Roland präsentiert Handsonic Percussion Pad HPD-20

  • Ersteller hack_meck
  • Erstellt am
hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
31.08.08
Beiträge
34.587
Kekse
409.680
Ort
abeam ETOU
Dynamische E-Percussion für Bühne und Studio
Bild_2.jpg




Nauheim, 04. September 2013 – Mit der Neuauflage des legendären HandSonic Percussion-Pad präsentiert Roland ein einzigartiges und vielseitiges Instrument, ideal für Percussionisten und Drummer wie auch Dance Music-Performer, Komponisten und Produzenten. Ausgestattet mit der renommierten SuperNATURAL-Klangerzeugung, bietet das HandSonic HPD-20 850 dynamische Sounds sowie die Möglichkeit, eigene Sounds über den USB-Speicher zu importieren. 13 Pads sorgen für ein ultra-sensibles Ansprechverhalten und flexible Steuerungsmöglichkeiten zum Abspielen von internen Sounds oder externen MIDI-Instrumenten. Das HPD-20 ist eine ideale Schnittstelle für Homerecording-Anwendungen und eignet sich hervorragend für die Wiedergabe von virtuellen Instrumenten sowie die Aufnahme von MIDI- und Audio-Performances in einer DAW-Software. Mit zusätzlichen Triggereingängen für ein Roland-Pad und Hi-Hat-Controller, lässt sich das HPD-20 zu einem kompakten Percussion-Set erweitern.

Das HandSonic HPD-20 geht weit über einen typischen Pad-Controller hinaus. Es ist ein anspruchsvolles Percussion-Instrument mit 13 anschlagdynamischen Pads und einem erstaunlichen Maß an Ausdruckskraft. Durch die Anschlagsstärke und den Druck auf das Pad lassen sich die Sounds abdämpfen, tunen oder abstoppen. Auch traditionelle Spieltechniken mit authentischen Spielgefühl und Dynamik lassen sich mit dem Percussion-Pad perfekt umsetzen. Speziell die beiden großen Pads eignen sich für das Spielen von natürlichen tonalen Variationen, je nachdem, wo und wie die Pads angeschlagen werden. Für noch mehr Vielseitigkeit besitzt das HPD-20 Roll- und Realtime Modify-Taster, sowie den beliebten D-BEAM-Controller. Mit diesen lassen sich Sounds modifizieren und mit Effekten belegen.

Das HPD-20 bietet 850 hochwertige Percussion-Sounds, darunter eine reichhaltige Bibliothek an ethnischen Percussion-Instrumenten aus aller Welt sowie Orchester- und melodische Percussion. Ebenso sind im HandSonic HPD-20 traditionelle Drum- sowie Elektrosounds enthalten. Dank der leistungsstarken Kombination aus SuperNATURAL-Klangerzeugung, ultra-sensiblem Ansprechverhalten und einzigartiger Funktionalität der HandSonic Pad-Schnittstelle, bietet das HPD-20 eine unglaublich dynamische Ausdruckskraft. Insgesamt können 200 Kits einschließlich 100 Preset Kits für jeden Stil bzw. jede Spielsituation frei modifiziert werden.

Zusätzlich zu den internen Sounds können Nutzer mithilfe eines USB-Sticks bis zu 500 eigene WAV-Sounds importieren, auf die Pads legen und eigene Kits zusammenstellen. Die Länge der Sounds ist nicht vorgegeben, sodass auch längere Loops und Audio-Phrasen verwendet werden können. Insgesamt stehen zwölf Minuten Samplespeicher zur Verfügung, um das HandSonic mit Sounds, Loops und Effekten auf eigene Bedürfnisse anzupassen. Sobald die eigenen Sounds im HPD-20 gespeichert sind, können diese – ebenso wie die internen Sounds – editiert und mit Effekten belegt werden. Zudem lassen sich die Sounds loopen und mit den Pads starten oder stoppen.

Dank der leistungsstarken Tools lassen sich mit dem HPD-20 viele neue Sounds kreieren. Innerhalb der User Kit-Erstellung können vielerlei Parameter wie Lautstärke, Pitch und Delay individuell bearbeitet werden. Darüber hinaus lassen sich auch zwei Sounds kombinieren und durch ihre Dynamik und Anschlagsposition beim Spielen mischen oder switchen. Drei unabhängige Multieffekt-Prozessoren, mit je 25 verschiedenen Effekten ausgestattet, bieten eine ordentliche Portion an Soundgestaltungsmöglichkeiten. Standards wie Chorus und Echo sowie die Turbo-Effekte Distorsion, Filter oder Bit Crush sind perfekt vor allem für Elektro- und Dance Musik. Mit den Realtime Modify-Tastern lassen sich auf die Schnelle Pitch als auch andere Effekte während der Performance modifizieren. Zusätzlich können Ambience Effekte und EQs auf das gesamte Kit gelegt werden.

Mit der Quick Rec-Funktion wird das Speichern der Performance zum Kinderspiel. Das eingebaute Metronom hilft beim Einspielen. Durch Drücken der Export-Funktionstaste wird das Gespielte auf den angeschlossenen USB-Stick aufgenommen. Ebenso einfach lässt sich ein Backup von HPD-20 mit Sounds, Kits und Einstellungen auf einem USB-Stick erstellen. Mit dem leistungsstarken HandSonic-USB-Interface kann das Gerät kinderleicht mit einem Mac oder Windows-PC verbunden werden, um virtuelle Instrumente zu triggern oder Beats in einer Audio- / MIDI-Musik-Produktions-Software aufzunehmen.

Das HPD-20 zeichnet sich auch als Standalone-Percussion-Instrument aus und kann mit zusätzlichen Komponenten erweitert werden. Über den TRIG IN-Eingang kann ein zusätzliches Pad zum Stickspielen oder ein Kick als Fußpedal angeschlossen werden. Schließt man noch einen Hi-Hat-Controller an die dafür vorgesehene Buchse an, hat man ein vielseitiges, super-kompaktes E-Percussion-Set. Die MIDI-Schnittstelle, mit der die HPD-20 Sounds problemlos von V-Drums, SPD-Serie-Pads, Keyboards oder anderen MIDI-Geräten gespielt werden können, machen das Percussion-Pad komplett.

Roland HPD-20:
UVP inkl. MwSt: 1.069,81 EUR (D), 1.078,80 EUR (AT)

Verfügbarkeit:
Ab Oktober 2013

Eigenschaften:
• Das perfekte Hand Percussion-Instrument für Live-Performance und Studioproduktion
• 850 erstklassige Percussionsounds aus aller Welt, inklusive Melodic-Sounds, Drums, Beats und mehr
• Die renommierte ROLAND SuperNATURAL-Klangerzeugung bietet eine unübertroffene Soundqualität mit hoher Ausdruckskraft
• Zusätzlicher Speicher zum Importieren von bis zu 500 eigenen Sounds/Loops (WAV-Dateien)
• Umfangreiche Editierungsmöglichkeiten mit Sound-Layer-Funktionen und drei unabhängigen Multi-Effekt-Prozessoren, Ambience und EQ
• 13 Silikon-Pads bieten eine ultra-sensible Dynamikansprache und ein angenehmes Spielgefühl
• Dynamische Padansprache zum Dämpfen, Abstoppen und Tunen für eine authentische Performance wie bei akustischen Congas oder Tablas
• Roll-, Pitch- und Effekt-Taster sowie D-BEAM zur Steuerung von Sounds und Effekten
• Quick Rec-Funktion für schnelle Aufnahmen und Export als WAV-Audiodatei auf einem USB Stick
• Zusätzliche Eingänge für den Anschluss von Roland-Pads und Hi-Hat-Controllern
• USB-Anschluss für Audio- / MIDI-Kommunikation mit Musik-Software, einschließlich DAWs und virtuellen Standalone-Instrumenten


Weitere Informationen zum Roland HPD-20 finden Sie unter www.RolandConnect.com. Videos zu unseren Produkten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal. Bildmaterial zum Roland HPD-20 Percussion Pad können Sie hier downloaden.
 
Eigenschaft
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben