Saitenlage ? , Leersaite & Oktavreinheit

von Deep_Impact, 12.02.07.

  1. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Mensch, das sind ja gleich drei Sachen auf einmal, das geht nun wirklich nicht !

    Doch das geht :

    1) Wie hoch ist eure Saitenlage ?
    Im 12. Bund hat meine neuer Bass eine Saitenlage von gut 5mm was mir sehr hoch vorkommt, ich bekomme das aber auch ohne Scheppern nicht tiefer ! Was kann ich da tun ?

    2) Leersaite & Oktavreinheit ?
    Ich bekomme bei dem Bass die Oktavreinheit nicht eingestellt. Das hatte ich noch nie ! Wenn ich nach der Leersaite (E) stimme, dann stimme alle Töne nicht mehr (G, A, D, E,...).
    Wenn ich aber nach dem A stimme (5.Bund) dann stimme alle Töne ausser der Leersaite. Also muss der Fehler im Sattel liegen, oder ? Ich vermute der ist schlecht geschliffen, aber hat vielleicht wer ne andere Idee ?
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.02.07   #2
  3. Deep_Impact

    Deep_Impact Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 12.02.07   #3
    Doch, aber das löst 2) nicht !
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.02.07   #4
    Schon mal die "Intonation" geprüft ?
    Also im 12.Bund den "gegriffenen" Ton und den "Flagolette" ?
    Wenn das schon nicht übereinstimmt - dann läuft alles andere auch aus dem Ruder.
     
  5. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 12.02.07   #5
    5mm zwischen Bundoberseite und Saitenunterseite halt ich persöhnlich schon für ordentlich hoch (ich habe aber auch schon schlimmeres gesehen). Um welchen Bass handelt es sich erstmal?

    1) Mhhh, ich gehe davon aus, dass das nicht dein 1. Mal ist (...). Wenn's wirklich ordentlich gemacht ist, könnte es an einem falsch gefeiltem Sattel oder einer schlechten Bundierung liegen. Check aber auch nochmal deine Halskrümmung. Bei einem kerzengeraden Bundierten bekommt man fast nie ein ordentliches Setup.

    2) Wenn du nach einem gegriffenen Ton stimmst, ist die Leersaite zu hoch oder zu tief? Könnte sein, dass dein Sattel zum Griffbrett hin abfällt und damit die Saite am falschen Ende auflliegt. In Verbindung mit 1) könnte das fast stimmen.
     
  6. Deep_Impact

    Deep_Impact Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 12.02.07   #6
    Der Hals ist nicht zu gerade, wenn ich 1. und 24. Bund greife hab ich in der Mitte vielleicht nen mm Platz.

    Die Leersaite ist dann zu tief. Anders herum, wenn ich die E-Saite stimme sind alle Töne zu hoch.

    Schlechte Bundierung ? Unwahrscheinlich die anderen drei Saiten sind 100%ig oktavrein.

    Es handelt sich um einen Hohner B-Bass :
    Massig-Bassig !
     
  7. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 12.02.07   #7
    Gut, also wie oben gesagt, glaube ich, dass der Sattel der E Saite falsch gekerbt ist. Ihm fehlt wahrscheinlich die Auflagefläche am Griffbrettende des Sattels
     
  8. Deep_Impact

    Deep_Impact Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 12.02.07   #8
    Muss ich heute mal ausbauen. Da der Vorbesitzer den nicht mal geklebt hat, fällt das noch leicht :)
     
  9. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 23.02.07   #9
    Bin auch so ein ziemlich penibler, was die Bundreinheit angeht. Ich habe den Effekt so auch schon öfter erlebt. Beim letzten Mal habe ich erst den Hals so eingestellt, dass es (mir) passte und wie Bullschmitt sagte, den gegriffenen" Ton und den "Flagolette" im XII perfekt abgestimmt. Und auf einmal passte alles! Ich behaupte mal, dass ein Bass letzendlich nur eine perfekte Kombination aus Halskrümmung, Saitenlage und Feinabstimmmung der Mensur kennt. Habe seit einiger Zeit wieder andere Saiten drauf und den gleichen Effekt mit der Leersaite, obwohl der XII absolut korrekt ist. Da werde ich aber erst wieder drangehen, wenn ich mir andere Saiten geholt habe. Alles sehr mühselig...
    Good Luck!
     
Die Seite wird geladen...

mapping