Rund um die Verstärker

von Mortuus666, 28.09.06.

  1. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Guten Nachmittag erstmal zusammen,
    Ich hab mal ein paar Fragen, was das verstärken angeht: Ich spiel bis jetzt noch nackt auf einer E-Gitarre und wollte dann für den Microcube sparen, da ich wirklich meine ganze Kohle für die Gitarre ausgeben musste. Naja aber jetzt baut mir mein Vater ein Verstärker zusammen. Das dauert aber wohl noch ein weilchen. Nun die Fragen:

    Wenn ich denn nun den Verstärker habe, wie schließe ich den denn dann an meine Stereo Anlage an bzw. an die Boxen? Da gibts ja viele Verschiedene Möglichkeiten nur keine AHnugn welche wirklich realisierbar sind bzw.welche am besten ist. An die nicht isolierten Enden der Boxen mit einem Adapter oder sowas oder einfach mithilfe eines normalen Klinkeneingangs also dann quasi einen groß zu klein Adapter davor hängen....

    Welchen PreAmp nehm ich dann am besten für bis zu 200 Mäuse, damit ich auch ein paar schöne Effekte hab? Eignet sich da der POD II ?

    Gibts eine Möglichkeit schonmal ein bisschen über den PC zu verzerren und den Sound auszugeben? DIe Latenzzeit würde dann da ne Rolle spielen, ne? Ist zwar eine integrierte Soundkarte vom Motherboard aber die taugt was. Hat 3D Sound usw. und hört sich alles richtig gut an, dass jetzt natürlich nichts über die Latenzzeit aussagt aber das sollte nur mal veranschaulichen das die Karte kein Schrott ist, sowie die integrierten Soundkarten ihren Ruf haben. Also ist halt eine richtige Karte und kein Mittel zum Zweck.
    Dann bräuchte ich ja auch wieder ein Großklinke zu Kleinklinke Adapter und da mal eine ziemlich dumme Frage: Aber bekommt man dann sowas eher in Läden á la "Saturn" oder eher in Gitarrenläden?

    Letztendlich noch eine entscheidene Information für die PreAmp Frage: Ich plane in Richtung Death/Black Metal zu gehen.


    EDIT: Mist. Grade beim "erstellen" drücken ist mir eingefallen, das gehört wohl eher ins andere Forum.
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.09.06   #2
    wenn du über ne stereo anlage spielen willst brauchst du garkeinen verstärker mehr da deine anlage schon einer is. du brauchst dann halt nur nen ampsimulator. der ´POD kann dat, ich würd aber eher zum v-amp greifen.

    gut dat is dat wat ich dazu sagen kann :D
     
  3. tobias06

    tobias06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.09.06   #3
    über welche boxen willst du denn spielen? Weil der Gitarresound über normale Boxen, also man spielt E-Gitarren meistens über Amp Boxen heisst Boxen die mit einem Speaker Höhen Mitten und Tiefen ausgeben. Ich würde dir emphelen du holst dir entweder einen Fender Frontman 15R oder wenn du mehr Geld ausgeben willst einen Hughes Kettner Edition Blue Amp (www.thomann.de).

    Über Gitarrenamps kommt der Sound viel autentischer und besser!

    MfG
     
  4. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Erstmal will ich über die Stereo Anlage Boxen spielen. Also brauch ich gar keinen Verstärker ??? Wie schließ ich denn dann die Gitarre an die Anlage? Mit so einem Groß/Kleinklinken Adapter Ding oder?

    Was wäre denn jetzt auf längere Sicht schlauer? Über Stereo Anlage spielen mit den Boxen und später dann einen V-AMP oder POD vor hängen und später dann vielleicht ne Gitarrenbox dazu und den selbstgebauten Verstärker bzw. über die Stereo Anlage ODER für ne AMPcombo sparen, weils über Stereo Anlage(Boxen) so grausig sein kann, dass es keinen Spaß macht?
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.09.06   #5
    um über die anlage zu spielen brauchst du sowieso nen v-amp odern pod oder ähnliches. ohne klingt grausam.- desweiteren sind die abnlagenboxen eigentlich nicht für nen gitarrensignal gedacht. daher brauch man noch die speaker sim aus dem pod oder vamp.

    also ich an deiner stelle würd mirn micro cube und dann irgendwann später nen dicken amp holen, aber dat seui jedem selbst überlassen....
     
  6. tobias06

    tobias06 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.09.06   #6
    also ich würde auch eher auf en microamp gehen, und dann zu weihnachten (ist ja bald) mir en richtig fetten amp wünschen lassen! Weil die ganze SteroBoxen Scheiße bringt auf Dauer nix und du hast kein Spaß damit!
     
  7. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.09.06   #7
    Ja, genau weil es "bald" ist werde ich vorher keine Kohle für einen Microverstärker zusammen bekommen. Also müsste ich bis dahin immer noch total ohne AMP spielen. Von daher nochmal die Frage, wie kann ich die Gitarre an die Anlage anschließen und wie teuer wird das entsprechende Kabel dann sein?
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.09.06   #8
    ohne v-amp (oder ähnlichen amp un cabinet simulator) gar nich.

    brauchst somit 2 instrumentenkabel, nen adapter und nen vamp. neu so ungefähr 140 euro.

    beui ebay wesentlich günstiger.

    und sonst halt den microcube für nen hunni ;)
     
  9. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.09.06   #9
    Ähm, hä? Vorhin hieß es doch noch das geht oder? Und übern PC gehts auch nicht ? Wie gesagt das soll nicht super toll sein sondern halt als Übergang bis ich das Geld für alles zusammen hab.
     
  10. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.09.06   #10
    über anlage geht schon klingt halt nur grausam, nichma als übergangslösung zu empfehlen, dat kannste echt vergessen ;)

    software fürn pc is nich grad billich (guitar rig zum beispiel) und wat es da an freeware gibt weiß ich nich
     
  11. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.09.06   #11
    Guitar Rig hat auch ne Demoversion. Habs mir zwar noch nicht angeguckt aber kann man ja mal testen. Wo kriegt man denn so ein Groß zu Kleinklinken Ding her?
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.09.06   #12
    für 2 euro im musikgeschäft deines vertrauens...
     
  13. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 30.09.06   #13
    Stopp!

    Du meinst ein HiFi-/Stereoanlage? Falls du das machen willst, dann buddel schon mal die Kartons für deine Speaker aus, die werden dann sehr wahrschienlich abrauchen.
    Eine Speakersimualtion (z.B. Behringer GDI21) davor macht den Sound zwar besser, allerdings, sind die Lautsprecher immer noch stark gefährdet, denn die Membranen vom HiFi-Lautsprechern sind viel zu weich aufgehängt und können der Gitarre nicht lange Widerstand leisten. Außerdem hat eine E-Gitarre Impulsspitzen, auf die kein normaler Hifi-Hochpegeleingang vorbereitet ist.
    Ganz zu schweigen von Endstufe und Boxen.

    Einen Amp-Modeller, wie der Behringer V-Amp, kann man bedenkenlos an eine Stereoanlage anschließen, wenn man am Modeller den Line-Out nimmt (diese Outputs sind speziell dafür angepasst), allerdings könnte man dann auch hier einfach in die dafür vorgesehen Buchse Kopfhörer anschließen.

    Nochmal zusammengefasst:
    Gehe niemals mit einer Gitarre direkt in einer Stereoanlage. Dabei ist es unwichtig, ob du eine Speaker-Simulation dazwischen hängen hast oder nicht, die Membranen sind für die durch die Gitarre entstehenden Impulsspitzen nicht ausgelgt.

    Ich empfehle dir einen kleinen Übungs-Amp wie den Roland MicroCube oder den Vox DA5. Diese sind bedeutend flexibler, klingen viel besser und du brauchst keine Bedenken zu haben, etwas kaputt zu machen.

    Greets.
    Ced
     
  14. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 30.09.06   #14
    Hm mittlerweile hängt die schon den zweiten Tag an der Stereo Anlage. Dann sollte ich es wohl lieber sein lassen und mir einen V-AMP kaufen, weils einfach flexibler ist als ein Combo Gerät.
     
Die Seite wird geladen...

mapping