Rutschsicherheit von Effektgeräten auf dem Keyboard

von Dromeus, 15.09.20.

Sponsored by
Casio
  1. Dromeus

    Dromeus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Bad Krozingen
    Kekse:
    2.174
    Erstellt: 15.09.20   #1
    Im Thread "Bilder eures Setups" sieht man häufig Effektgeräte, die eigentlich für den Einsatz am Boden konzipiert sind, auf einem Keyboard stehen. Ich möchte nun ein Key-Largo Sub-Mixer https://www.musiker-board.de/threads/key-largo-submixer-interface.672355/ auf ein Kawai MP7 Stage Piano stellen. Mit 1.5 kg ist das Key-Largo relativ schwer, das MP7 bietet aber rechts einen optimalen Platz, um das Gerät gut aufzustellen. Natürlich sollte das rutschfest stehen und auch keine Beschädigungen (insbesondere am MP7) mit sich bringen. Naheliegende Idee wäre eine dünne Gummimatte oder selbstklebende Gummifüße.

    Bevor ich nun alles Mögliche ausprobiere, frage ich mal nach, ob jemand den erprobten, ultimativen Tipp hat.
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    5.720
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.663
    Erstellt: 15.09.20   #2
    Ich hab mir Anti-Rutsch-Pads unter meinen Submixer geklebt und damit steht das Ding problemlos und sicher auf dem Kronos.
    Eine extra Matte wäre für mich ein zusätzliches Teil - brauch ich nicht on the road....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Goldwing7

    Goldwing7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 15.09.20   #3
  4. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    892
    Kekse:
    1.915
    Erstellt: 15.09.20   #4
    Antirutsch Matte wäre auch mein Tipp. Auflegen sollte reichen. Gab's im Baumarkt als kurze Rollen, Stärke ca. 3 mm oder so. Erfüllte seinen Zweck im Transporter, dort natürlich noch gegurtet.

    Hat auch den Vorteil, dass es keine Druckstellen auf dem Imstrument u.ä. gibt, wenn natürlich alle Flächen sauber sind.

    Übrigens, die eine oder andere geklebte Sache gibt im Laufe der Zeit ihren Geist auf, mit eklig-klebrig-schmierigem Ergebnis ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    824
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 15.09.20   #5
    Ich hab dafür so eine Gelhandymatte aus dem Pkwregal entfremdet... Die ist weich, stark rutschhemmend und lässt sich problemlos wieder abziehen. Entferne ich aber immer direkt nach dem Gig wieder
     
  6. Sisko78

    Sisko78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.08
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    282
    Erstellt: 15.09.20   #6
    Ich verwende wie @Goldwing7 auch Klett. Ist zwar ein anderes Fabrikat (3M Dual Lock), aber schenkt sich vermutlich nicht viel.
     
  7. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    2.881
    Ort:
    Schweiz
    Kekse:
    3.960
    Erstellt: 16.09.20   #7
    Klett auch hier, aber da muss man sich relativ sicher sein dass man das Gerät darauf fixt (hier ein KMI K-Board rechts auf Nord Wave), weil dann fangen u.U. Dinge die nicht geklettet sind aufm Klett an zu rutschen... also spontaner Wechsel wird erschwert...

    Mit Klebepads (uhu patafix) hab ich aufm Nord Prä-Klett auch recht gute Erfahrungen gemacht, aber das hängt stark von der Oberfläche ab, und was aufm Nord recht gut lief, hinterliess anderorts eine wahnsinnige Sauerei oder weigerte sich ohne Brechstange abzugehen...
     
  8. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    892
    Kekse:
    1.915
    Erstellt: 16.09.20   #8
    Vielleicht wären ja die Kollegen "Gurt" oder "Schraubzwinge" eine Alternative zum Kleben? Ansonsten: separates Tischchen, ggf. wie ein Tablett mit leicht hochgezogenen Kanten gegen den versehentlichen Absturz?

    Ach so, muss man heute ja erklären. Bitte sehr, ein Tablett:

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Dromeus

    Dromeus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Bad Krozingen
    Kekse:
    2.174
    Erstellt: 16.09.20   #9
    Vielen Dank für die Tipps. Klett gefällt mir, aber ohne Kleben geht da nichts, und da bin ich nicht so ein Freund von. Falls aber die klebelosen Methoden nicht befriedigen, komme ich darauf zurück. Beim suchen im Bastelkeller fand sich tatsächlich ein Schaumstoffrahmen, der ideale Maße hat, und die Rutschsicherheit ist unerwartet hoch, was sicher auch an derm schweren Key-Largo liegt. Mal sehen, wie sich das im Proberaum bewährt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. bimfood

    bimfood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Kassel
    Kekse:
    586
    Erstellt: 20.09.20 um 13:52 Uhr   #10
    Ich habe lange Klett (selbstklebend) genutzt. Damit habe ich vor 'ewiger' Zeit schon kleine Notenordner auf meiner Roland VK7 Orgel befestigt :-D
    Heute nutze ich als "Gummimatte" eine Yogamatte mit kleinen Noppen. Die Matte ist 4 mm dünn, an beiden Seiten rutschfest und lässt sich mit einem Cuttermesser oder Schere leicht seinen Bedürfnissen anpassen. Die fidest du auch in deiner Lieblingsfarbe, z. B. Schwarz :-D oder Neon-marmoriert..-

    Ach ja: Günstig ist sie auch ca. 1.80 m x 0.70 m für 12,99 €. Was will man mehr
     
Die Seite wird geladen...

mapping