Saal beschallen

von WolleBolle, 01.04.06.

  1. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.591
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 01.04.06   #1
    Moinsen!

    Was denkt ihr ist besser? Wenn man einen eigenen Saal beschallen will, ist da sinnvoller mehrere kleinere Boxen/Boxensysteme an den Wänden ringsum zu installieren um einen gleichmäßigen Soundteppich zu erhalten, oder von der Bühne mit den entsprechenden Boxentürmen etc.??? Bei dem Saal würde es sich um so 600 bis 1000 PAX - Größe handeln.

    Greats Wolle
     
  2. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 01.04.06   #2
    Soll es eine klassische Druckbeschallung á la Rock Konzert werden...oder eine langfristige Installation von Boxen?

    Wenn Druckbeschallung für einen Abend, dann auf jeden Fall Türme aufstellen...
    Wenn es länger halten soll, dann 2-3 Delaylines aufsetzen...je nach Saalgröße...
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.591
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 01.04.06   #3
    Hallo Joe,

    sollte eigentlich für längerfristig sein! Ist so, das ich eigentlich schon eine Meinung habe dazu, wollt nur noch mal sehen was hier so die Leute sagen! Denn es ist nicht unser Saal, sondern von guten Freunden. Es sollen aber auch Konzerte drin stattfinden alla Rock etc.!

    Wolle
     
  4. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 01.04.06   #4
    Okay...das heißt Ihr steht bis jetzt noch mit leeren Händen da oder wie?
    Habt Ihr schon Equipment oder muss alle gekauft werden?
    Habt Ihr ein Budget?
    Auch Sprachübertragung oder nur Musik?
    Soll die Anlage richtig Dampf machen oder eine angenehme Lautstärke haben?
    Wenn über die Anlage gespielt wird...hat die Band Monitore,Mischpult, Mics etc dabei, oder muss das auch noch gekauft werden?

    Verrate mal ein wenig mehr...
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 01.04.06   #5
    Ich hab das letztens bei einem kleineren Tanzsaal gemacht.
    Mit vielen kleinen Boxen und ohne Delay hast du ein recht verhalltes Kirchenfeeling, besser ist da eine Delay Line, so hab ich das gelöst.
    Wobei 800-1000 PAX schon einen Nummer heftiger ist, bei Rockkonzertlautstärke musst du da schon einiges rein packen!
    Kommt auch auf die Geometrie an und wie sehr der Saal hallt.!
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.04.06   #6
    Hi Wolle,
    was genau wird überwiegend in dem Saal veranstaltet ?
    Wieviele Konzerte finden pro Jahr statt ?
    Wie sind die ca.- Maße vom Saal ?
    Wie ist der Saal ausgestattet, mit einer festen Bestuhlung, mit Tischen und Stühle, oder einer Freiflächen ?
    Und nun noch die Kadinalfrage !
    Welcher Etat steht zur Verfügung ?
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.591
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 01.04.06   #7
    Okay dann mal mein Wissenstand nur für Euch! (wie schon gesagt nicht von uns sondern von guten Freunden bei mir angefragt)

    Den Saal habe ich gesehen ist rechteckig, ist auch eine sehr schöne Akkustik drin, Bühne ist hochgestzt so ca. 1 Meter über Bodenniveau. Elektrik ist bestens dafür eingerichtet, alles schön ordentlich getrennt überall Anschlüsse - also eigentlich optimal! Größe vll. 250 m Länge und 70 Breite ??? Weiß ich aber nicht so kann auch größer sein!

    Das Budget ist hier zweitrangig, es geht nicht darum eine Anlage zusammen zu stellen, sondern die Vor und Nachteile der beiden von mir genannten Lösungen zu erörtern.

    Auf der Bühne wird es ein Monitoringsystem mit mindestens 4 Wegen geben.

    Veranstaltungstechnisch sollen dann in dem Saal sowohl Konzerte (Rock/Pop) diese Richtung als auch Sprachsachen stattfinden können. Eventuell auch mal Konservenmucke laufen. Also Breitbandspecktrum! Angedacht das dann irgendwann jedes WE was los ist. Bestuhlung kann muß nicht sein, Freifläche auf alle Fälle vor der Bühne vorhanden, die auch nicht bestellt werden soll.

    Wolle
     
  8. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 01.04.06   #8
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 01.04.06   #9
    Also das mit dem Schätzen müssen wir noch mal üben. 250m wären dann doch arg arg arg viel. Oder hat das was mit dem heutigen Datum zu tun und es ist ein Aprilscherz
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.04.06   #10
    lol, das dachte ich auch grad...Sag mal den Namen von der Halle, den müsste man fast kennen:cool: "Allianz-Arena" wars aber nicht, oder?
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.04.06   #11
    Uppsss ...
    In dem Saal könnte man ja sogar ein Hallen Fußball Tunier auf vier Fußball Felder stattfinden lassen ! :great:
     
  12. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 01.04.06   #12
  13. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 01.04.06   #13
    hehehe 250x70m aber 800pax und echt ganze 4wege monitoring..
    musste da nur ich kurz schmunzeln? :rolleyes:

    also entweder echt gescherzt, echt schlecht geschätzt, echt vertippt, oder echt übertrieben.
    nicht bös gemeitn wolle aber da stimmt ja was ganz gewaltig nicht.
    den name der halle würde ich auch gern wissen, müsste man ja kennen. da musste jetzt schon mit rausrücken :cool:

    ok zum topic (falls es denn echt eins ist). wenn ich das richtig verstanden habe soll das ne festinstallation werden für liveshows aller art,viel r'n'r, pop, auch mal verträge versammlungen sprache und die halle ist nackt und das budegt egal. richitg?

    da würde ich auf keinen fall auf verschiedene kleine zonen setzten. eher auf ein richtig gutes la. bei einer festinstallation ist das ja überhaupt gar kein problem richtug sauber zu rechnen und zu curven (live ja eigentlich auch nicht). wenn nötig gibts ein zweites als delay, je nach system kommst du ja aber schon recht weit. ebenso könnte man auch über ein geflogenes bassystem nachdenken, das auf dem boden nur noch durch infras ergänzt wird. so hast du den boden frei für schnelle umbauten, variable hallennutzung etc.
    das ganze sollte nach möglichkeit NICHT an der lichttruss sonder natürlich an eigenen Kettenzügen fliegen. mit 2x 1t la und 2x2-3t bässe pro seite sollte man da ja schon weit kommen, was in so einer halle ja kein problem sein sollte.
    an dieser stelle cutte ich jetzt mal, bevor ich mir die mühe mache jetzt systeme,gewichtsangaben und co zu wälzen würde ich doch gern die richtigen, passenden zahlen und ein grobes budget hören.
    wichtig wären mal folgende infos:
    - was stimmt denn nun, die pax zahl oder die hallengröße (ist ja eigentlich schon klar)
    - wird nur das system benötig oder auch tische, coresystem etc
    - falls alles, sind multicoregräben etc vorhanden, wieviele abgriffe sind vorgesehen
    - wie sieht die stromsiuation genau aus, müssen powerlockverteiler etc eingerechnet werden. mit wieviel ampere kann aufgelegt werden, muss die lichtfraktion mitversorgt werden
    - wie sieht die dachstatik aus? gibts geeignete punkte zum direkt fliegen oder zum bridals setzten, wieviele tonnen?
    - ein grober budgetumriss schleißlich bewegen wir uns evtl im sieben stelligen bereich..
    - hättest du das auch am 2 april so geschrieben?
    - wenns die 800er turnhalle ist in der ab und zu die coverband spielt und die ein bissel eigengedöns für kleine show und die faschingssitzung will warum steht das dann nicht da?

    so bevor ich mich jetzt wirklich anstrenge und nachdenke mal butter bei die fische, dann gibts am montag gern ein paar ideen dazu.

    Edit:soll das ganze denn in der hamburger gegend sein?! da gäbs ja eigentlich einige großcompanys für die eine große festinstallation nix ausergewöhnliches ist.. zumal für so ein projekt wohl viele auch weit fahren würden.. na ja, der 1.4. is ja bald vorbei..
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.591
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 02.04.06   #14
    Moin,moin

    also das war kein Aprilscherz!

    Zitat:Boerx
    Ja glaube ich auch, war irgendwie schon immer ein Manko bei mir!:D Aber ich dachte mir schon daß das etwas zu groß war, deswegen nochmal telefoniert, und siehe da is ja viel kleiner geworden - äh - so um die 70 Meterchen Länge und 20 Breite (können auch 80 und 25 sein) Wobei ein Thresenbereich hinten noch abzuziehen ist.

    Naja die Band die dann da Hausrecht haben soll/will geht erst einmal von ca 4 Moniwegen aus - die wollen aber später mal komplett auf IEM umsteigen (so deren Aussage) Von der PAX denke ich aber das man da 600 rein bekommt, ohne Tische etc. als Konzert halt.

    @Tobse
    ob man da geflogene Sachen reinpacken sollte - ich weiß nicht? Statisch vll. machbar, aber bringt das Sinn bei sowas? Lichttraversen sollten schon sein. Aber was mir ein bischen zu denken gibt die Allroundnutzung!:screwy: Da wird es bestimmt schwierig! Was spricht eigentlich dagegen Kleinzonen einzusetzen? Dann hat man jedenfalls überall die gleiche Lautstärke. Wenn man ne Line setzt, ist das evtl. vorn zu laut??? Bei Konzerten mag das gehen aber bei anderen Sachen wie Sprachübertragung?

    Budgettierung war nach Kauf des Objektes (fast abgeschlossen) erst einmal so 10.000, muß ja auch nicht alles auf einmal sein, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut!:D

    Übrigens nicht im Hamburger Raum angesiedelt das Objekt, halt gute Bekannte aus dem flachen Land!

    Wolle
     
  15. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 02.04.06   #15
    Ich hab das in einem Saal ausprobiert. Mit vielen kleinen Lautsprechern weis man garnicht mehr wo eigentlich die Musik / Sprache her kommt. Und es hallt mehr, die Musik wirkt mehr entfernt, kaum ortbar. Sobald der Delay rein kommt ist das fast weg, sie Musik kommt klar von vorne.

    Aber bei der Größe muss da schon richtig was rein, ob man da mit 10.000€ auskommt, wenn es nach was klingen soll:rolleyes:
     
  16. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.591
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 02.04.06   #16
    Also eine HK Actor DX ist wohl vorhanden, die müßte man dann noch aufpeppen. So viele kleine sollten es ja eigentlich nicht sein, dachte da eher an 3 - 4 Teile links und rechts an der Wand irgendwie. Aber vielleicht bin ich ja auf dem Holzweg was das angeht.

    Wolle
     
  17. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 02.04.06   #17
    Die Actor kannst Du da höchsten als Delayline verwenden!
    Bei Hallen in der Größenordnung sollte man sowas normalwerweise (wie Tobse schon geschrieben hat) mit einem schnuckeligen Linearray oder was horngeladenem realisieren.

    GAAANZ WICHTIG: Sowas sollte von Fachleuten installiert und vorallem vorher mal akustisch ausgemessen werden!!! Mit einfach ein paar Boxen reinstellen und dann passt das schon wird das nix. Preislich würde ich da mal ganz grob im mittleren fünfstelligen Bereich kalkulieren.
     
  18. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.04.06   #18
    Ausserdem: bei 70x20metern passen einige eher 1000-2000leute unbestuhlt rein

    Also wir haben in einem saal: 20x11m ne dynacord XA28 benutzt bei 350PAX. 6-700 PAX lassen sich maximum damit live beschallen. also ich würd das budget nochmal überarbeiten, sonst wird das nichts
     
  19. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 03.04.06   #19
    vorne zu laut, hinten zu leise?
    deshalb schrieb ich doch ein array, keinen cluster fliegen. bei 70m würde das imho sehr viel sinn machen und wär eine saubere handelbare und zeitgemäße lösung...
    mit den neuen aktuellen maßen macht das wie gesagt imho immer noch sinn, bei dem jetzt bekannten budget sieht das ganze aber natürlich wieder anderst aus.

    zu der zonengeschichte: das kann schon sinn machen, aber für live shows wärs nicht mein fall. für konserve, sprache könnt ich mir schon vorstellen das man mit ein paar kisten links und rechts der halle entlang was machen könnte, für live aber wirklich nicht. selbst mit nem liebevollen kontroller setting.. da sollte doch zumindest vorne links und rechts ein dicker cluster hängen und dann halt die entsprechende(n) delay(s). und wenn man dann da den aufwand betrachtet (alleine fürs fliegen und ausrichten etc) ist ein la doch interessant..

    ums fliegen kommt man imho bei dieser größenordnung nicht herum, klar man kann stacken und das kann auch super klingen, aber für ne festinstallation?! wenn da nur zur jeder show verleihmaterial rein soll ist stacken klar ein guter weg, aber für fest würde ich auf jeden fall in die höhe gehen um in punkto ausrichtung etc das maximum auszureizen und eine saubere amtliche lösung zu haben. auf flysubs etc kann man natürlich verzichten, das sind luxuslösungen oder geschmackssachen die nichz zwingend notwendig sind um ein tolles system zu erstellen. das mit den getrennten punkten ist doch logisch. bei einer lichttruss gehe ich davon aus das sie regelmäßig nach unten bewegt wird, filtern, brenner wechseln, fremdmaterial rein, umhängen etc... wenn da jetzt ein la drinhängt musst du das ja jedesmal entpinnen, dein gesamtes curving kicken und das ding flach legen. dazu brauchst du erstmal den platz auf der bühne oder den sidewings, die arbeitszeit und es ist einfach unsinniger aufwand. wenn du da die arbeitszeit rechnest die man braucht um das la jedesmal zu pampern lohnen sich die eigenen punkte recht schnell.. wenn du jetzt nen gefolgenen cluster hast wirds ja noch viel schlimmer, da ist ja nix mit pins ziehen und klappen..

    ich würde an deiner stelle einen der beiden faktore versuchen zu ändern, entweder das budget oder den einsatzzweck. entweder deutlich mehr geld oder eben eine kleininstallation für die halle, für konserve sprache etc und für r'n'r dann zumieten. der wunsch eine richtig gute livetaugliche festinstallation für diesen preis in der größe zu bekommen ist imho nicht realisierbar..
     
  20. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.04.06   #20
    Naja, aber da hängt doch dann schon ne Truss, dann braucht man doch keine mehr für den Ton, die Lichtler haben da sicher nix dagegen;) :rolleyes:
    Immer wieder schön was von Leuten zu hören die das Ganze nicht nur auf dem Papier planen und nachher rumheulen warum das so lange dauert!
    Ich würde nach der letzten pm in der Sache emfpehlen endgültig auf Tobse zu hören, das macht Sinn:great:
    Ebenso natürlich die Ideen die wir jetzt zusammengetragen haben mit Clusters etc.
     
Die Seite wird geladen...

mapping