Saiten scheppern bei der Ibanez GRG170DX

  • Ersteller Influ3nza_J
  • Erstellt am
I
Influ3nza_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
19.09.08
Beiträge
40
Kekse
0
Guten Tag,



Ich habe mir letzte Woche eine Ibanez GRG170DX gekauft,die scheppernde Saiten besaß.Jetzt stelle ich mir die Frage ob das zu beheben ist.Ich habe schon von Halskrümmung und Saitenlange gelesen aber ich traue mich nicht wirklich ran im Handbuch stand,dass man mit dem Imbusschlüssel die Saitenhöhe verstellen kann.Sollte ich das vieleicht versuchen?


MfG Influ3nza_J
 
Eigenschaft
 
5hplayer
5hplayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.11
Registriert
14.09.08
Beiträge
149
Kekse
36
Ort
Unterfranken
Als an Halskrümmung hab ich mich noch nicht gewagt, aber Saitenhöhe verstellen hab ich schon öfters gemacht und damit auch Erfolg in Sachen Saitenscheppernbeseitigung gehabt ;) Ich würds daher erstma mit dem Verstellen der Saitenhöhe probieren, da es auch nicht so aufwendig ist, wie Halskrümmung ändern ;)
 
I
Influ3nza_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
19.09.08
Beiträge
40
Kekse
0
Im Handbuch steht das man diese "Schraube" an der Bridge drehen soll über dem Tremolo.Aber da sind 2 von denen eine unten eine oben.Welche von den beiden ?
 
yellowman
yellowman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
17.09.08
Beiträge
399
Kekse
328
Ort
Bayern, Kaufbeuren
Man sollte nach möglichkeit beide reindrehen da sonst das Tremolo schief wäre :great:
Also bei gleichmäßig in kleinen Abständen verändern und immer überprüfen obs schon passt.
Glaube so ne 1/4 drehung sollte reichen, dann wieder testen und wieder drehen.. usw.
 
I
Influ3nza_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
19.09.08
Beiträge
40
Kekse
0
Also von der Bundoberseite ausgemessen bis zur Seite(ohne Saite) beträgt die Länge gute 2,5cm und die Saiten schnarren immer noch.
 
5hplayer
5hplayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.11
Registriert
14.09.08
Beiträge
149
Kekse
36
Ort
Unterfranken
2,5 cm o_O. Das ist ja ma verdammt viel. Aber noch zwei Sachen

1) Die Saiten sollten eigentlich vom 1. bis zum 21/22/24 Bund nicht den selben Abstand haben
2) Hast du probiert die Saiten nicht nur höher, sondern auch mal tiefer zu "schrauben"?
 
I
Influ3nza_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
19.09.08
Beiträge
40
Kekse
0
Ich krieg das einfach irgendwie nicht hin -.- Wieviel würde mich das kosten das vom Profi machen zu lassen
 
yellowman
yellowman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
17.09.08
Beiträge
399
Kekse
328
Ort
Bayern, Kaufbeuren
Aufjedenfall sollte es normalerweise nicht mehr als 50€ kosten.
Vermute eher so um die ~20€
Aber lieber 20€ als soviel rumstellen bis nichts mehr geht... ^^ is mir zu Anfang auch mal passiert, konnte dann auch nur noch der Fachmann helfen :D
 
F
funny
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.11
Registriert
16.01.09
Beiträge
50
Kekse
0
hallo allerseits,

ich bin auch im besitz der ibanez und stand vor dem gleichen problem, dass saiten schnarrten bzw die saitenlage ziemlich unangenehm war. bin dann zu nem musikladen gegangen der hats dann gerichtet.

da in meinem fall die halskrümmung net verändert werden musste sondern nur die besagten 2 schrauben justiert wurden hat es mich 5€ gekostet. leider konnte ich net vorort bleiben und zuschauen wie er das genau gemacht hat, aber ich denke wenn du da nachfragst kannst bestimmt zugucken und nächstes mal selbst hinkriegen.

Von daher würd ich dir empfehlen sie von jmden einstellen zulassen bevor du noch verzweifelst :D
 
I
Influ3nza_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
19.09.08
Beiträge
40
Kekse
0
hallo allerseits,

ich bin auch im besitz der ibanez und stand vor dem gleichen problem, dass saiten schnarrten bzw die saitenlage ziemlich unangenehm war. bin dann zu nem musikladen gegangen der hats dann gerichtet.

da in meinem fall die halskrümmung net verändert werden musste sondern nur die besagten 2 schrauben justiert wurden hat es mich 5€ gekostet. leider konnte ich net vorort bleiben und zuschauen wie er das genau gemacht hat, aber ich denke wenn du da nachfragst kannst bestimmt zugucken und nächstes mal selbst hinkriegen.

Von daher würd ich dir empfehlen sie von jmden einstellen zulassen bevor du noch verzweifelst :D

Danke das werde ich auch mal machen lassen ;)

Noch eine Frage kann man eigentlich auch den SaitenABSTAND ich betone Abstand einstellen ?^^
 
F
funny
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.11
Registriert
16.01.09
Beiträge
50
Kekse
0
hmm das ist ne gute frage.

also ich denke, da die saiten durch sattel und brücke eigentlich fixiert sind, müsste man genau diese beiden elemente manipulieren um den abstand zu variieren.

mit der brücke sehe ich keinerlei möglichkeit dies zu erreichen, wenn dich der abstand stört kann man bestimmt nen anderen sattel aufsetzen, also neu kaufen und montieren.

da ich aber selbst anfänger bin können meine schlüsse natürlich auch totaler mumpitz sein. aber ich denke einfach durch drehen von schräubchen wird es wohl nicht gehen, sprech es einfach mal im musikladen an.
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.21
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.177
Kekse
10.911
Geh in Laden wo du die her hast und frag nett ob sie dir mal helfen könnten, als dank kaufste halt nen Satz Saiten dann sollten die das umsonst machen, ist doch schnell erledigt aber man weiß ja nie bei heutigem Service :rolleyes:
 
Broken_Dread
Broken_Dread
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.21
Registriert
10.07.06
Beiträge
225
Kekse
840
ich hab das gleiche modell und werd es in den nächsten tagen in nem musikladen einstellen lassen ... mir geht allerdings die hohe saitenlage aufn senkel ... außerdem überlege ich enrsthaft, ob ich das drecks floyd-rose feststellen lassen soll. der rat von aZjdY ist sicher gut - ich wär viel zu paranoid, um da selbst hand dran anzulegen.
 
K
Kane666
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.09
Registriert
13.08.08
Beiträge
81
Kekse
42
Also was ich am Anfang an meiner GRG170 rumgefummelt hab von Saitenabstand bis Halskrümmung und Tremoloabstand(naja eher die Neigung) zum Korpus war nicht mehr feierlich :D. Irgendwann hab ich es dann eingesehen vielleicht erstmal spielen zu lernen und hab die dann irgendwann nochmal eingestellt. Wenn man sich wegen sowas bekloppt macht achtet man viel zu sehr drauf. Musste grade merken dass meine Gitarre auch ein bisschen schnarrt aber das nehme ich für eine tiefer saitenlage in Kuf vorallem da ich das beim eigentlich spielen überhaupt gar nicht merke.
 
F
funny
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.11
Registriert
16.01.09
Beiträge
50
Kekse
0
ähnlich ist es bei mir auch, hab die saitenlage tiefer stellen lassen und hab auf einigen saiten immernoch bei hartem anschlag nen schnarren.

ich find persönlich dies doch störend, da ich halt noch anfänger bin und einfach direkt denke ich mache mal wieder was falsch. denn ich versuch alle sachen erstmal clean zu spielen bevor ich dann songspezifische verzerrungen oder effekte nach meinem ermessen hinzufüge.

werde demnächst eh mal die saitenwechseln dann steh ich mal wieder vor mehr problemen als mir lieb ist.

ansonsten bin sehr zufrieden mit der gitte, wenn ich halt mal ein wenig mehr erfahrung gesammelt hab krieg ich die für mich perfekte saitenlage mit akzeptablen schnarren vllt hin *träum*
 
Zuletzt bearbeitet:
My_Friend_Jack
My_Friend_Jack
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.10
Registriert
26.05.05
Beiträge
495
Kekse
738
Ort
Zuhause, wo sonst?
Ich hab mir das korrekte Einstellen so mit der Zeit selbst beigebracht. Als ichs dann in nem Musikgeschäft mal 'richtig' gemacht haben wollte, hatten die auch nicht mehr groß was daran zu verbessern ;)
Daher: Der Hals sollte leicht zu den Saiten hin gekrümmt sein. Also nicht krumm wie ne Banane. Mit etwas trial & error kommt man da schon dahinter. Dass man beim Trussrod keine zig Umdrehungen braucht, sondern ein paar Milimeter mit dem Imbus schon ausreichen können, versteht sich wohl von selbst.
Außerdem braucht das Holz etwas Zeit, um sich zu krümmen. Das Einstellen kann sich also durchaus ein paar Tage hinziehen.
Bei E-Gitarren ist eigentlich immer etwas Scheppern dabei. Gerade wenn man etwas hefitger zulangt. Ist nicht so dramatisch - solange mans übern Amp nicht hört.
Stärkere Saiten neigen etwas weniger zum Scheppern. Das Spielgefühl ist allerdings ein Anderes - man mags, oder auch nicht.
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
281
Kekse
15.888
Ort
Wien
Trag das Ding zum Händler wo dus gekauft hast zurück, sag denen das und sag ihnen dass die Saiten scheppern und dass sie dir das einstellen sollen ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben