Saiten für meinen 6-Saiter (heike hilf mir!)

von snowdan, 03.12.06.

  1. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.12.06   #1
    mmmmh....wie fang ich an...


    also ich spiele nen neuser courage 6-saiter, durchgehender hals, korpus erle/ahorn.

    ich bin immer noch auf der suche nach den perfekten saiten.

    meine bisherigen erfahrungen:

    GHS bassboomers
    : 24-40-60-80-100-130: ok aber nicht toll, schwache h-saite.

    DR Lo Riders: 30-130, abgrundtiefe bässe und tolle höhen, zu wenig mitten, zu steif, h-saite OK.

    DR Fatbeams: 40-60-80-100 (der rest mit anderen aufgefüllt): knurrige mitten, geile slap-höhen, schnelle ansprache. spannung genau richtig, E-saite zu schlapp, kann ich mit den soapbars nicht kompensieren. ein passendes 6-saiter set gibt es nicht. einzelsaiten auch nicht, kann also meinen traumsatz nicht zusammenstellen (30-40-60-80-105-130)

    GHS super steels:
    28-40-58-80-102-127, spielen sich toll, spannung genau richtig, also eher weich. leider nicht allzu langlebig, und etwas mittenarm. H-saite unbrauchbar.

    D'addario XL nickel: 32-45-65-80-100-130: etwas zu warmer sound aber nett, spannung wesentlich zu hoch und D und G mal erst recht. H-saite sehr ordentlich.
    hier könnte ich einen satz mit ausgeglichener spannung zusammenstellen, das wäre :
    28-40-55-75-100-135. kann mir jemand sagen wie das wäre (HEIKE?????)

    also wovon ich träume:


    ausgeglichene spanung, eher weich-mittel, trotzdem straffer sound mit genug mitten und ne starke H-saite. muss nicht der edelste hifi-sound sein, spiele funk/soul, keinen hifi-jazz. saiten müssen dem etwas zu warmen grundsound des basses entgegenwirken und nen guten attack haben.

    wäre um gute ratschläge dankbar.

    auch für ne empfehlung wie man sowas aus pyramid-saiten zusammenbauen kann. haben die ne liste mit den saitenzug-daten?
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.12.06   #2
    Gräßlich. Tut mir leid, das kann man nicht anders sagen. Das Problem sind nicht die Saiten, sondern Dein Bass. Das liest sich als sei das Setup schon ziemlich daneben. Auf einem gescheiten Referenzbass haben XL einen mittleren Saitenzug, sind angenehm zu greifen und allerbestens ausgeglichen (ok, außer die Hybridsätze, aber das ist das gewollt).

    Laß das mal dringendst von einem Profi abklären.

    Das einzige, was mir plausibel ist, ist daß der Sound nicht das sein kann, was man will. Aber mal weitersehen:

    Nein, die H-Saite müßte gut ausgeglichen integriert und focusiert sein. Offensichtlich eine Schwäche Deines Basses. Ansonsten wären Boomers auch schon lange nicht mehr mein Geschmack.

    Ja, die haben ein eingebaute Badewanne.

    Vielleicht mal Hi-Beams versuchen (in .030 - .045 - .065 - .085 - .105 - .130 allerdings). Die hatte Miller darselbst früher schon. Und die passen wenigstens auf Dein bisheriges Anforderungsprofil.

    Kann man bestimmt bei Hot Wire erfragen. Aber eigentlich sind die Komplettsätze, die die anbieten, ok. Ist nur die prinzipielle Frage, ob Du die haben willst.
     
  3. snowdan

    snowdan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.12.06   #3
    danke schon mal.


    wegen des saitenzuges der XL: die sind alles andere als ausgeglichen, aber eben in üblicher weise unausgeglichen, das scheint von vielen leuten ja so gewollt zu sein. zug in lbs von H nach C: 34,5-36,5-42-51-43-39

    ist ja klar zu sehen und auch zu fühlen dass a d g , vor allem d da rausstechen.

    mein bass ist immer gut bis perfekt eingestellt, einfach weil ich dessen mächtig bin. :D
    daran liegts nicht.

    die XL-H-saite zum beispiel klingt echt gut! also mein bass hat nicht die beste H der welt, aber auch keine unterdurchschnittliche. boomers waren auch okay, aber die wurden schnell alt und dann war feierabend.

    ich erwäge jetzt entweder nen satz hi beams oder fat beams "so wie se sind" zu kaufen,
    oder die GHS supersteels als 4er und rest pyramid.

    oder einfach pyramid.

    wie ist der saitenzug von pyramid stahl 40-60-80-100??
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Der so gemessene Saitenzug muß so "unausgeglichen" sein (rein der Pedanterie halber: 34.5 - 36.5 - 42.0 - 51.3 - 42.8 - 38.8), damit sich der Satz ausgeglichen anfühlen und klingen kann :eek: Die Saiten sind nämlich zwängsläufig nicht alle gleich konstruiert...

    Wenn Du mischst, mußt Du Dich aber nicht wundern, wenn es sich gemischt anfühlt und anhört :(
     
  5. snowdan

    snowdan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.12.06   #5
    hatte ich ja schon angedeutet dass das von d'addario absicht ist...scheint eben verbreiteten spiel/hörgewohnheiten entgegenzukommen. ich finds nicht toll. ich spiele aufgrund zurückliegender probleme mit nerven/fingerkuppe und so mit eher leichtem anschlag und kann ne 065er D-saite wie von d'addario nicht gebrauchen, fühlt sich entsetzlich an.

    ich meine wenn es ein 45-100 set gibt und ein 45-105, dann können nicht BEIDE gleich ausgeglichen sein. ich hatte mal 45-105 XL aufm 4-saiter und fand das damals gut so.

    ich bin u.a. auch ein fan der TI flats, das ist so spannungsmässig meine welt. oder vielleicht ist es eher die gefühlte flexibilität. in dem punkt ist ja auch DR hi/fat ganz gut wegen rundkern.

    mal schaun.

    jammerschade dass es keine fatbeams als einzelsaiten gibt.
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 04.12.06   #6
    Ach so, konnte ich ja nicht wissen. Vielleicht sollte man dann auch auf ein feines Finish achten.

    Natürlich nicht. Aber das ist so gewollt.

    Oh ja, die und noch extremer die Jazz Rounds (extrem feines Finish), haben niedrigen Zug. Kann man beide auch als 6-Saiter-Sätze haben übrigens. Der Rundkerncharakter der Jazz Rounds ist allerdings durchschlagender als der der DR Hi-Beams. Ich werde mich da jeglicher Spekulation enthalten, wie sich das auf Deine Fingerprobleme auswirken könnte.

    Was man noch tun könnte, ist leichtere Sätze zu spielen, z.B. LaBella Slappers haben auch ein feines Finish und die Standard Sets davon gibt es ab SN40CB Extra Light (029-040-060-075-095-118), Singles von .012 bis .140 ebenfalls.

    Pyramid bietet natürlich auch extreme Leichtsätze (wahlweise Stahl oder reiner Nickel) ab Bass Six XX-Lite (.020 .030 .050 .075 .095 .115) und Singles von .020 bis .140
     
Die Seite wird geladen...

mapping