nicht mehr missen möchte obwohl er schon übernächsten Monat noch ein kleines Brüderchen von Vox bekommt ;). Da ich in einem alleinstehenden Haus wohne habe ich das Privileg den SCXD bei Bedarf sehr laut spielen zu können. Kommt extrem gut.

Zuhause spiele ich die Vollröhren nur dann wenn der Looper zum Einsatz kommt. Denn: Das erste Signal, die Chords spiele ich clean ein, den Overdub mit Bass im Bedarfsfalle auch, die Leadgitarre hat aber vor dem Looper noch das Zerrpedal vorgeschaltet. Mit dem XD ist man da ohne Pedal eingeschränkter und mit Pedal müsste man bei ihm aufpassen dass man die AD Wandler nicht übersteuert denn dann klingts wie Szczur schon sagte schepprig.

Der XD ist was er ist.....ein excellenter Practice- und Recording Amp mit sensationellem Preis- Leistungsverhältnis welchen man unter bestimmten Bedingungen auch im PR oder Club einsetzen kann. Zu seinen grossen Stärken zählt zweifelsfrei die Tatsache dass er auch leise gut klingt was man nicht von jedem Amp behaupten kann. Die internen digitalen Effekte empfinde ich nicht als schlecht. Im Gegenteil, die Reverbs und Tremolo klingen grossartig, die Delays gut und der Chorus mindestens brauchbar. Lediglich die Regelmöglichkeiten geben wenig Spielraum zur kreativen Entfaltung.

Einmal mehr an dieser Stelle das Urteil des Amp Gurus Don Anderson mit dessen klanglichen Kostproben:

http://www.youtube.com/watch?v=Ek6PiHd-H2U
http://www.youtube.com/watch?v=DPtR4MuTVFs
http://www.youtube.com/watch?v=JELUsk4G-As

bischen Jazz noch:
http://www.youtube.com/watch?v=TVcn5Jnukno
http://www.youtube.com/watch?v=QbmlA5LSKH8

und dieser Onkel ;):
http://www.youtube.com/watch?v=S98R...5CC7BCCC&playnext=1&playnext_from=PL&index=33
 
Zuletzt bearbeitet:
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.173
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
"...ich habe es jetzt versucht sehr laienhaft und einfach auszudrücken"

Ja, wie auch sonst. Ich habe meine Zweifel daran, dass du viel von Amptechnik verstehst, denn sonst hättest du das obendrüber zitierte nicht geschrieben.

yep ich bin kein Techniker...jedoch spiel ich schon ne gewisse Zeit und hab auch schon den ein oder anderen Amp umbauen lassen...;)

...laienhaft sollte es jedoch auch jemand schreiben der ein ausgewachsener Amptechniker ist, denn hier sind nunmal 98% Laien unterwegs...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben