PA für Tanzschule

von tanzbubi, 06.11.03.

  1. tanzbubi

    tanzbubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #1
    Guten Abend,
    nach nun einigen Tagen im Internet ist die Frage ob ich nun mehr weiß oder
    eher total verwirrt bin.
    Die Lage ist wie folgt:
    Meine Freundin und ich haben uns mit einer Tanzschule Selbständig gemacht.
    der Tanzsaal hat eine Grundfläche von etwa 650 qm und eine Höhe von etwa 4
    Metern.
    zur Beschallung habe ich mir gedacht, ich verwende 2 Endstufen und 4
    Lautsprecher.
    Die Lautsprecher sollen "fliegend" angebracht werden.
    zusätzliche Subwoofer sind aus Kosten- und Raum-gründen nicht möglich.
    das Probelm ist wie folgt:
    der Saal ist teilbar, durch eine bewegliche Wand.
    Das bedeutet, die beiden Hälften müßen sowohl völlig von einander getrennt
    beschallt werden können als auch für Großveranstaltungen zusammen beschallt
    werden können.
    Des weiteren ist mittel bis langfristig geplant auf der vorhandenen Bühne
    Gesangs- und Theaterveranstaltungen aufzuführen.
    Somit benötige ich eine PA-Beschallung die sowohl einen richtigen Discoabend
    übersteht als auch auch "acapella" in guter Qualität wiedergibt.
    Wenn ich mir so das Internet anschaue eBay usw. wie auch Profis wie sie dann
    komme ich leicht zu dem Punkt das ich mir 2 Endstufen und 4 Boxen für 1000.-
    euro besorgen kann oder auch für 500.000,- euro.
    Unser Budget (Der Kauf des gesamten Hauses war schon hart an der Grenze) für
    2 Endstufen und 4 Boxen sollte die 2000,- euro nicht übersteigen.
    Wir benötigen dazu ja auch noch 2 Mischpulte, 2 Doppel-CDspieler und ne
    Menge Kabel.
    Etwas Licht darf ja auch nicht Fehlen.

    Gedacht hatte ich z.B. an 2 mal Crown XLS-202 für 299,- = 600,-
    Oder würden Sie eher die Omnitronic P-1000 enpfehlen? 260,- Euro das Stück!!
    4 mal JBL EON 1500 für 295,- = 1200,-
    zusammen also 1800,- Euro!!
    Wäre diese Zusammenstellung für Meine Anforderungen ausreichend?
    Evtl. schicken Sie mir eine Aufstellung für eine gute Anlage.

    Aufgrund der Hohen Ausgaben für Umbau und Erwerb der Hauses sollte die
    Anlage schon ein paar Jahre durchhalten.

    Mit der Bitte um Antwort

    Vorab schonmal vielen Dank
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #2
    endstufe gut und günstig sind immer t.amps (www.thomann.de) oder daps (www.musik-service.de). mixer kannste nen günstigen behringer der so viele kanäle wie du brauchst hat nehmen. boxen gut und günstig is immer selber bauen -> auf lsv-hamburg warten ;-)
     
  3. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.11.03   #3
    Hallo tanzbubi !!!
    Wie du das da sagst b.z.w. beschreibst ist ziemlich schwer da mit 2000 Euro auszukommen wenn es überhaupt machbar ist.
    Ich denke mal denn vorschlag von dir ist ja nicht "sehr falsch" aber du sagtest das du auch mal DISCO Abend machen willst und das ist meiner vorstellung von "Disco" nicht damit möglich dafür müßtest du schon was mehr ausgeben!
    Aber der Paul hat da vieleicht auch noch eine Idee.
    Wenn es nicht getrennt zu beschallen wäre da sieht das alles wieder was anders aus.
    Aber für Musik auf der man Tanzen kann wird die Anlage ausreichen nur nicht für Disco Abende.
    MFG Stefan
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.11.03   #4
    Hallo "dancer ?" tanzbubi,
    irgendwie kommt mir das Projekt sehr bekannt vor !
    Hier klicken !
    Sollte ich Recht haben brauchen wir ja das Ganze nicht noch einmal komplett neu durchkauen, wenn nicht dann findes Du da schon mal sehr viele Info´s !
    Aber eines sei schon mal vorweg erwähnt, die Crown XLS202 als auch die JBL 1500 sind hoffnungslos unterdimensioniert.
     
  5. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.11.03   #5
    So hart wollte ich es nicht sagen Paul ;)
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.11.03   #6
    @ Bruder Kane:

    Es ist aber wahr, bei den Dimensionen nur mit 4x 145W arbeiten zu wollen ist genau so als wenn man mit mit vier PC Plastik- Aktivboxen (5-10W) ein 45m² Wohnzimmer in Disco Lautstärke zu beschallen versucht !
     
  7. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.03   #7
    danke schonmal:
    zu der sache "Disco-Abend" ist zu sagen das wir nicht vorhaben kiddys im Technorausch zu verwöhnen!!
    also lautstärken von mehr als 130 db sind weder gewollt noch beabsichtigt.
    unser alter tanzsaal (wenn man dazu überhaupt saal sagen kann) hatte etwas über 50 qm, da hatten wir einen kleinen Kenwood vollverstärker ein 20 euro mischpult und 4 x 8" zoll heim-hifi-lautsprecher und die lautsärke war immer ausreichend.
    also denke wenn wir eine dauer-laustärke von 80 db haben die aber gut klingt und nicht verzerrt ist das völlig ausreichend!!
    im normalen betrieb ehen weniger das wir als tanzlehrer OHNE micro arbeiten!!!!!!
    wichtiger als db ist uns das die anlage vielseitig klingt, als das eben gute simmen bei "Acappela-Konzerten" genauso machbar sind wie auch nen tanzabend!!

    zu 2000,-€ ist zu sagen das das das maximum für 2 endstufen und 4 boxen sein soll.
    alles weitere wie mischpulte und CD-Spieler sind in dem preis nicht enthalten!!

    liebe grüße
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 06.11.03   #8
    Mahlzeit.
    Ich stimme Paul da voll und ganz zu.
    Bei den Amps, würde ich wirklich, wie schon gesagt, auf T-Amps zurückgreifen. Der fehlende Limiter sollte wohl nicht das Problem sein, wenn ihr die Anlage bedient.
    Bei den Boxen wird das ganze wirklich schwer.
    Da muss ich auch noch mal ne Frage an Paul in den Raum werfen. Wenn ich vier Punkt Beschallung mache, ist es dann überhaupt sinnvoll, Stereo zu fahren?? Reicht dann nicht evt auch ein Amp und je die Beiden Boxen für den einen Raum, hintereinander an den einen Kanal??

    Man könnte das ganze ja weiter ausbauen und für den Anfang hätte man sich zumindest einen Amp gespart.
    mfG
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.11.03   #9
    @ toeti:
    Aber selbstverständlich macht Stereo bei einer vier Punkt Beschallung auch (oder gerade) Sinn !

    Wenn ich "dancer ?" tanzbubi richtig verstanden habe soll es aber überwiegend keine vier Punkt Beschallung sein, es sollen zwei Räume getrennt beschallt werden, erst bei entfernung der Trennwand entsteht eine vier Punkt- Beschallung.
    Somit sind es zwei Anlagen die koppelbar sein müssen, was zur Folge hat das keine Einverstärkerlösung gangbar ist !
     
  10. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.03   #10
    DANKE fr die antworten!!

    aber ich BIN NICHT "DANCER"!!!!!!!!!!!!!!!!

    aber schon lustig das es sowas schonmal hier gab!!

    HIHI zum glück habe ich etwas mehr platz!!

    MAX 450 leute, laut brandschutz und gewerbeaufsichtsamt zugelassen!!

    liebe grüße
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.11.03   #11
    Dankeschön Paul.
    mfG
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.11.03   #12
    Nun Gut da Du jetzt die Boxen und Amp´s hast hoffe ich das die Amp´s zumindes einen symetrischen Eingang vorweisen können !

    Zur Positionierung der Amp´s, sie sollten so dicht wie möglich bei den Boxen stehen ((hängen) fliegen) damit die LS- Kabel Längen so kurz als möglich werden, da ansonsten der Leistungsverlust zu groß wird.
    Bei den NF- Kabeln ist der Leistungsverlust quasie zu vernachlässigen da das Signal symetrisch geführt werden kann !
    Das setzt natürlich voraus das der Mixer symetrische Ausgänge hat (leider ist das bei Billigware recht selten).

    Du solltes dafür sorgen das die LS- Kabel nicht wesendlich über 15m lang sind und min. 2x 4mm² aufweisen.
    Um das zu erreichen ist es bei den Dimensionen des Raums mehr als eine Überlegung wert die Amp´s jeweils zwischen einen Boxenpaar zu fliegen (an die Decke hängen) um die LS- Kabellängen so kurz als möglich zu halten.

    Zur Auswirkung der Kabellänge kannst Du hier einige detailierte Info´s nachlesen !
     
  13. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.03   #13
    danke für die antworten, mir scheint hier sind echte profis am werk!!

    langsam komme ich vom regen in die traufe!!!

    also wollte hier nicht das haus um die anlage bauen sondern die anlage in das haus!!

    wie machen das große discos, da sind nicht selten kabellängen von gut 500 metern??
    haben die dort "armdicke"-kabel oder einfach nur genug leistung??
    wenn ich mich da umsehe dann stehen die endstufen meist immer direkt beim DJ!!
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.11.03   #14
    Ich bebaupte jetzt einfach mal, die haben nicht so lange Leitungen. Die Discos die ich kenne, haben ihre Amps bei den Boxen.
    Beim Dj dürften die für seine Monitore sein.
    mfG
     
  15. tanzbubi

    tanzbubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    16.01.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.03   #15
    danke, na dann fange ich mal an zu bauen um auch die endstufen fliegend zwischen die boxen zu bekommen!!

    noch eine kleine sache habe ich, staub in der enstufe führt dazu das die kühlung nicht mehr richtig funktioniert und nikotin kann dafür sorgen das es auf platinen zu kurzschlüßen kommt (zumindestens im PC möglich)!!

    für einen gemeinsamen platz der endstufen habe ich mir einen schrank überlegt der über eine lüfter entlüftet wird und dort wo die luft in den schrank rein kommt aus der industrie einen feinstaubfilter.
    somit wären die endstufen staub geschützt!!
    zudem würden sie in bodennähe stehen, also kaum nikotien und was noch mehr interessiert, viel kühler als an der decke bei einem 4,5 metwer hohem raum in dem evtl 450 leute sind!!!

    WAS NUN???????

    :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
     
  16. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.03   #16
    du könntest die endstufen auch aufschrauben, filter einsetzen, zuschrauben...

    den temperatur unterschied sollte dir die endstufe auch noch verzeihen...aber was spricht gegen den schrank? steht der ungünstig?
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 07.11.03   #17
    Eine Alternative zum Fliegen wäre evtl. die Endstufen jeweils in der Flucht des angeschlossenen Boxenpaares an der Wand zu montieren. Vielleicht hochgenug, um außer Reichweite des Publikums und des sich am Boden sammelnden Staubs zu sein, aber noch tief genug, um einigermaßen "gute Luft" und ausreichend Ventilation zu bieten.

    Wenn das alles sehr kompliziert wird, dann mach doch evtl. mal 'ne kleine Skizze der Räumlichkeiten mit ca.-Maßen und den gewünschten Boxenpositionen und stell die hier rein... Dann kann man sich das alles vielleicht etwas besser vorstellen!?

    Ach so: @Larry: mit Filtern direkt an der Endstufe wäre ich vorsichtig. Es sei denn, sie werden als Zubehör angeboten. Das "bißchen weniger" Luftzirkulation ist mehr als man denkt und das kann schnell das Aus sein. :rolleyes:

    Jens
     
  18. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.03   #18
    dann baut man zusätzlich bessere lüfter ein 8-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping