rückkopplung im Proberaum!! Was tun????

von Punk_rat, 21.09.04.

  1. Punk_rat

    Punk_rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #1
    servus leute,
    haben folgendes problem:
    unsere gesangsanlage haben wir von einer befreundeten band gebraucht gekauft die oft damit konzerte in skatehallen usw gespielt haben. hat power für n konzert mit ca 300 leuten.
    jetzt haben wir das ding bei uns im proberaum stehen. da der drummer richtig laut is und wir keine monitore usw haben, müssen wir das teil halt gut aufdrehen. nur fängt die anlage dann ziemlich schnell an zu kreischen, also rückkopplung. haben schon verschiedene möglichkeiten ausprobiert von wegen boxenanordnung usw aber nix hat geholfen. hat einer von euch n tipp. wäre echt super, geht schon ewig so und ohne gesang is doch arg dümmlich, gelle?
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 21.09.04   #2
    1.) Boxen nicht direkt auf Mikros richten
    2.) Boxen so weit wie möglich wegstellen
    3.) Feadbackfilter am Mixer??
    4.) Höhen und Mitten etwasd rausdrehen
    5.) schlagzeuger leiser machen (Bassdrum z.B. mit Papiertüchern abdämpfen, habd da smal geshen. Obs was bringt kann ich nicht sagen...)

    das sind so die sachen die ich mache, wenn ich in der Schule was betreuen muss ...
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.09.04   #3
    ganz wichtig: welche mikros habt ihr???
     
  4. Punk_rat

    Punk_rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #4
    die tipps mit den boxen nich direkt auf mikros usw....das haben wir alles schon gemacht. feadback??? bin nich so der spezialist in diesen sachen aber ich schaus mir an. mal sehen ob da was dran is. dann mitten, höhen usw rausdrehen auch alles gemacht.
    mikros: das eine haben wir dazu bekommen. is n sony mikro soweit ich weiß. mehr weiß ich davon nich. das andere is n SENNHEISER e935.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.09.04   #5
    Muss ja nicht unbedingt am Equipment liegen.Vielleicht ist in eurem Proberaum zu viel Hall.
     
  6. Punk_rat

    Punk_rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #6
    haben wir uns das auch mal überlegt.....hat leider n paar schrägen das ding. und da sind halt platten vor und dahinter dick isolierkrams......also am besten die wände mit eierkartons z.b. bekleben damit der schall soviel wie möglich gestreut wird, gelle?
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.09.04   #7
    Wir haben gute Erfahrung mit an den Wänden angebrachten Teppich gemacht.Oben Holzleiste angedübelt ca.5cm von der Wand ab,dann Teppich rangenagelt.
     
  8. Punk_rat

    Punk_rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #8
    na endlich mal ne praktische lösung und nich immer gleich alles auf die anlage schieben. besten dank. werds den mitmusikanten mal ausrichten......teppich wird sich wohl immer irgendwo finden lassen.
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.09.04   #9
    Auch wenn Du es nicht gerne hörst: Etwas leiser drehen(wenn möglich auch den Drummer)...

    Irgendwann koppelt halt jedes Miko. Ich hatte das Thema letztes Jahr auf einem Newcommer-Open-Air zur genüge. Eine der Bands (ihr erster Auftritt) hatte einen Monitorpegel, bei dem man dem Tinitus SEHR nahe war und hatte sich dauernd über das Pfeifen auf den Monitoren beschwert. Leider half noch soviel Erklären und Überreden nix und so mußte ich halt leider sehr viel am EQ schrauben, um eingermaßen feedbackfrei über die Runden zu kommen. Besonders toll klangen die Monitore dann leider nicht mehr :( und auch der FOH-Sound war dementsprechend bescheiden...
    Die nächste Band hatte schon ein paar Auftritte hinter sich und wußte um die Empfindlichkeit ihrer Ohren und den passenden (angenehmen) Monitorpegel. Und siehe da, ein super Monitorsound, entspannte Gesichter allerseits und auch vorneraus alles in Butter!
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.09.04   #10
    Wie dreht man den einen Drummer leiser? ;) ;) ;) ;)
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 21.09.04   #11
    @Rockopa: Da ist hinter dem linken Ohr so ein kleines Poti und an dem... :D

    Aber mal im Ernst: Schlagzeug dämpfen und den Drummer freundlich überreden, sich etwas zurückzuhalten ("Wenn Du heute schön artig bist, gibts nach der Probe auch ein Gute-Nacht-Bier") bewirkt da schon einiges.
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.09.04   #12
  13. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.09.04   #13
    wasn das für ein Sony-Mikro?
    macht mal nur das Sennheiser dran ob´s dann auch pfeifft

    Vielleicht liegts an dem Sony. Ansonsten abhängen ist gut das hilft wirklich.

    Gruss
     
  14. Punk_rat

    Punk_rat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    6.03.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #14
    also wegen dem sony....kein plan was das für eines is....steht halt nur sony dran...is is auch ganz ok. haben mal das eine und das andere angeschlossen gehabt....liegt glaub ich nich an den mikros......werd wohl n paar teppiche an die wände nageln
     
  15. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 25.09.04   #15
    Hi -

    die Decke nicht vergessen!

    wenn Ihr ne harte Decke (Putz? oder auch Holz) habt, und die (wie oft in Keller-Proberäumen) noch schön niedrig ist, werden hier die feedbackerzeugenden Frequenzen schön reflektiert (Box-->Decke--> Mikro).

    Abhilfe: mit Decken abhängen, oder besser mit schwerentflammbar imprägnierten Bühnen-Molton.

    Michael Koeppen
     
Die Seite wird geladen...

mapping