Saite zu kurz - das Ende wird zu früh dünner

  • Ersteller xahsoij
  • Erstellt am
xahsoij
xahsoij
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
16.09.08
Beiträge
246
Kekse
161
Hallo,

Nachdem ich mir endlich mal nach 4 Monaten nen neuen Saitensatz geleistet habe und mal was neues ausprobieren wollte, muss ich jetzt mit erschrecken feststellen, dass das Ende der Saite zu früh dünner wird.
Ich habe den ESP LTD B-5E mit String-Thru Body und hab vorher Ernie Ball Saiten benutzt. Jetzt habe ich mir mal D´Addadrio Saiten geholt und habe das Problem das sich die Saite VOR dem Sattel verdünnt.
Kann das zu größeren Problemen führen? Hab bis jetzt nur die b-Saite drauf, wie das bei den anderen ist weiß ich noch nicht. Sollte ich vielleicht am Sattel nen Stück Papier oder ähnliches legen damit die Saite höher liegt?
Foto hab ich gemacht, jedoch hatte ich keine vernünftige Kamera zur Hand....
Hoffe mir kann jemand helfen! (Mit der SuFu hab ich leider nichts gefunden)

mfg
Xahsoij

Edit: E-Saite ist auch noch zu kurz, die anderen passen....
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_0156.jpg
    IMG_0156.jpg
    125,6 KB · Aufrufe: 342
Zuletzt bearbeitet:
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
126
Kekse
0
Ort
Worms
Hmmm... das mit dem Papier halt ich für ne nich so gute Idee. Wenn die Saite die Stimmung hält und du mit dem Klang zufrieden bist passt's. Ich wüsste nicht warum sich der Klang verschlechtern sollte.

Gruß
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
05.11.06
Beiträge
11.718
Kekse
126.091
Ort
München
Kann es sein, dass du Medium scale statt Long Scale Saiten erwischt hast?
 
xahsoij
xahsoij
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
16.09.08
Beiträge
246
Kekse
161
Huhu,

Also es sind Long Scale Saiten... Genau diese hier: https://www.thomann.de/de/daddario_exl1705.htm
Deswegen wundere ich mich auch so das die nicht genau passen :eek:

Nur ich hab irgendwie das Gefühl das die b-Saite irgendwie "dünn" klingt... Die hat irgendwie keinen richtigen Druck...
Nja, mal schauen... Konnte es bisher nur an meinem Übungsamp ausprobieren, gleich im Proberaum werd ich es ja sehen...

mfg
Xahsoij
 
Groofus
Groofus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
11.01.04
Beiträge
723
Kekse
2.155
Ort
on the dark side of the moon.
na ja... für string through oder auch 35"-mensur sind die etwas zu kurz, hatte das problem mit d'addario auch mal auf mit der e-saite auf meinem ibanez btb. das hat sich aber nicht negativ ausgewirkt, war allerdings auch kein 5 saiter. ich kann mir durchaus vorstellen, dass das das schwingverhalten der b-saite negativ beeinflusst.

d'addario haben aber auch x-tra longscale saiten im angebot. ansonsten sollten dr strings und, wenn ich mich grad nicht irre, auch warwick saiten die nötige länge haben.

das mit dem papier kannst du ja einfach mal ausprobieren. was soll schon passieren?
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.260
Kekse
19.420
Kann das zu größeren Problemen führen?
Nein. Die Saite verhält sich nun so, als wenn der Sattel zu tief gekerbt wäre. Mit anderen Worten: Die Leersaite wird schnarren. Mehr einschränkungen gehts nicht.
Wenn die Leersaite nicht schnarrt kannst du theoretisch den Sattel auch weiter einkerben und hast ne bessere Bespielbarkeit in den ersten Bünden ;)


Sollte ich vielleicht am Sattel nen Stück Papier oder ähnliches legen damit die Saite höher liegt?
Das würd ich lassen. Warte erstmal ab wie stark das Bundschnarren ist... Etwas unterlegen ist vermutlich semioptimal, da es verrutscht bzw den Auflagepunkt der Saite und damit die Intonation versaut...

Man kann bei deinem ESP doch auch die Saiten normal in die Brücke einhängen, oder? Macht beim nächsten mal einfach das ;)
Der Einfluss von String-Thru wird für mein Gefühl eh überbewertet... Der Unterschied ist denkbar gering.
 
xahsoij
xahsoij
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
16.09.08
Beiträge
246
Kekse
161
Huhu,

Also die Saiten schnarren immoment stärker als sonst, vielleicht weil die auch dünner sind.
Hab auch mal versucht Papier in den Sattel zu drücken... Finde die Saiten hören sich anders an, irgendwie "tot"... Jedenfalls die H-Saite...

Man kann bei deinem ESP doch auch die Saiten normal in die Brücke einhängen, oder? Macht beim nächsten mal einfach das ;)
Der Einfluss von String-Thru wird für mein Gefühl eh überbewertet... Der Unterschied ist denkbar gering.

Ich musste grad echt lachen als ich das gelesen hab :D
Mir fällt erst jetzt auf das dies auch geht... Habe den Bass schon seit 4 1/2 Monaten :rolleyes:
Werde es gleich mal ausprobieren...

Edit: Habs grad mit der H-Saite ausprobiert... Jetzt ist die verdickung am Ball End zu dick und ich kann die Saite nicht ganz durchziehen...:( So ein mist... Wird halt nächsten Monat wieder nen neuer Saiten Satz gekauft...
Wegen den DR Saiten... Ich hatte mal welche für meinen Ibanez Bass gekauft, die Ever Green, welche richtig teuer waren, glaub knapp 40€. Jedenfalls klangen die so sch**** das ich mir nach 2 Wochen wieder andere draufgemacht haben. Die DRs hatten irgendwie überhaupt keinen Bass und klangen schon total "ausgelutscht" als ob die vorher jemand nen Jahr lang gespielt hat. Ist das normal bei DR Strings oder hatte ich einfach nen schlechtes Set erwischt?
 
Zuletzt bearbeitet:
sickranium
sickranium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.22
Registriert
26.07.07
Beiträge
1.178
Kekse
17.832
Ort
Wien
Nein. Die Saite verhält sich nun so, als wenn der Sattel zu tief gekerbt wäre. Mit anderen Worten: Die Leersaite wird schnarren. Mehr einschränkungen gehts nicht.

Naja, das sehe ich anders. Das Problem hatte ich auch mal, und ich hatte schon das Gefühl, dass die Saite deutlich weniger Druck hatte als eine, die fest im Sattel liegt.

grühs
Sick
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.260
Kekse
19.420
Naja, das sehe ich anders. Das Problem hatte ich auch mal, und ich hatte schon das Gefühl, dass die Saite deutlich weniger Druck hatte als eine, die fest im Sattel liegt.
Hast du eine mechanische oder physikalische Begründung dafür? Mir fällt zumindest keine ein ^^
Eine Saite sitzt eigentlich nie wirklich exakt im Sattel. Da wird mir wohl keiner widersprechen der schon 45er und 40er Saitensätze drauf hatte... :)
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.10.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Das hört man auch nur wenn man die Saite leer spielt und der Druckpunkt auf dem Sattel zu niedrig ist, so dass die Saite seitlich auf dem sattel schwingend rutschen kann. Dann muß man die Saite beim Aufwickeln auf die Mechaniken in einen stärkeren Winkel über den Sattel bringen.
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.895
Ort
Düsseldorf
Ich hatte das mal bei meinem BTB mit 35" Mensur.
Bei der H-Saite fehlte fast ein Zentimeter um komplett "auf den Sattel" zu kommen.
Das war völlig unbrauchbar, hat nur und auch gegriffen geschnarrt. Die Saite liegt ja komplett einen guten Millimeter tiefer. Das hätte man für die gegriffenen Töne noch an der Brücke nach justieren können. Aber trotzdem: Ohne Leersaite H geht ja gar nicht. No Go!
Mein Tipp: halte Ausschau nach Superlongscale-Saiten.
Die SIT passen zum Beispiel auf einen 35" Fünfsaiter. Der 2,5 cm mehr als ein 34"; sollte also für einen 34er mit string-through auch reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
sickranium
sickranium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.07.22
Registriert
26.07.07
Beiträge
1.178
Kekse
17.832
Ort
Wien
Die Saite liegt ja komplett einen guten Millimeter tiefer.

Bin ich blöd, oder ist das komplett irrelevant? :gruebel: Bei einem gegriffenen Ton liegt die Saite doch so oder so auf dem Fret auf! Wenn sie jetzt auch an der Brücke tiefer liegen würde, ja, aber so? Ich hatte eher das Gefühl, dass die gesamte Straffheit der Saite leidet, wenn sie nicht fest im Sattel liegt (und wir reden hier nicht vom Unterschied zwischen 0.45er und 0.40er Saiten, sondern eher von einer H-Saite, die nur noch in der Dicke einer A- bis D-Saite im Sattel liegt!). Im direkten Vergleich mit einer passenden Saite war der Ton drucklos, undefiniert....

grühs
Sick
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben