Saiten flüssig anschlagen?wie gehts am besten?

  • Ersteller Der Chief
  • Erstellt am
Der Chief
Der Chief
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.08
Registriert
28.09.03
Beiträge
252
Kekse
140
hallo,

ich spiel seit gut einem monat e gitarre und habe jetzt auch unterricht.
mein erstes lied war/ist fire water burn von der bloodhound gang (nicht wirklich mein geschmack aber es war gut um verschiedene akkorde zu üben ;) ) naja und jetzt habe ich halt das problem das ich die akkorde noch nicht so wirklich sauber von unten nach oben anschlagen kann...da bleib ich immer irgendwie ein wenig hängen.
mein lehrer hat mir auch schon erklärt wie genau ich das plektron halten muss aber irgendwie brauch ich noch so ein paar tipps damit das ganze flüssiger kommt.
könnt ihr mir ein paar vorschläge machen wie man am besten von unten nach oben (alle 6 saiten versteht sich) anschlagen kann?

gruß,
der chief!
 
Eigenschaft
 
mad
mad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.11
Registriert
24.08.03
Beiträge
413
Kekse
0
mach dir keine gedanken und spiel. setz dich dabei vor den fernseher oder lass dich durch was anderes berieseln. mit der zeit kriegst du ein gefühl für die bewegung
 
H
Herrrmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.15
Registriert
19.08.03
Beiträge
583
Kekse
219
Ort
Bielefeld
genau, imemr ordentlich rumgammeln mit der klampfe inna hand :) ..
dann kommt das gefühl schon von alleine...
aso, da fällt mir ne frage ein, die mich schon lange beschäftigt:
wie setzt ich mich vernünftig hin beim gitarre spielen, ohne dass mir nach ner stunde der rücken wehtut ? hinlegen geht auch scheisse ;) ..
Gruß, Rouven
 
the_paul
the_paul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Registriert
03.10.03
Beiträge
2.984
Kekse
1.868
Ort
SU
@der chief
nach 2 monaten wirst du keine perfekte technik beherrschen, das ist dir hoffentlich bewußt. wenn du probleme mit dem akkorde spielen hast, könnte es daran liegen, daß deine anschlagstärke, anschlaghaltung, saitenstärke und das plektrum welches du benutzt sich nicht vertragen. das ist bei einem anfänger aber auch normal.
ich würde dir vorschlagen in einem musikalienladen einfach mal eine handvoll verschiedener plektren unterschiedlicher form und stärke (thin, middle, heavy - oder noch besser welche in stärkegraden abgestuft, z.b. von jim dunlop tortex) zu kaufen und die auszuprobieren bzw. damit zu experimentieren. gerade beim akkord-spiel sollte man das plektrum nicht allzu hart in den händen halten, sondern "locker".
wenn das plek zu hart ist, bleibt man relativ leicht an den saiten hängen - erst recht, wenn die spitze des plektrums zu weit aus der position zwischen daumen und zeigefinger rausschaut und sich praktisch "in die saiten gräbt". allerdings ist das schlichtweg übungssache. ein großer teil beim gitarre spielen ist das experimentieren mit den unterschiedlichen werkzeugen. da gehören plektren und saiten definitiv auch dazu.
 
Der Chief
Der Chief
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.08
Registriert
28.09.03
Beiträge
252
Kekse
140
okey danke ich werd mich mal drum kümmern ^^

der chief
 
DEADdy
DEADdy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.08
Registriert
31.08.03
Beiträge
1.011
Kekse
63
Ort
Hannover
@der chief:
ich seh grad daste schleichwerbung für ppc-music machst ;) ( kleiner scherz ) nimmst du denne bei denen unterricht oda wie ??? :twisted:
 
Terence Hill
Terence Hill
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.05
Registriert
17.11.03
Beiträge
431
Kekse
0
Ort
Manching
üben üben üben.
Einfach ausprobieren. Das wird scho.
 
Der Chief
Der Chief
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.08
Registriert
28.09.03
Beiträge
252
Kekse
140
nee ich nehm bei ner musikschule hier in hildesheim unterricht =)

der chief

aber ppc is geil ^^
 
E
Erik B.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.05
Registriert
18.08.03
Beiträge
341
Kekse
1
Mein Tipp: Nicht beides gleichzeitig üben (also Akkordwechsel und Anschlag). Bei einem Akkord bleiben und locker schrammeln. Hört sich zwar öde an, aber so kannst du dich auf Handhaltung, Anschlag und Rhythmus konzentrieren, ohne dass dich der Wechsel rausbringt.
 
M
moison
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.11.09
Registriert
17.10.03
Beiträge
146
Kekse
0
is immer schlimm wenn gitarristen, die erst einem monat spielen, technik-tipps haben wollen :? (find ich!): üben üben üben! is doch klar das man nach einem monat noch nich sooo flüßig spielt... :!:
 
K
Konfusius di Obscura
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.06
Registriert
20.08.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Jena
Herrrmann schrieb:
wie setzt ich mich vernünftig hin beim gitarre spielen, ohne dass mir nach ner stunde der rücken wehtut ? hinlegen geht auch scheisse ;) ..
Gruß, Rouven

:D Du hast Probleme! Eine viel wichtigere Frage: Wie setzt man sich vernünftig hin, ohne dass einem nach 1 Stunde die rechte Arschbacke und zugehöriges Bein einschläft? (Vorallem ich krieg das erst bei dem Versuch(!) aufzustehen mit... :shock: )

;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben