Saiten für FR ?

von x-Riff, 26.07.07.

  1. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.07.07   #1
    Hallo,

    ich habe in der Suche nix gefunden.
    Spiele eine Kramer mit FR-System. Ich habe bisher immer "normale" Saiten benutzt (spiele seit einiger Zeit Elixier) und bin soweit auch zufrieden.

    Was mich nervt ist folgendes:
    Normale Saiten haben ja an einem Ende einen dicken Ring, am anderen laufen sie in der Regel einfach aus.

    Wenn ich nun eine neue Saite aufziehen will, muss ich immer ein Ende abknipsen, damit es in das FR-System eingeklemmt werden kann. Erstens ist das immer doof, zweitens ist dieses Ende ja nicht verstärkt, mit der Folge, dass irgendwann die Saite nicht reißt, sondern am eingeklemmten Ende aufriffelt.

    Also: Pause machen, Ende raus, neu abkneifen, wieder rein, neu spannen etc.
    Bin da zwar mittlerweile recht routiniert drin, aber irgendwie nervt das einfach.

    Also ist die Frage:

    Gibt es Saiten, die extra für FR-Systeme gemacht und also nicht abgekniffen werden müssen?

    Wer kann solche nennen und/oder hat Erfahrung damit?

    Und nein: es geht hier nicht um Vor- oder Nachteile von FR-Systemen.

    Danke,

    x-Riff
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.07.07   #2
    da geb ich dir recht, das is wirklich doof. vor allem wenn man katzen hat, die dann unbedingt mit den abgeknipsten ballends spielen wollen... dass die saiten auseinander fallen, kann ich allerdings nich bestätigen. das is mir 1 mal passiert bei ner 68er saite aber sonst hatt ich nie probleme. welche saitenmarke nutzt du denn?
    spezialsaiten ohne ballend kenn ich leider nich. du könntest alternativ vielleicht das abgeknipste ende mit n bisschen lötzinn stabilisieren.
     
  3. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 26.07.07   #3
    GHS hat soweit ich weiß FR Saiten.
    Dei Boomer empfinde ich eh wirklich besser als die Elixier... und günstiger!
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.07.07   #4
    gibt doch von ghs solche seiten... extra für floyd rose gitarren ^^
    weiß jetz grad net wie die heißen
    floyd rose boomers oder so xD

    Edit: zu langsam.. <3
     
  5. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.07.07   #5
    Elixier-Saiten, wie ich schrob.

    Aufriffeln tun die immer dort, wo sie quasi über der kante/ist aber ja eher so ne führung liegen - von dort aus halt.

    Fällt wahrscheinlich auch eher bei den Elixier-Saiten auf, weil die halt eh länger halten.
     
  6. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
  7. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.07.07   #7
  8. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.07.07   #8
    Danke crazy - heißen dann wohl boomers für FR Lock end.
     
  9. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 27.07.07   #9
    ist mir auch noch nie passiert. spiele auch Elixir + floyd rose

    ein hinweis vielleicht:
    kann es sein, dass du die die saiten zu nah, bzw. zu weit weg vom ballend abknipst? nach dem ballend ich doch nochmal mindestens 1cm so ne "übergangsphase", in der die saite anders aussieht als beim zu bespielenden teil. ich hab das immer mit abgeknipst. was nun richtig ist weiss ich nicht, aber vielleicht ist das noch einen versuch wert.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 27.07.07   #10
    Also danke noch mal.

    Ich hatte sowieso vor, auch mal wieder ne andere Marke und Stärke auszuprobieren.
    Elixier finde ich schon okay - was mich nervt, ist dass ich immer einen kompletten satz kaufen muss.

    Von der Stärke her wollte ich auch mal wieder runter gehen - und da kenne ich beispielsweise keinen Satz von Elixier mit starken tiefen und dünnen hohen Saiten. Und mir zu dem Preis immer zwei Sätze von Elixier zuzulegen, würde mich auf Dauer auch stark annerven.

    Also werde ich mal einfach die Boomers ausprobieren und mal schauen, was die so im Angebot haben.

    x-Riff
     
  11. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 27.07.07   #11
    Klemm doch einfach das andere, offene Ende der Saiten fest, und schiebe die Saite von oben durch die Mechanik, die Ballenden gucken dann eben auf der Kopfplatte raus. Was oben zuviel ist, wird ja dann eh abgeknipst, oder kann auch weiterhin oben mit dem Ballend rausgucken.
     
  12. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 27.07.07   #12
    Vom Ballende aus hat die Saite noch ein Stück, wo sie quasi nicht "normal" ist - ich denke, das haut nicht hin.

    Wie gesagt: ich werde mal die Boomers ausprobieren und kann mich ja noch mal melden, wenn ich Erfahrungen gesammelt habe.

    x-Riff
     
  13. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 27.07.07   #13
  14. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 27.07.07   #14
    Danke, franky - dann hatten die die nich beim musikhändler - Stärke käme schon hin.
    Und 4 € pro einzelne Saite ist schon ein ziemlicher Hammer, finde ich.
     
  15. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 28.07.07   #15
    Kann mich Katzilla da nur anschließen... für mich war das irgendwie das natürlichste der Welt, einfach "andersrum" aufzuziehen, also die Ballends oben an der Mechanik rausstehen zu lassen.
    Das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass das wohl unüblich ist, war, als ich im Session in Walldorf beim Amp-Probespielen vom Verkäufer drauf angesprochen wurde ^^

    Kann mir gar nicht erklären, warum das nicht mehr Leute so machen, Nachteile wird's denk ich nicht haben...
     
  16. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 28.07.07   #16
    genau das Problem hatte ich früher auch.
    Hab dann eine neue Festklemmschraube eingesetzt (!) und dann gings tadellos :confused:
    Hab das nur gemacht, weil die andere so schwergängig war, aber hat wohl nicht genug Druck aufgebaut, kp.

    Ansonsten ist mir auch schon die Idee gekommen, ab Ende einen Lötpunkt zu machen, damit das nicht aufribbelt, aber hab ich nie ausprobiert^^
     
  17. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 28.07.07   #17
    Ich bin eigentlich später erst auf die Idee gekommen, aber warum soll das denn nicht hinhauen?
    Was an der Mechanik an Saite rausguckt, das wird je eh abgeknipst. :great: Darum ist es eigentlich egal.
    ich meinte ja nicht, das die Saite bis zum Ballend durch die Mechnik gezogen wird, und das Ende dann mitgewickelt wird, das wären dann etwas zuviel Wicklungen.
     
  18. noshit

    noshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 11.10.07   #18
    grüßgott die tanten!

    da der thread schon offen ist und ich ja son sparsamer typ bin, mach ich mal hier weiter.
    es geht um die einklemm-technik beim floyd rose. ich möchte wissen wie ihr das macht oder ob ihr da tipps habt. gelegentlich reisst mir ne saite, hält sich aber in grenzen.

    es geht um das einklemmen am steg, wo ich mir was einfallen lassen hab. und zwar, am besten erklärt sich das durch ne skizze! hier meine höchstpersönliche, stark neo-impressionistische MS Paint - konstruktion:

    [​IMG]

    die erklärung: die saite (ball end wird 1 cm oberhalb vom ende abgeknipst, und das wounding bleibt beim sachgemäßen einklemmen schön gewickelt. ist bei mir nie passiert, in 5 jahren, mit allen möglichen saiten typen ) wird normal eingeführt, von vorn, über die schmale führung, in die halterung hinein. an diesem punkt machen, glaub ich, die meisten die saite mit dem kleinen metallblock fest, dh die wird dann einfach gegen die innenwand zusammengedrückt. am anfang hatte ich das auch gemacht aber die saite ist mir immer wieder da raus gekommen. nich gerissen, einfach nur rausgerutscht. ich hab die dann ordentlich fest geschraubt, die kamen aber trotzdem irgendwann wieder raus. und dann hab ich DAS Loch entdeckt! die saite führ ich weiter, durch dieses loch ein, lass sie dann unten etwa 1 cm rausgucken und mach die erst dann mitm metallwürfel fest zu. ich hab den eindruck dass die saite dadurch doppelt gesichert ist. man erfährt einen grösseren widerstand wenn man das ding zuschrauben will, weil das kleine metallteil auch über die saite muss und die dann ordentlich zerquetscht wird.
    dann wird die ganze einrichtung ganz normal in das FR-system eingeführt und mitm Imbus-Schräubchen ;) festgezogen. das untere ende der saite, 1 cm, das liegt dann einfach drunter und stört nicht.
    voila!

    ich finde das eine gute lösung, die funktioniert bei mir und die kann ich nur weiterempfehlen. seid allerdings vorsichtig dass die saite schön zentral durchs loch und am metall-würfel entlang verläuft. und dass ihr keine schrauben kaputt macht, wie gesagt, das ganze lässt sich dann am anfang viel schwerer zusammenschrauben.
    ich freue mich auch auf kontra-meinungen (war eigentlich der grund wesahlb ich den thread aufgesucht hab...) bzw wenn jmd meint dass etwas dagegen spricht.

    also ade..;)

    ps.achja, ein wenig kniffliger ist es bei der tiefen E-saite, vor allem wenn ihr einen 11 satz spielt. die lässt sich nich so einfach verformen. aber ES GEHT! ich spiele eigentl nur 9er oder 10er sätze und das ging bis jetz bei denen ganz gut. kann mir aber vorstellen, dass das bei so ner dicken klavier-saite, meine theorie dann versagt..
     
Die Seite wird geladen...

mapping