Roland DB-500 vs. Amp+Box

von Hatebreeder, 17.09.04.

  1. Hatebreeder

    Hatebreeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #1
    Wollte mal eure Meinung hören, will mir nun entweder die Roland DB-500 Combo oder Hartke 3500+Warwick 410 kaufen, preislich sehr wenig unterschied...
    Aber was ist sinnvoller? Musik ist Metal und Eindsatzort ist hauptsächlich Proberaum...
    Danke!
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.09.04   #2
    die hartke version ist wohl lauter und erweiterbarer!
    ich hab das hartke top selbst, war bisher sehr zufireden damit!! ich wills verkaufen, gebs zwar nur ungern her, aber muss sein! bei interesse ---> PN
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 17.09.04   #3
    ich hatte mal den Hartke 3500 und eine SWR Goliath 410er Box. Der Roland ist für mich die eindeutig bessere Lösung, sowohl klanglich, wie auch von der Flexibilität her. Nichts gegen Hartke, aber es ist nu mal so, dass der Roland wirklich sehr überrascht, wenn man ihn zum ersten Mal benutzt. Das liegt an dem so genannten Feed Forward Processing und einem hervorragenden Speaker
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 17.09.04   #4
    ich möchte das Statement von Martin Hofmann bestätigen. Ich hatte ebenfalls den Hartke 3500 + Warwick Box 4x10.
    Das macht zunächst ziemlich Laune und auch ziemlichen Druck. Ich bin froh, dass ich mittlerweile den Roland DB500 habe.
    Da liegt vom Sound her eine ganze Welt dazwischen. Der Hartke klingt im Vergleich zum Roland sehr farblos.
    Natürlich hat der "kleine" Combo nicht so viel Druck. Ist aber für mich völlig unerheblich, da ich zu 90% über PA spiele. Die restlichen Gigs macht der locker vom Hocker.
     
  5. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 17.09.04   #5
    hm hatebreeder aus der hardcore welt oder der children of bodom welt :twisted: :rock: ?

    nun ja seis drum, ich denke bei deiner musikrichtung muss schon was relativ großes her... nichts gegen den roland, der klingt klasse, ballert aber einfach nicht so wie ein gescheites stack.

    IMHO !!!

    ich würde dir aller dings nicht zum hartke raten sondern zu etwas gebrauchtem oder einer endstufen lösung!

    sansamp bassdriver für 220 euro
    + t.amp für 250 euro macht 470 und das ballert infernalisch.

    spiele ich jedenfalls. wenns einen nicht stört, dass das rack etwas mehr wiegt eine klasse lösung.

    denk darüber auf jden fall nach!

    ansonsten hatte ich sellbst mal den hartke 3500. laut, robust, schwer ( ähnlich wie mein t.amp ) aber halt nichts auffallendes.
    in einer metaltruppe zu neutral würd ich sagen...

    erstma ;) falls dich sound files interessieren kann ich damit dienen ;)
     
  6. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 17.09.04   #6
    Ich würde an deiner Stelle auch auf jeden Fall richtung Amp+Box gehen. Der Roland is zwar sehr ästhetisch, aber mmn zu sauber und nicht brutal genug. Spielst du Alt.-Rock, is er vielleicht besser, aber ansonsten....
    Ich spiel Funk, und ich fand das Hartke-Komplettset besser als den DB-500. Hab es mir auch dann gekauft.
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.09.04   #7
    guck mal in mein topic im bassverkaufsforum! vielleicht ist da was für dich dabei!
     
  8. Hatebreeder

    Hatebreeder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #8
    Hatebreeder von CoB natürlich ;)

    Denke die Lösung von dir ist sehr interessant, dazu dann Peavey 410TVX und es wird massig laut :rock:
    Soundfiles wären schon cool, schick einfach an trollhammaren@gmail.com
    Ansonsten werde ich nächste woche wohl mal zum Music Store um die ecke fahren und Roland mit Hartke/Warwick-Box vergleichen...

    danke an euch alle schonma so weit!
     
  9. Hatebreeder

    Hatebreeder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  10. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 19.09.04   #10
    Also, die Peavey ist mMn klar bässer als die Warwick.
    Wenn du also flexibel und mobil sein willst, nimm die Ampeg, das Teil rockt extrem.
    Willst du auf jeden Fall eine 4*10er, dann nimm die Peavey Box.

    Aber das mit der Mobilität ist echt nicht zu unterschätzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping