Saiten mit knurrig-growlendem Sound? Nur Welche?

von Tornado88, 30.10.06.

  1. Tornado88

    Tornado88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 30.10.06   #1
    hi folk!
    ich suche neue saiten, die bezahlbar sind und meinem LTD-B155 das knurren beibringen.
    verwendete aktive PUs (wenns hilft) sind 2 EMG TW40 und eine aktive 3Band von EMG.
    ich suche schon lange nach dem ausweg meiner sorge, dem knurrigen sound. zur zeit
    nutze ich warwick black labels 135er....sind die denn ev. schuld am falschen sound? fand
    sie nur gut, weil die H-saite an der bridge verdünnt ist, was ja mehr sustain bringen soll,
    und weil sie relativ kostengünstig sind. also bitte bitte gebt mir ratschläge, welche saiten
    mich weiterbringen. hab schon einige seiten durchgewälst, die mir aussagen über die
    auswahl geben, aber ihr habt auch gute meinungen und tipps.

    mfg, maik
     
  2. bollehimself

    bollehimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #2
    du verwendest warwick blacks oder??? ich denk nicht dass die am falschen sound schuld sind. bei mir erzeugen die ein knurren ohne ende und die sind ja auf die - ohnehin knurrigen - warwickbässe ausgelegt. am grundsound kannst du wenig ändern und wenn dein bass eben nicht zum knurren bestimmt ist dann kriegst du ihn auch nicht dazu, rumzuknurren. wie gesagt wenn du ihn mit black labels nicht zum knurren kriegst solltest du dir mal überlegen obs nich vielleicht am bass selbst liegt. du könntest noch die rotosound swing bass 66 (heissen die so) aus stahl ausprobieren. ansonsten kann ich dir nichts empfehlen, da ich bis vor einigen monaten d'addario (die ich übrigens insgesamt ziemlich schrottig finde) gespielt habe und dann zu den black labels übergewechselt bin.

    mfg
    bolle

    ps. Bist du dir sicher dass du die BLACK labels hast .... 26 euronen sind nicht grade kostengünstig. die blacks knurren jedenfalls wie sau, besonders wenn du nahe an der bridge spielst
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 30.10.06   #3
    Das sollte man vielleicht doch erst nochmal verifizieren... -?

    Das könnte das Problem sein, weil sie komplementär dazu fungieren. Man müßte sich vielleicht auch über LTD budget Bässe mit EMG budget PUs nochmal Gedanken machen, und dann über was man anlegen sollte... hmm...
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.10.06   #4
    Soweit ich weis Sind gerade die Warwick Black Labels unglaublich aggressiv. Bei meinem BTB haben die Wunder bewirkt. Selbst aus dem relativ nicht knurrenden Korpus (ich glaube Linde) kommt jetzt ein schönes warmes Knurren.
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 30.10.06   #5
    du ich hab immer noch die werkssaiten von meinem b-155 drauf und hab einfach nen BDI21 und n BEQ700 und der knurrt ganz schön. vllt schonmal daran gedacht?!oder willst du dir kein solches equipment zulegen?

    mfg
    FtH
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.10.06   #6
    Der Threadersteller schreibt gleich im ersten Posting, dass er Blacks verwendet ;) Das brauch'mer nicht mehr zu verifizieren.

    Sind sie, ja. Ich hab' sie vor kurzem auf den kleinen Ibanez aus dem Jump-Start-Kit gezogen, der bei uns im Probenraum rumliegt, um ihn mal wieder spielfähig zu machen. Crunch und Biss haben sie, geben dem Kleinen einen interessanten Sound. Aber sie sind nicht knurrig. Nicht auf dem Bass.
     
  7. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.10.06   #7
    Muss zugeben hatte auch noch nicht sooo viele getestet (bin noch n relativer Newb) allerdings im Gegensatz zu den Elixir sind die Gold wert. Würde mich aber interessieren was am Ende des Posts rauskommt.

    Was mir damals empfohlen wurde (hab Sie allerdings nicht bekommen auf die Schnelle) waren die Thomastik Infield Super Bass allerdings kann ich zu denen nichts sagen.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.10.06   #8
    ebenso bei mir - BlackLabels auf BTB und GRRRRRRRROOOWL, war total überrascht und bin dadurch von meiner Suche nach einem neuen Bass abgekommen

    daher wäre mein Fazit: Wenn die Saiten bei dir nicht knurren (probier mal dringend neue aus), dann ist ziemlich sicher der Bass schuld

    edit: zwar definitiv nicht der Fender-Knurr, aber der Threadersteller wollte ja ausdrücklich growlene Saiten, was ich mehr mit diesem Rock-GRRRR-"Knurr" assoziiere und das tun die Black Labels von allen, die ich bisher hatte, mit Abstand am besten :)
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 31.10.06   #9
    So ähnlich war es bei mir eben auch. Am anfang fand ich den BTB total klasse aber mit der Zeit fand ich den im Bandkontext einfach zu, zu Charakterlos. Hab dann damals schon ausschau nach Rockbass Bässen und Warwicks genommen. Als dann allerdings irgendwann sich die Beschichtung der Elixirs auflöste hab ich neue Saiten gebraucht und habe eigentlich mehr aus Glück zu den Blacklabels gegriffen. Jetzt bin ich mit dem Sound absolut zufrieden.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 31.10.06   #10
    jep, genau so war das bei mir auch, vor allem mit dem Bandkontext/Charakterlosen, hab mir die BlackLabels auch nur so zum ausprobieren gekauft und hatte eigentlich schon 2 andere Bässe zwischenzeitlich probeweise im Haus gehabt, die in Bespielbarkeit und Sound deutlich rockiger als mein BTB waren

    dann waren die aber wieder zurückgegeben, weil sie doch noch nicht 100%ig überzeugen konnten und ich noch ein wenig rumprobieren wollte, hab' also meinen BTB neu besaitet, weil ich eine größere Aufnahme machen und dafür neue Saiten aufziehen wollte und es hat mich fast umgehauen, wie genial die Aufnahme plötzlich klang :great:
     
  11. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 31.10.06   #11
    Da geht ja das Dilemma los. Der Begriff "Knurr" ist nicht eindeutig definiert. Einer meint den nasalen Jazz Bass Bridge-PU Sound à la Jaco, der andere den Preci-Growl während der dritte wiederrum vom unbändigen, böse brüllenden Thumb träumt.

    So viel nur zum Thema "Knurr". Zum Thema an sich würde ich auch anregen, Heikes Überlegung zu berücksichtigen, denn die ist egtl. recht schlüssig und die Frau weiß was sie sagt. ;)
    Trotzdem, probieren geht über studieren. Die Dinger scheinen ja selbst aus dem nüchternen BTB einiges rauszuholen, nachdem was hier so erzählt wird. Vielleicht machen sie das ja auch mit dem LTD.

    Achja zum Thema Taperwound auf der H-Saite:
    Die Sache hat Vor- und Nachteile. Die Vorteile beim Schwingungsverhalten halte ich für nicht so gravierend, gibt aber Leute die drauf schwören.

    Gruß,
    Carsten.
     
  12. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.11.06   #12
    wie sol ich das den jetze richtig verstehen? ich habe emgs mit umschaltung von humbucker auf single-coil.ß deswegen versteh ich nicht, was da los ist. kanns auch auch daran liegen, das ich derzeit nur einen EMG-PU drin hab, das deswegen der großteil des soundes fehlt? hab den einen EMG (40TW) neck und bridge eingebaut um unterschiede zu erreichen, doch das knaccken des knackigen basses geht damit (in neck) nur ein wenig weg. bei extrem schnell gespielten tönen auf einer saite und nur nur einem ton (bsp.: DDDDDDDDDDDDD etc) kommt auch übelste knackende spitze, kann aber auch an den saiten liegen, das die da aufm griffbrett rumschlappern, das fühle ich auch von der vibration her. ich bin ratlos....
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.11.06   #13
    Noch mal langsam, ich bin da leider nicht ganz mitgekommen.

    Du hast im Moment wie viele Tonabnehmer eingebaut?

    Wo sind sie eingebaut?

    Sind sie richtig verkalbelt (mit geeigneten Kondensatoren etc.)?

    Vielleicht sollten wir erst mal das Grundsätzliche klären, bevor wir uns über Saiten den Kopf zerbrechen.
     
  14. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.11.06   #14
    ok, also alles in zeitlicher reinfolge.

    1. im dezember 2005 legte ich mir den B155 von ESP LTD zu.

    2. da mir der 2Band intern überhaupt nicht gefiel, legte ich mir im April 2006 einen aktiven 3Band-eq von EMG zu, da ich damit bessere sounds hinbekommen wollte und eeh davon ausging, irgendwann dann mal mit EMG-PUs aufzubessern.

    3. soo, im september 2006 bestellte ich mir 2x EMG 40TW, da ich las, das er splitbar ist, sprich von Humbucker auf single-cil. damit wollte ich erreichen, das ich zum beispiel neck single-coil und steg hum spielen kann, um so geilen drückenden knurrigen sound zu bekommen. so, der erste EMG 40TW kam dann einen monat nach bestellung, der zweite 40TW sollte vorerst nen monat später kommen. also fand ich mich damit ab und dachte mir: ok, testeste erstmal den einen aus, ob der es schonmal bringt. einbau am steg, der noch verweilende andere orginal-PU verweilt im bass, jedoch unangeschlossen (da aktiv+passiv nich wirklich das wahre sin (oder? egal...)

    4. jetzt warte ich eigentlich auf meinen zweiten 40TW hab ihn aber abbestellt, da er nicht wirklich highlight ist. er erzeugt knackige bässe und bescheiden klingende zu agressive höhen. verkabelt ist alles ordnungsgemäß! nun dachte ich mir: wenn du in neckposition spielst, klingts irgendwie nichtmehr sooo nervig knackig. bauste doch mal den 40TW in neck-position ein, mal guggen was passiert. gesagt, getan. beide PUs (40TW und orginal PU) rausgeruppt und einfach ausgetauscht. der 40TW ist nun in neckposition. der ton: kl9ingt nicht mehr sooo nervig knackig wie vorher, auch in steg-position (spiel).

    5. ih habe bemerkt, das der 40TW nicht wirklich das wahre ist, bin aber auch unschlüssig darüber, was mir helfen kann. ich versuche, den 40TW zurückgeben zu können und gegen einen anderen EMG odere was weiss ich tauschen zu können. der zweite abbestellte 40TW wird dann sicher auuch ein solcher wie der umzutauschende werden, kp. wenns mir alles zu bunt wird, versuch ich nur den jetzt habenden 40TW nur zurückzuchicken und geld zurück. orginal PUs und orginal-2Band komplett rein und bass verkaufen. ich denke mal, hier im forum interessieren sich schon ein paar leute für den bass. tolles weihnachtsgeschenk für 270eur inkl. versand... *trauer* mit EMG-3Band 400eur

    ok, soweit mitgekommen jetze? hier stehe ich jetze, hänge fest und die zeit verrinnt immer mehr...


    mfg, maik
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.11.06   #15
    Ok, ich fasse mal zusammen:

    Dir gefällt der Sound des Basses an sich nicht, weder mit den Original-PUs, noch mit den Replacement-Dingern von EMG, richtig so, oder?!

    Durch neue Saiten erhoffst du dir eine tiefgreifende Verbesserung und das wird so nicht funktionieren.
    Die neue Saite wird zwar anders klingen, aber der Grundcharakter des Holzes und der Pickups wird bleiben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping