[Saiten] Elixir Optiweb 10-42

whocares
whocares
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
28.04.08
Beiträge
183
Kekse
767
Ort
Berlin
Review die zweite. Hatte gerade meinen langen Bericht geschrieben, einmal auf den falschen Button und schon war alles weg :eek: Ich werde mich etwas kürzer fassen und das Review ausführlicher ergänzen wenn ich nicht mehr so schockiert bin das die ganze Arbeit futsch ist :( Dafür kenne ich jetzt den Knopf zum Speichern :tongue:

Ich gehöre auch zu den glücklichen Gewinnern der Elixir Seiten und freue mich da sehr drüber. Bin großern Fan der nanoweb Seiten. Probiere immer wieder ander aus aber lande immer wieder bei den Elixir.
Ich teste Die Seiten auf meiner G&L Legacy, die sowieso neue Seiten gebrauchen kann.
2017-03-02 21.26.30.jpg
Die Audiofiles mache ich auf meinem THR5 direkt in Cubase. Alle Regler sind auf 12 um zu vermeiden das Unterschiede durch verschiedene Einstellungen entstehen. Ich habe nicht auf große Technik geachtet sondern wollte die Sounds zeigen. Einmal Akkorde sanft, Akkorde heavy und dann ein paar Einzeltöne.

Ich nutze seit langem Elixir Seiten da ich die haptik schätze und die Beständigkeit gegen Korrosion. Ich mag es das die Seiten twas glatter sind und beim spielen und vor allem bei slides weniger widerstand leisten und weniger geräusche machen. Bei normalen Seiten habe ich schnell Korrosion bei den Diskant-Seiten, da ich sehr schnell schwitze.

Haptik
Nun zu den neuen Seiten. Ich habe keine Bilder vom auspacken, da ich mich zu sehr darauf gefreut habe die Seiten drauf zu ziehen. Im Vergleich zu meiner Ibanez Artcore (welche gerade frische Nanoweb bekommen hat) sind die Seiten etwas rauher und fühlen sich eher wie unbeschichtete Seiten an. Also passt daher das "natural" vom gefühl her. Für Leute die das Gefühl von beschichteten Seiten nicht mögen kann das sehr gut sein. Ich mag es eher "glatter".

Klang
Für den Klang habe die drei Amp-Typen des THR5 "Clean", "Crunsh" und "Lead" ausprobiert. Habe die einzelnen Files hier nicht eingebettet bekommen, daher hier der Link zu der Playlist
https://soundcloud.com/user-677506164/sets/vergleich-nanoweb-alt-optiweb-neu/s-2eMHu

Zu beachten ist, dass hier alte mit neuen Seiten verglichen werden. Also mindest da sind schon mal Unterschiede. Überraschend ist, dass die alten Seiten (welche ja gerne mal dumpf werden) und auf der Elixir Seite als wärmer charakterisiert werden, heller klingen als die Optiweb. Die Optiweb sollten zwar mehr "bright" sein als die Nanoweb, sind aber wärmer und voller vom Ton.
Das gefällt mir persönlich sehr gut, da die G&L manchmal recht scharf im Ton sein kann.

Fazit
Das Gefühl der Seiten finde ich bei den Nanoweb etwas besser, jedoch nicht so extreme das ich mich nicht daran gewöhnen könnte. Den Sound jedoch fand ich gerade für meine G&L sehr gut passend. Für Gitarren welchen man etwas mehr "brightnes" verpassen möchte sind die Nanoweb vielleicht passender.
Über die langzeiterfahrungen werde ich dann später berichten.

Grüße
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 2017-03-02 21.26.30.jpg
    2017-03-02 21.26.30.jpg
    96,9 KB · Aufrufe: 149
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
exoslime
exoslime
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
6.061
Kekse
191.681
Ort
Salzburg
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.001
Kekse
47.538
Ort
Wien
Interessanter Review - wobei ich bei den Aufnahmen keine gravierenden Unterschiede höre. Und bei Alt Crunch hör ich gar nichts, überprüf vielleicht noch mal die Datei, die du hochgeladen hast. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
whocares
whocares
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
28.04.08
Beiträge
183
Kekse
767
Ort
Berlin

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben