Römhildt?

von spovnik, 22.10.06.

  1. spovnik

    spovnik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hallo,

    ich habe eine relativ einfache und kurze Frage:

    Kennt jemand von euch die Klavierbaufirma Römhildtaus Weimar?

    Ich habe eins von ihren Klavieren zu Hause stehen, ist aus den Zwanzigern meinte mein Klavierstimmer, allerdings konnte er mehr auch nicht zur Firma sagen. Einen Wikipediaartikel gibt es sogar auch nicht.

    Wäre super einmal etwas darüber zu erfahren...
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 23.10.06   #2
    Klingt wie eine Oper von Wagner...
     
  3. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.10.06   #3
    Piano: Römhildt - Weimar

    RÖMHILDT PIANOFORTE-FABRIK AG Weimar, Germany

    Production began in 1845

    In 1912 Römhildt-Heilbrunn AG
    VEB Deutsche Piano-Union
    Leipziger Pianofortefabrik GmbH. since 1990

    Quelle:
    Piano Information - Makers, Age etc.

    Cheers,

    Wolf
     
  4. Klavierladen

    Klavierladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    7.05.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.06   #4
    Hallo,

    ja - kenne ich - oder besser gesagt: Ich kenne einige derer Instrumente, denn die Firma gibt es seit 1933 nicht mehr.
    Anhand der Seriennummer sollte sich das Baujahr Deines Instrumentes herausfinden lassen.
    Die Römhildts, die ich gesehen/gehört/gestimmt habe, waren gut gebaute, wohlklingende Instrumente.

    Oder was willst Du denn genau wissen?


    Liebe Grüße aus dem Odenwald,


    Thilo
     
  5. spovnik

    spovnik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #5
    Ja, ich wusste auch schonmal das genaue Herstellungsjahr. Ich habe mich aber auch für den Ruf des Instrumentenbauers interessiert, weil es halt mein Erstinstrument ist/war und deswegen ich nicht ganz unbefangen bin bei der Bewertung des Klanges.
    Klaviere bei Freunden hörten sich im Vergleich meiner Meinung nach oft eher bescheiden an, außer bei denen mit einem Flügel :).

    Danke für die Antworten.
     
mapping