SAE Institute 'Audio Engineer Diploma'

  • Ersteller coNNway
  • Erstellt am
C
coNNway
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.10
Registriert
04.02.07
Beiträge
10
Kekse
0
Hi Leute...
ich wusste nicht genau wo ich das Thema einordnen soll, deshalb dachte ich dass es hier am Besten ausgehoben ist.

Und bevor jetzt wieder alle schreien wie schlecht das SAE Institute doch sei: Ich weiß dass es extrem teuer ist, die didaktischen Fähigkeiten der "Dozenten" nicht die besten sind und man sich 80% der Sachen alleine beibringen muss.

Ich bin mir nur zu 100% sicher dass ich gerne ein eigenes Ton-Studio aufbauen möchte, und mit selbstproduzierter Musik mein Geld verdienen will. Da ich allerdings nur über einen mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) verfüge, ist es mir nich möglich ein Hochschulstudium in dieser Richtung zu belegen (ich weiß nich mal genau ob es vergleichbare Studiengänge gibt).

Um Grundlagen der Musikproduktion etc. kennenzulernen, und auch um später für meine Selbstständigkeit für Kredite bei Banken etwas in der Hand zu haben, ist mein Fokus auf das Audio Engineer Diploma mit anschließendem Bachelor of Art (Honours) gefallen.

Was haltet ihr denn persönlich davon? Ist es sinnvoll für eine geplante Selbstständigkeit mit eigenem Studio diese Kurse zu belegen oder habt ihr Alternativen vorzuschlagen? Denn Grundkenntnisse sollte ich mir schon irgendwo aneignen kommen, ich denke dass da selber nachschlagen in Büchern nicht reicht.

Danke schonmal
Chris :)
 
Eigenschaft
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.658
Ort
Innsbruck
generell ist die selbststendigkeit mit tonstudio grenzdebil. mit oder ohne SAE ;) das klingt jetzt vermutlich lustiger, als es dann in wirklichkeit ist.

wie stellst du dir das vor? du machst ne schule, bekommst nen zettel in die hand. damit gehtst du dann zu ner bank, die gibt dir 2 millionen für ein studio und dann produzierst du musik?

SAE hin oder her. egal welche ausbildung du in dem bereich machst - du bist danach nicht fähig eigenständig produktionen auf internationalem niveau zu fahren. egal ob du jetzt musik, film, werbung/TV oder was auch immer in deinem studio machst.

wenn du unbedingt eine ausbildung machen willst, ist das okay, nur sieh es ersten schritt in die richtung "professioneller techniker". ohne praktische erfahrung und ein paar jahre "echtes leben" aufm buckel wirst du nicht überlebensfähig sein.

die meisten arbeiten nach der SAE irgendwo als praktikanten, machen sich später selbstständig und freelancen ein paar jahre, und die ganz verrückten machen dann irgendwann ein studio auf. wenn du aber mal die ersten monate "draussen" hinter dir hast, wird dir die naivität hinter dem gedanken eines eigenen studios bewusst.

mfg,
ein SAE absolvent ;)
 
monsy
monsy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
19.03.20
Beiträge
4.172
Kekse
1.844
über SAE hab ich bisher eigentlich nur schlechtes gehört....
Wenn du als Tontechniker arbeitest, kanns du dich eigentlich auch nur mehr oder minder über die Arbeit profilieren... wenn ich ein Studio gehen wollen würde, dann würden mich die Ausstattung und ganz besonders die Referenzen und die Einstellung dort interessiern.. ob da ein Tontechniker arbeitet wo dran steht, dass er das in irgendeinerweise gelernt hat, ist mir eigentlich ziemlich egal...
 
ambee
ambee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
generell ist die selbststendigkeit mit tonstudio grenzdebil. mit oder ohne SAE ;) das klingt jetzt vermutlich lustiger, als es dann in wirklichkeit ist.

wie stellst du dir das vor? du machst ne schule, bekommst nen zettel in die hand. damit gehtst du dann zu ner bank, die gibt dir 2 millionen für ein studio und dann produzierst du musik?

SAE hin oder her. egal welche ausbildung du in dem bereich machst - du bist danach nicht fähig eigenständig produktionen auf internationalem niveau zu fahren. egal ob du jetzt musik, film, werbung/TV oder was auch immer in deinem studio machst.

wenn du unbedingt eine ausbildung machen willst, ist das okay, nur sieh es ersten schritt in die richtung "professioneller techniker". ohne praktische erfahrung und ein paar jahre "echtes leben" aufm buckel wirst du nicht überlebensfähig sein.

die meisten arbeiten nach der SAE irgendwo als praktikanten, machen sich später selbstständig und freelancen ein paar jahre, und die ganz verrückten machen dann irgendwann ein studio auf. wenn du aber mal die ersten monate "draussen" hinter dir hast, wird dir die naivität hinter dem gedanken eines eigenen studios bewusst.
prost
prost.gif
 
Thompsen
Thompsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Registriert
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Ich finde zum "Selbstproduzieren" brauch man kein SAE Studium, da reicht erstmal ein kleines Homesetup und ein gutes Buch zum reinfinden und dann einfach anfangen.
Es klingt aufjedenfall eher danach, dass du mehr der Musiker bist, als der Techniker. Ich studier gerade selber an der SAE und bei uns gibt es auch viele die halt eigentlich Musiker sind und die gehen die Sache, meiner Meinung nach, falsch an. Man muss das gut trennen können, damit man für "danach" gewappnet ist :p
 
ambee
ambee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
jeder studiotechniker muss genauso musiker und produzent sein. leute die rein die technik bedienen gibts fast gar nicht.
 
Düsseltier
Düsseltier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
06.06.04
Beiträge
1.213
Kekse
2.451
Ort
Düsseldorf / Köln
jeder studiotechniker muss genauso musiker und produzent sein. leute die rein die technik bedienen gibts fast gar nicht.

Ein ganzer Haufen der bekanntesten Mischer der Welt spielt kein Instrument. Ich denke ein guter Techniker muss ein guter Techniker sein und KnowHow und gute Ohren haben.......

Allerdings gibt es kaum Produzenten, die kein Instrument beherrschen. :)

Edit: ich gebe dir allerdings dahingehend Recht, dass kaum jemand als Mischer geboren wird, sondern die meisten selber Musiker sind die dann vllt. irgendwann die Seite der Scheibe gewechselt haben
 
ambee
ambee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
Ein ganzer Haufen der bekanntesten Mischer der Welt spielt kein Instrument. Ich denke ein guter Techniker muss ein guter Techniker sein und KnowHow und gute Ohren haben.......
die arbeiten auch an produktionen mit budgets, bei denen man sich auch für jeden job eine person extra leisten kann. in der realität die den meisten sae-absolventen bevorsteht ist aber genau das gegenteil der fall.

dann drück ich es so aus:
studiotechniker sollten keine musiker sein um ihren job gut zu machen, sondern damit das studio gut gebucht wird und genug kohle zum leben reinkommt.
die studios, bei denen leute arbeiten die rein technik bedienen und sonst nix sind meiner erfahrung nach einfach die ausnahme und kosten locker vierstellig am tag.
 
dererstemann
dererstemann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.15
Registriert
12.07.06
Beiträge
601
Kekse
458
Ort
Lübeck
die meisten arbeiten nach der SAE irgendwo als praktikanten, machen sich später selbstständig und freelancen ein paar jahre, und die ganz verrückten machen dann irgendwann ein studio auf. wenn du aber mal die ersten monate "draussen" hinter dir hast, wird dir die naivität hinter dem gedanken eines eigenen studios bewusst.

Lol, besser hätte ich es auch nicht formulieren können, ganz klar:). Allerdings halte ich die SAE und andere Schulen nicht für wirklich sinnlos, denn man lernt auf jeden Fall ne Menge
Grundlagen. Es ist halt wie eine Art Führerschein, nur in Sachen Tontechnik.
 
G
gincool
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
10.08.05
Beiträge
2.090
Kekse
3.117
Ort
Nähe Stuttgart
also bei uns in stuttgart ist die sae sehr gut ausgestattet was die technik der tonstudios angeht (studiere nicht da aber hab schon ein paar mal was eingespielt dort ^^)

allerdings sind viele absolventen der sae die man später trifft wenig qualifiziert halten sich aber für überqualifiziert ;) da fehlts in der regel einfach an seehr viel erfahrung.

zum thema eigenes tonstudio: die leute bewerten dich anhand der technik und anhand deiner referenzen d.h. du wirst es seehr schwer haben selbst wenn du es schaffst die kohle für räumlichkeiten und ne basisausstattung zu bekommen.
ein beispiel: ein studio hier in der nähe macht demnächst zu. nicht weil das geschäft nicht läuft, die sind praktisch 24/7 am werkeln sondern einfach weil bei aktuellen preisen im studiobereich nicht mehr wirklich viel bei rumkommt ..
und das studio macht nen wirklich guten sound und hat ne meterlange referenzliste ..
jetzt stell dir vor wies dir ergehn wird ohne ahnung und ohne referenzen ..

falls du den weg trotzdem gehn will wünsch ich dir viel glück, weil wer wirklich will und sich immer 110% reinhängt kanns auch schaffen!
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Ich kenne die SAE von Berichten von meinem Klassenlehrer, der hat da Ausio Engineer "studiert".
Was er mir nicht schlüssig beantworten konnte: Ob die SAE (in dem Fall in Leipzig) einfach nur gut ist, um Grundlagen zu lernen, und (ein)mal mit guter Technik umzugehen, um zu wissen wie das läuft? Gibt es denn ähnliche Einrichtungen, die solch ein Wissen (kostengünstiger) vermitteln?
 
Düsseltier
Düsseltier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.20
Registriert
06.06.04
Beiträge
1.213
Kekse
2.451
Ort
Düsseldorf / Köln
Achtung Trigger :redface:

Ich kenne die SAE von Berichten von meinem Klassenlehrer, der hat da Ausio Engineer "studiert".

Vllt. sagt das ja schon genug über Berufschancen der Ausbildung an der SAE. Was unterrichtet er denn, der Engineer :)
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Er ist an einer Schule wo Mediengestalter Bild&Ton ausgebidet werden. Er macht da alles auf dem Gebiet Ton (Theorie und Praxis). Das aber sehr gut, und mit sehr gutem Theoriewissen.
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.658
Ort
Innsbruck
jetzt macht uns SAEler nicht dümmer als wir sind. ich denke ich habe dann doch etwas mehr ahnung von der materie als der durchschnittliche musiklehrer :)
 
monsy
monsy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
19.03.20
Beiträge
4.172
Kekse
1.844
Du hast das SAE Studium komplett absolviert?
 
L
LisLemon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.09
Registriert
14.12.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hey yea ;)
Alsooo ich bin jetzt fast mit der Realschule fertig und ich überlege auch auf die SAE zu gehen.
Allerdings höre ich wenig gutes, dafür aber umso mehr schlechtes über diese Schule.
Ich glaube die Schule in Hamburg ist wirklich nicht schlecht, man lernt sicherlich alle Grundlagen und was man so braucht, aber ich würde gerne wissen wie es nach der Schule aussieht? Die Chancen sollen da nicht so gut stehen...?

@ Paulsn du hast die SAE also gemacht? Und was machst du jetzt? Also hast du nen geilen Job und alles ist so wie du es dir vorgestellt hast oder wie sieht es aus?

Vielleicht könnten sich noch mehr SAE Studenten melden ?

Und dann noch eine Frage: Gibt es denn eine bessere Alternative zur SAE wenn man in diesen Bereich will? Etwas wo die Job Chancen auch real sind?

Wäre cool wenn ihr mir ein bisschen weiter helfen könntet, denn immerhin ist es echt teuer und bevor ich mein ganzes Geld für nichts raus haue naja :p

LG Lis
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.658
Ort
Innsbruck
@ Paulsn du hast die SAE also gemacht? Und was machst du jetzt? Also hast du nen geilen Job und alles ist so wie du es dir vorgestellt hast oder wie sieht es aus?
also ich bin selbstständig und kann davon leben. mit dem kinder machen sollte ich aber besser noch etwas aufpassen...

Und dann noch eine Frage: Gibt es denn eine bessere Alternative zur SAE wenn man in diesen Bereich will? Etwas wo die Job Chancen auch real sind?

meine meinung: nein.

die jobchancen sind so oder so mies. also WIRKLICH mies... aber die leute aus meinem SAE-kurs damals, die es halbwegs ernsthaft betrieben haben, sind alle irgendwo unter gekommen. ich bin aber der einzige, der was mit musik macht (und auch weniger studio, sondern 80% live)
die meisten arbeiten für film und fernsehn.

das heisst jetzt nicht, dass die alle total unglücklich sind - im gegenteil. das sind halt die bereiche, in denen man noch verhältnismäßig leicht an jobs kommt und auch noch ganz ordentliches geld verdient.

wenn du dich damit anfreunden kannst etwas abseits von der musik dein geld zu verdienen, dann kann ich dir den job ans herz legen. wenn du deine lieblingsbands aufnehmen willst, dann sei dir bewusst dass es wohl zu 98% in die hose gehn wird - egal mit welcher ausbildung.

trotzdem viel glück.
 
David_MiS
David_MiS
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.11
Registriert
16.07.08
Beiträge
592
Kekse
3.153
Ort
Köln
Ohne den Thread gelesen zu haben - SAE ist eine Unterstützung im autodidaktischen Werdegang, aber keinesfalls eine vollwertige Ausbildung, die einen Laien zum Profi macht. Wenn man sich darüber bewusst ist und das Geld nicht woanders besser investiert wäre, dann kann man da durchaus hingehen.

Nebenwirkung: Du läufst auf einmal mit einem MacBook rum, bist zu cool für deine alten Freunde und blamierst dich bei deinen "neuen Freunden" mit gefährlichem Halbwissen. Dieser sonderbare Jungunternehmer-Spleen geht mit der Zeit aber zum Glück wieder vorbei ;)
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.658
Ort
Innsbruck
Nebenwirkung: Du läufst auf einmal mit einem MacBook rum, bist zu cool für deine alten Freunde und blamierst dich bei deinen "neuen Freunden" mit gefährlichem Halbwissen. Dieser sonderbare Jungunternehmer-Spleen geht mit der Zeit aber zum Glück wieder vorbei ;)

schließ nicht von der SAE münchen auf alle ;)
 
mika
mika
HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.046
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
ich glaub ich brauch ein macbook und neue freunde^^ :D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben